Yiddish Summer: »Di Megile fun Vaymar - Musiktheater Weltpremiere«

Donnerstag, 25. Juli + Samstag, 27. Juli, 20.00 Uhr

Di Megile fun Vaymar - Musiktheater Weltpremiere
Das Buch Esther für das Weimar des 21. Jahrhunderts
Yiddish Summer Weimar

Wir freuen uns auch auf die erste Weltpremiere im Rahmen des Yiddish Summer in diesem Jahr. In dieser trifft der berühmte jiddische Dichter Itzik Manger (1901-1969) auf biblische Erzählungen und die Weimarer Klassik. Eine wilde, dramatische Neu-Erzählung des Buches Esther. Geschaffen von Alan Bern und einem Team internationaler KünstlerInnen.

Diese große Eigenproduktion des YSW verbindet wichtige jiddische Genres mit dem kreativen Geist der 1920er und 30er Jahre bis heute. Manger schrieb eine modernistische Neufassung der Purim-Geschichte, - ein Meisterwerk jiddischer Poesie und Theaterkunst jenseits aller shtetl -Romantik. Mit beißendem Humor als sozialkritischer Kommentar zu seiner Zeit und in freier Interpretation des biblischen Materials organisieren sich etwa Schneidergesellen solidarisch und die Heldin der Geschichte, Esther, reflektiert kritisch über sexuelle Verfügbarkeit. Noch 1936 beschloss der Jüdische Kulturbund in Berlin die Vertonung und Inszenierung des Werks. Dies jedoch verhinderte die zunehmend aggressive Politik der Nazis gegenüber jüdischen Kulturinstitutionen. Mit bedeutenden zeitgenössischen KünstlerInnen beweist der Komponist Alan Bern heute, welches Potential für die Bühne in Mangers megile-lider schon immer steckte. Die Megille steht für das jiddische /hebräische Wort für ‚Schriftrolle‘.

Besetzung: Konzept & Musik/ concept & music : Alan Bern Texte/ texts : Itzik Manger & Johann Wolfgang von Goethe, bearbeitet von/ adapted by Yuri Vedenyapin & Alan Bern

Weitere Infos: yiddishsummer.eu

Karten: 20,- / 11,- Euro unter: yiddishsummer.eu/de/haupt/festivalwoche/premieren/di-megile-fun-vaymar.html

Veranstalter: Yiddish Summer Weimar

 

 

 

 


 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren