Oktober 2018

Programmplanung Oktober 2018

Mo. 1. Oktober – Fr.  5. Oktober, 9.30 Uhr – 17.00 Uhr       
Festival der Möglichkeiten


Di. 2. Oktober, 19:30 Uhr                   
ICH BIN JEMAND -Zirkustheater   


Mi. 3. Oktober, 19:30 Uhr                   
Gastspiel des Zirkus MoMoLo


Do. 4. Oktober                          
Crear vale la pena – Urban Dance


Fr. 5. Oktober                          
Abschlusspräsentation Festival der Möglichkeiten


Fr. 12. Oktober – So. 14. Oktober, 10.00 Uhr  – 19.00 Uhr    
Kinderzwiebelmarkt


 

So. 14. Oktober, 20.00 Uhr                 
Landes Jugend Big Band


Fr. 19. Oktober – 21. Oktober, jeweils 20.15 Uhr       
Global Players - Oper


Di. 23. Oktober, 20.00 Uhr                    
DYKI LYS Quintett – Folk Jazz


Mi. 24. Oktober, 20.00 Uhr   
Natszo – Singer /Songwriterin mit Loopmaschine und Bläsern


Do. 25. Oktober , 20.00 Uhr   
Lesebühne - Lesung


Do. 25. Oktober, 20.00 Uhr                  
Richard Ebert Quartett – Free Jazz


Fr. 26. Oktober, 20.00 Uhr    
Anne Folger – Selbstläufer – Klassik  trifft auf Comedy


Sa. 27. Oktober, 20.00 Uhr                  
John Garner Trio  - Jazz


So. 28. Oktober, 14.00 Uhr – 19.00 Uhr   
Spielzeit am Sonntag – Brett und Kartenspiele


Di. 30. Oktober, 20.00 Uhr                   
Mrs Frizzle – Pop Konzert





Mo. 1. Oktober – Fr.  5. Oktober, 9.30 Uhr – 17.00 Uhr      

Festival der Möglichkeiten  - Workshops und Auftritt und noch mehr

Nach dem grandiosen Erfolg im vergangenen Jahr gibt es auch in diesem Jahr ein Festival mit coolen Workshops für junge Leute. Wir zeigen euch die Möglichkeiten und ihr sucht euch aus, was euch gefällt. Vom 1. bis zum 5. Oktober 2018 mischt sich beim „Festival der Möglichkeiten“ im gesamten Gebäude des mon ami Tanz mit Theater, Politik mit Kultur und alles mit viel Spaß: Hier bekommt ihr unabhängig von eurer Herkunft, eurer Religion und eurem sozialen Hintergrund die Chance, Neues auszuprobieren, euch selbst und andere (besser) kennenzulernen oder einfach eine abwechslungsreiche Ferienwoche zu gestalten. Wir haben für euch ein buntes Angebot an Workshops von Modetheater, Zirkus, Hip Hop bis Gesang zusammengestellt, dass durch das Weimarer Jugendforum abgerundet wird. Aktiv werden könnt ihr täglich von 09.30 bis 12.30 Uhr und von 14.00 bis 17.00 Uhr, wobei wir Ganz- und Halbtageskurse für euch bereithalten; für das Mittagessen ist ebenfalls gesorgt. Am Abend gibt es immer um 19.30 Uhr Tanz-, Theater- und Zirkusvorstellungen. Dienstag: ICH BIN JEMAND –Zirkustheater, Mittwoch: Gastspiel des Zirkus MoMoLo, Donnerstag: Crear vale la pena – Urban Dance aus Argentinien,  Freitag: Abschlusspräsentation Festival der MöglichkeitenMeldet euch an, kommt vorbei und lernt andere Kulturen und coole Projekte kennen.
Eintritt frei
Das Festival der Möglichkeiten findet im Rahmen des 25jährigen Geburtstages der Kindervereinigung Weimar e.V. statt und ist organisiert vom Kinder- und Jugendzirkus Tasifan, den Jugendhilfeinrichtungen der Stadt Weimar, dem Kinderbüro, motion playground e.V., WE-DANCE e.V. und dem mon ami. Mit freundlicher Unterstützung des Sportamtes der Stadt Weimar.
Das Festival wird gefördert von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und dem Projekt „talentCAMPus“ der Volkshochschule Weimar. Anmeldung unter: www.tasifan.de


Fr. 12. Oktober – So. 14. Oktober, 10.00 Uhr  – 19.00 Uhr    

Kinderzwiebelmarkt

In traditioneller Weise verwandelt sich auch in diesem Jahr,  der Kulturhof des mon ami, zum 364. Zwiebelmarkt wieder zu einem wahren Kinderparadies und doch wird alles ganz anders. Denn zum zweiten Mal haben Kinder, des Buchkinder Weimar e.V., selbst am Programm mitgestaltet und zusammengestellt was Sie gerne wollen. An allen drei Tagen gibt es ein buntes Bühnenprogramm zu bewundern, dass mit allerlei Zauber, Puppenspiel, Kindertheater und Zirkusgaukeleien die Herzen der jungen Besucher, aber auch deren Begleiter höher schlagen lässt. Als wäre das noch nicht genug, gilt es auch die Hüpfburg, das Trampolin, den Klettergarten und eine Zwiebelinchen-Bastelstraße zu erleben und viele andere tolle Mitmachaktionen auszuprobieren.

Freitag

14.00 Uhr Rampenfieber: die Theatergruppe der Lebenshilfe 
15.00 Uhr Das Kieck-Theater aus Weimar: Der kleine Muck
16.00 Uhr Schaustelle Halle: Bruder Lustig (nach einem Märchen der Gebrüder Grimm)
17.00 Uhr Erfreuliches Theater Erfurt: Rotkäppchen

Samstag

13.00 Uhr Kinder-Theater Achim Sonntag: JOAQUINO PAYASO und seine fünf Koffer
14.00 Uhr Das Kieck-Theater aus Weimar: Der kleine Muck
15.00 Uhr Schaustelle Halle: Bruder Lustig (nach einem Märchen der Gebrüder Grimm)
16.00 Uhr Puppentheater Manuart: Hans im Glück
17.00 Uhr Kinder-Theater Achim Sonntag: Happy Birthday JOAQUINO PAYASO

Sonntag

13.00 Uhr CitronellaCircus: Rapunzel (Theater & Luftartistik)
14.00 Uhr Eine musikalische Geschichte von und mit Falk Zenker: Die Blumenprinzessin und der Drache
15.00 Uhr Puppentheater Manuart: Alles Kokolores, Frau Holle
16.00 Uhr  Kinderzirkus Tasifan: Gaukeleien rund um die Zwiebel


So. 14. Oktober, 20.00 Uhr                   

Landes Jugend Big Band - Salz und Sound...

...dazu Soul, Swing, SängerInnen, Saxophone, See, Schlagzeug und noch viel Mee(h)r, präsentieren im Rahmen ihres aktionsreichen Jahres, die Jugendlichen der LandesJugendBigBand (LJBB) Nach ihrer traumhaften Konzertreise an der Ostsee, wo sie ein begeistertes Publikum zurückließen, wollen Sie ihre Qualitäten der Band weit ins Land tragen wird und Ihr seid in diesem Jahr auserwählt, unser Programm ein letztes Mal in Thüringen zu hören – traditionell als krönender Abschluss des Zwiebelmarktes in Weimar. Die Landesjugendbigband Thüringen, die mit großer stilistischer Bandbreite und jugendlicher Spielfreude das Publikum begeistert, bietet, vom Swing-Klassiker über Cool-Jazz, Soul, Latin bis zu jüngeren Charthits, Alles, was sich Musik-, Jazz- und Bigbandliebhaber nach dem Zwiebelmarktprogramm wünschen.

Die Landesschülerbigband ist natürlich auch dabei und kommt mit einer frischen Brise und junger Unbeschwertheit von der See, um Swing, Funk und Latin in den Konzertsaale zu pusten. Im Rucksack der Bigbandgeschichte swingen Klassiker wie „Mack The Knife“ von Kurt Weill mit, oder Ella Fitzgeralds erster großer Hit „A Tisket A Tasket“.  Aber auch vor der Neubearbeitung vom „Worksong“, einem alten Spiritual, oder dem Funkklassiker aus den 70ern „Cold Duck Time“ scheut sich die Band nicht. Ob instrumental oder mit unseren zwei wunderbaren Stimmen von Sonia und Felix ist keine Bühne zu groß, um gleich vom ersten Ton an ein Lächeln auf Ihre Gesichter zu zaubern.

Eintritt frei

Veranstalter: Landesjugendbigband Thüringen


Fr. 19. Oktober – 21. Oktober, jeweils 20.15 Uhr      

Global Players – Oper

Wir freuen uns, dass wir eine Tradition mit dem brasilianischen Komponisten Giordano Bruno do Nascimento, weiterführen können. Er wird auch in diesem Jahr seine vierte Oper auf die mon ami Bühne bringen.  Auf und vor der Bühne spielen und singen Studierende sowie Alumni der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar unter der musikalischen Leitung des Komponisten. Die szenische Umsetzung stammt von Lisa Astrid Mayer, für Bühne und Kostüme zeichnet Selma Kracht verantwortlich.

Der Weltraum, unendliche Weiten. Viele Lichtjahre von der Erde entfernt begeben sich fünf Kandidaten auf ein Abenteuer der absolut vorhersehbaren Art: Die erste intergalaktische Realityshow - „Global Players“ – ein Wettkampf um Ruhm und Ehre, bei dem es um nicht weniger geht als den Planeten, auf dem das Ganze stattfindet. Denn dieser wird zum ersten Mal betreten und soll schließlich nach dem Gewinner benannt werden. Sonne, Erde, Mond, Gisela - wenn das nicht gut klingt.

Zwischen der NO – GO Area und dem Auge des Shitstorms begegnet ihr jeder Menge attraktiver Angebote, einem charmanten Moderator und altbekannten Charakteren. Also nichts wie los! Drei, zwei, eins, Lift – off …Seien Sie herzlich eingeladen. Weitere Informationen unter: www.facebook.com/Global.Players.Oper/Karten: 10,- Euro / 6,50 Euro Studierende und Schüler bei der Tourist Info Weimar bzw. der Veranstalter: Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar


Di. 23. Oktober, 20.00 Uhr                    DYKI LYS QuintettIm Rahmen der Jazzmeile ist Ganna Gryniva als Newcomer ausgezeichnet wurden und wir freuen uns, dass sie ihr Konzert bei uns im Hause spielen wird. Ein Heimspiel, da Ganna an der Hochschule für Musik Franz Liszt, Gesang studiert. DYKI LYS ist aber eine Berliner Jazzband, für die Ganna komponiert und arrangiert. Das Ensemble vereint die Melancholie der Ukrainischen Folklore mit der traditionellen Jazzmusik, sowie den Einflüssen aus der klassischen und der experimentellen Musik. Sehnsuchtsvolle Melodien werden von den im Jazz verwurzelten Harmonien umarmt und durch kraftvolle, teilweise durch osteuropäische Rhythmen geprägte Grooves getragen. Maximale Empfindsamkeit, Spontanität und die unermüdliche Suche nach neuen Klangwelten zeichnen den unverwechselbaren DYKI LYS Sound aus. Die Musik wird inspiriert von Künstlern wie Charles Lloyd, Tigran Hamasyan, Gretchen Parlato und vielen anderen. Außerdem wird es neue Arrangements und Lieder geben, nachdem Ganna in diesem Sommer ihre Heimat Ukraine bereist hat und dort viele Inspirationen sammeln konnte.

Seien Sie gespannt.

Veranstalter: mon ami Weimar

Eintritt: 5,- € ermäßigt / 8,- €


Mi. 24. Oktober, 20.00 Uhr    
Natszo – Singer / Songwriterin mit Loopmaschine und Bläsern

Die Leipziger Musikerin Natszo pfeift auf Regeln, zumindest auf musikalische. Braucht die Singer Songwriterin einen Kontrabass, etwas Harfentönendes oder Percussion, benutzt sie ihre klassische Gitarre und vor allem ihre Stimme. Die bewegt sich spielerisch, warm, zerrissen und bisweilen exzentrisch über allem, was man ihr an Sound anbietet. Die Kompositionen der Autodidaktin bestehen oft aus Loops, mal tanzbar, mal hypnotisch, experimentiert Natszo mit süß-bitteren Melodien, wie sie selber sagt. Zwischendurch erdet die Songwriterin sich und auch ihr Publikum mit fein-melodischen akustischen Songs, -Stimme und Gitarre-, die allein schon eine abendfüllende Präsenz haben. Bei der Musik der Wahlleipzigerin fällt es schwer zu sagen, was man lieber machen will: rauchen, diffus tanzen oder ein Samtkissen drücken, oder alles gleichzeitig. Das aufmerksame Ohr bekommt definitiv inspirierende Texte, eine Stimme von der man immer noch mehr will und eine Antwort darauf, wie abenteuerlich man mit dem Begriff Blues umgehen kann. Auf dem neuen Album verwirklicht Natszo ihre Songs mit Bläsern. Auch davon wird es einen Eindruck an diesem Abend geben. Wir sagen „Herzlich Willkommen“
Besetzung: Natalie Putsche

Karten: 9,- Euro / 6,- Euro für Studierende und Schüler

Veranstalter: mon ami Weimar


Do. 25. Oktober , 20.00 Uhr   

Lesebühne - Lesung

Die Lesebühne Vorlaut lädt sie / euch ganz herzlich ins mon ami zu einem gemütlichen Abend voller abwechslungsreicher Literatur ein. Und? Hätten Sie diesmal Lust zu lesen? Möchten Sie dieses Mal einen eignen Text vortragen? Die Antwort ist ganz einfach! Ja, Sie können einfach ihre eigenen Texte, Gedichte, Geschichten, Kurzgeschichten einem Publikum präsentieren. Bei Vorlaut handelt es sich um eine offene Lesebühne. Jeder ist erwünscht und willkommen. Bis zu zehn Minuten kann man auf der Bühne lesen. Egal ob Lyrik oder Prosa. Ob Kurzgeschichte oder Kapitel, aus dem eigenen unveröffentlichten Hauptwerk. Ob Sonett oder Ballade. Hauptsache selbstgeschrieben. Melden Sie sich an unter monami@monami-weimar.de  oder kommen Sie eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse vorbei und melden Sie sich.

Oder kommen Sie einfach vorbei und lauschen den Texten. Wir sind schon gespannt auf den nächsten tollen Abend voller Poesie und Lyrik.

Besetzung: Sie

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

Veranstalter: mon ami Weimar


Do. 25. Oktober, 20.00 Uhr                   

Richard Ebert Quartett - "Abreisetag"

Das Richard Ebert Quartett ist zum ersten Mal bei uns im Haus und wir sind umso gespannter auf die Band, deren Ruf ihnen Voraus eilt.

"Abreisetag" zum Ende des gleichnamigen Albums des jungen Saxophonisten Richard Ebert ist die Rückkehr aus den Traumlandschaften des Debütalbums "Nyx". Dabei kommen keineswegs Melancholie oder Fernweh auf. Der Blick ist stets nach vorn gerichtet und das die Entwicklung der Band mit dem zweiten Album nicht stehen bleibt, zeigt ein völlig neues Spektrum an musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten jenseits der klassischen Rollenverteilung des typischen Jazzquartetts. Leichten Fußes und stets voller Poesie bewegen sich die vier Musiker, die sich während ihres Musikstudiums in Dresden kennenlernten und bereits über 70 Konzerte in Deutschland und Österreich bestreiten durften, durch detailverliebte Arrangements, in denen sie ausgefeilten Songstrukturen ebenso große Bedeutung zumessen, wie lyrischen oder rasanten Improvisationen. Sie lassen Elemente aus dem aktuellen Mainstream des Modern Jazz ebenso gekonnt anklingen wie experimentelle Soundcollagen und spielen "einen zugleich zupackenden und subtilen Jazz [...] , der Kopf, Herz, Seele und Korper gleichermaßen ergreift, einen Jazz, der Phantasie- und Freiheitsraume öffnet“, wie die Thüringische Landeszeitung schreibt. 

Besetzung: Richard Ebert – Alt-Saxophon, Mathis Nicolaus – Klavier, Christoph Hutter – Kontrabass. Patrick Neumann – Schlagzeug

Karten: 9,- Euro und 6,- Euro für Studierende und Schüler

Veranstalter: mon ami Weimar


Fr. 26. Oktober, 20.00 Uhr                

Anne Folger – Selbstläufer Kleinkunstsolo für E-Musik mit Hang zu Albernheiten.

Nach dem grandiosen Erfolg mit Queens of Piano startet Anne Folger mit ihrer Solo Nummer Parole? „Selbst laufen“, durch. Nach vorn, schwungvoll und schräg kombiniert. Wenn zur klassischen Vollblutpianistin noch Situationskomik, Witz, Charme und Groove dazukommen, wird aus der Schublade gerne mal eine Schrankwand. Werktreue war gestern. Anne nimmt die Helden der Klassik mit in ihre eigene Welt und hebt sie dazu, mit gespitzten Fingern, gefühlvoll modernisiert, vom Sockel: Klassische Hochkultur und scharfzüngige Kleinkunst vereint. Hier wird George Harrisons geheime Verwandtschaft zu Bach virtuos offengelegt, Chopin als melancholischer Popsongschreiber entlarvt, Debussy mit Klingeltönen zersetzt; der Klavierhocker gibt endlich ein Solo, statt nur zwischen zwei Sätzen zu knarzen; Robert Schumann kommt mal über Bad Doberan hinaus, gibt die stummen Fingerwechsel auf und findet in einer sonnengebräunten Samba seine wahre Arabesque; eigene Kompositionen - der echte Goldrausch eines jeden Musikers - werden dazu gemixt und Kreuzfahrtunternehmen, die sich bei Verdi bedienen, ökobilanziert zur Rechenschaft gezogen.Und Youtube-Bloggerin Doremi gibt in Ihrem Tutorial Tipps, wie Sie sich die Lider mit Beethoven schminken.

Wie im wahren Leben. Urtext ad Libitum. Klatschen Sie doch, wann Sie wollen!

Besetzung: Anne Folger

Karten: online hier>> www.monami-weimar.de/ticketsund bei der Touristinformation Weimar unter 03643 / 745 74518,70 €/Schüler und Studenten 15,50 zzgl. VVK-Gebührund und an der Abendkasse 22,- und Studierende und Schüler 19,- Euro

Veranstalter: mon ami Weimar


Sa. 27. Oktober, 20.00 Uhr                   

John Garner Trio

JOHN GARNER sind immer noch hungrig und bringen nur ein Jahr nach ihrem Debüt „Writing Letters“ ihr zweites Album, das sie erneut über eine erfolgreiche Crowdfunding Kampagne finanziert haben, auf den Markt. „see you there“ heißt die neue Scheibe und sie ist voller Überraschungen! Über 100 Konzerte innerhalb kürzester Zeit haben die drei Garners geprägt. Das ständige Tourleben hat Spuren hinterlassen – aber auch das Trio zu einer noch geschlosseneren Einheit zusammenwachsen lassen. Die Band ist nun mehr denn je voller Energie und Tatendrang und auf der Suche nach neuen Erfahrungen. Doch die bereits erlebten wollen die jungen Musiker jetzt mit uns teilen. „see you there“ spiegelt die Gefühle und Erlebnisse auf deren Tour quer durch Europa wider und trägt einen mit über unvorstellbar schöne Landschaften, tiefe Täler, hohe Berge, weite Seen, jedoch genauso in kleine Dörfer, große Plätze und noch größere Metropolen.

Besetzung: Stefan Krause (Gesang, Gitarre, Mandoline, Synthesizer), Lisa Seifert (Gesang, Akkordeon), Christopher Sauer (Gesang, Gitarre)                                                          

Karten: online hier>> www.monami-weimar.de/ticketsund bei der Touristinformation Weimar unter 03643 / 745 745
Abendkasse: 10,- Euro und Studierende und Schüler 7,- Euro

Veranstalter: mon ami Weimar


So. 28. Oktober, 14.00 Uhr – 19.00 Uhr               

Spielzeit am Sonntag

Endlich ist es wieder Zeit für die Spielzeit am Sonntag. Genießen Sie einen Nachmittag mit viel Spiel, Spaß und Spannung. Wie wäre es mit Carcassonne, der Burg, die vielleicht im letzten Frankreich - Urlaub besichtigt wurde. Oder Andor, bei dem gemeinsam gegen Fabelwesen gewürfelt werden muss. Jeden letzten Sonntag im Monat zwischen September und Mai können Sie im mon ami Weimar über 1000 Karten- und Brettspiele ausprobieren. Da ist sicher für jeden etwas dabei. Spielen Sie doch mal wieder.

Eintritt frei

Veranstalter: mon ami Weimar


Di. 30. Oktober, 20.00 Uhr                    

Mrs. Frizzle Zum Einläuten in dem Feiertag spielt die Weimarer Band „Mrs.Frizzle“ im mon ami und lädt zum Tanzen, Singen und Schreien ein. Die Band hat viele Facetten. Sie kann opulent das Leben feiern oder wahrheitsgetreu die Liebe enttarnen. Sie ist immer ehrlich und auf jeden Fall ungewöhnlich. Der Alltag der sechs Bandmitglieder bietet genügend schillernde oder dramatische Vorlagen, um kreativ in den Frizzle-Songs verarbeitet zu werden. Im sympathisch größenwahnsinnigen Bombastrock föhnt die Band seit mehr als zehn Jahren über die Bühne. Selbst unplugged zaubert Mrs.Frizzle eigene Klangwelten und kreiert die eigenen Lieder überraschend anders.  Im Studium haben sich vier Musiklehrer und ein Krankenpfleger gefunden und wir sind seit 2015 mit einem neuen tighten Drummer am Start: Das Lieblingsbandmitglied von Mrs.Frizzle ist das Publikum. Es darf tanzen oder singen, schreien oder mit dem Kopf nicken, fassungslos starren oder nur mit dem großen Zeh wackeln - alles ist erlaubt! Mrs.Frizzle ist so vielfältig wie der Soundtrack eines schillernden Films.

Besetzung: Marleen – vocals, Quasi - vocals, Rhythmguitars, JMS – Leadguitars, Christian – keyboards, Matze – bass, Hannes - drums

Eintritt: wird noch festgelegt

Veranstalter: mon ami Weimar


 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren
Freitag, 29. November, 20.00 Uhr

Nach oben