Mai 2017

Freitag, 5. Mai
20.00           Hobalala – Auf der Suche nach Joao Gilberto
                    Ein musikalisch-literarischer Abend mit Martin Bertram und dem Trio
                    Orange Embers

 

Montag, 8. Mai
20.00               Hans Anselm Big Band


Samstag, 13. Mai
18.30               4. Weimarer Tanzgala

 

Samstag, 20. Mai
20.00               Der Tod
                        „Happy Endstation – Ein Last-Minute-Reiseführer“


Sonntag, 21. Mai
19.19               poetry slam No. 34


Mittwoch, 24. Mai
20.30               Chorperformance Kupalo – ukrainische Volkslieder

 

Freitag und Samstag, 26. – 27. Mai

10.00 -18.00   Kirchentage auf dem  Weg Jena/Weimar

                    Kinder- und Familienprogramm

 

Vorschau Juni


Freitag, 2. Juni
20.00               Folktanz mit „fork & fiddle“ und „the tumbling teaspoons“

 

 

Ausführliches Programm

 

Freitag, 5. Mai, 20.00            
Hobalala – Auf der Suche nach Joao Gilberto
Ein neugieriger Reisender, von der Sehnsucht und der Liebe zur Bossa Nova infiziert.  Die umtriebige Suche nach einem weltbekannten Musiker, der nicht gefunden werden will. Ein Schauspieler und drei Musiker, die das Publikum auf eine virtuelle Reise zu den Wurzeln der "Neuen Welle" nach Rio de Janeiro mitnehmen. Zeitreise und Zeugenbefragung zugleich. Und während das Psychogramm des weltbekannten Gitarristen Joao Gilberto entsteht, wird die Frage nach dem Preis der Perfektion in der Kunst gestellt. Der Stoff für diesen besonderen literarisch-musikalischen Abend sind Marc Fischers Reportage - gelesen von Martin Bertram - und die Bossa Nova-Klassiker vom Beginn der 60er Jahre, feinsinnig interpretiert durch das Trio Orange Embers: Clemens Appenroth - Baß, Helmar Kilian - Gitarre und mit der Stimme Viola Michaelis.

Konzept: Viola Michaelis

Veranstalter: mon ami
Eintritt: 10,- Euro / Schüler & Studenten 7,- Euro

 

Montag, 8. Mai, 20.00                       
Hans Anselm Big Band
Im Sommer 2015 faszinierte die fünf jungen Musiker des Hans Anselm Quintetts die Idee von einer eigens zusammengestellten Big Band, die ihre Arrangements mal etwas größer interpretiert. Die eigenen Kompositionen der Band erkunden das gesamte Spektrum musikalischen Ausdrucks, bewegen sich zwischen Lyrik und Energie, Offenheit und Groove und wollen vor allem eines: Geschichten erzählen und den Zuhörer in andere Welten entführen. Dabei bedient sich die Musik vieler verschiedener klanglicher Einflüsse und lässt sich schwer auf ein Genre beschränken. Mal ist es laut und intensiv, mal leise, zart und fast zerbrechlich. Und das was letztendlich zählt, ist die Energie, die im Raum und im Moment entsteht, um die Zuhörer mit auf ihre ganz eigene Reise zu nehmen. Die Hans Anselm Big Band war erstmalig im Mai 2016 zu hören, mit Konzerten in Berlin, Leipzig und Dresden. Nun ist gerade ihre erste CD erschienen und es geht direkt live in die zweite Runde. Mit neuer Musik und neuen Arrangements, die sich dieses Mal auch den Möglichkeiten der elektronischen Klangerzeugung bedienen sind sie nun auf Tour.

Veranstalter: mon ami
Eintritt: 10,-  Euro / Schüler & Studenten 7,- Euro

 

Samstag, 13. Mai, 18.30
4. Weimarer Tanzgala
Als Höhepunkt für die Paartanz-Kurse der Tanzwerkstatt Weimar findet jährlich die Weimar Tanzgala statt. Dieses Jahr steht die Tanzgala unter dem fantastischen Motto der Swinging Sixties! Mit dem grandiosem Live-Orchester Franz´L., einem Sektempfang und großartigen Künstlern im Showprogramm wird der Abend zu einem ganz besonderen Tanzvergnügen. Swingen Sie durch den Abend und lassen sich von der fröhlichen Stimmung der Flower-Power-Zeit mitreißen!


Veranstalter: Tanzwerkstatt Weimar
Karten können Sie in der Tanzwerkstatt Weimar (Brennerstr. 42, Zugang über Schopenhauerstr.) von Montag – Freitag jeweils zwischen 16.00 und 19.00 Uhr kaufen.

 

Samstag, 20. Mai, 20.00                    
Der Tod
Nach seinem mehrfach ausgezeichneten Soloprogramm „Mein Leben als Tod“ widmet sich der Sensenmann in seiner neuen Show dem unausweichlichen Übergang auf die andere Seite. Und zeigt auch da: Alles halb so schlimm, wenn man nur mal drüber gesprochen hat. Erleben Sie eine Schnupperfahrt auf der „MS Jordan“, staunen Sie über Preisvorteile der Nirvana-Fernbusse und lernen Sie die restlichen Werte des Feierabendlandes kennen. Happy Endstation – ein Last-Minute-Reiseführer. Von Wolke sieben bis Teufels Küche, vom jüngsten Gerücht bis zur barrierefreien Himmelsleiter: Es warten Ausflugstipps für jedermann. Die Image-Kampagne des Todes geht endlich in die nächste Runde. Denn nur ER weiß, wann Schluss ist.

Veranstalter: Musicmanagement Rosenburg, Karten über den Ticketshop Thüringen und an der Abendkasse

 

Sonntag, 21. Mai, 19.19                    
poetry slam No. 34

Regelmäßig treten bekannte Poeten und noch unbekannte Newcomer auf die Bühne des mon ami und stellen sich dem Publikum. Ihr entscheidet mit Applaus, wer in die nächste Runde zieht und bestimmt somit euren Abend selbst.
Wollt ihr ihn lustig, performativ, nachdenklich, lyrisch, prosaisch oder gerappt - ihr habt es in der Hand.

Veranstalter: mon ami
Eintritt: 9,- Euro / Schüler & Studenten 7,- Euro / WP

Mittwoch, 24. Mai, 20.30 Uhr           

Chorperformance Kupalo – ukrainische Volkslieder

Der Kammerchor „Sofia“ aus Kiew präsentiert der Zuhörerschaft die Chorperformance Kupalo, einen hochsommerlichen Cocktail ukrainischer Volkslieder. Dabei werden Werke der ukrainischen Komponisten Eugene Stancovic, Lesia Dychko und Ihor Shamo zur Aufführung kommen. Unter der Leitung von Oleksandra Polytsia, die in Weimar an der Hochschule für Musik Franz Liszt Dirigat studiert,  bekommen die Lieder eine ganz neue Frische, wie bereits gefeierte Aufführungen in Kiew bewiesen haben. Lassen Sie sich mitreißen von den Gefühlen, Tänzen, Freuden und Tränen dieser ukrainischen Volkswaisen.

Veranstalter: Studierendenkonvent Weimar

Eintritt:8,- Euro/Schüler & Studenten 5,- Euro

Freitag 26. Mai und Samstag 27. Mai 10.00 –18.00

Kirchentage unterwegs Jena/Weimar  - Kinder- und Familienprogramm

Wie ein Kind, so heißt es im Lukasevangelium, muss das Reich Gottes empfangen werden. Ein Kinder- und Familienzentrum im mon ami bietet Workshops zur Reformation, deren Schauplätze auf Stadtrallyes und Rucksacktouren in Jena und Weimar erlaufen werden. Erkundungsgänge durch eine Moschee und die Heiligen Schriften der großen Weltreligionen führen über die Grenzen des eigenen kulturellen Tellerrands hinaus. Konzerte des Liedermachers Reinhard Horn und der Weimarer Singschule, Zirkusaufführungen und Drum Circles laden zum Miterleben ein. Das Projekt „Weimarer Kinderbibel“, das auf die kreative Auseinandersetzung mit biblischen Texten zielt, präsentiert sich mit Ausstellungen und Workshops. Die Erwachsenen können in Workshops ihre Rolle als Väter und Mütter reflektieren.

Veranstalter: Reformationsjubiläum 2017 e.V.

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren