Programm Januar 13

Samstag, 5. Januar

20.00 Uhr     Whyma


Mittwoch, 9. Januar

19.30 Uhr     Norwegen & Schweden –

Eine Jahreszeitenreise durch den hohen Norden

Multivisionsshow


Samstag, 12. Januar & Sonntag, 13. Januar

14. Spielkulturfest

14.00 Uhr     Im wilden Westen – Goldgräber, Spieler & Revolverhelden


Freitag,  18. Januar

20.00 Uhr    Kleidertausch-Party mit Gnadenlos Schick


Donnerstag, 24. Januar

20.00 Uhr    Dieter Moor „Amüsante Geschichten aus der arschlochfreien Zone“


Donnerstag, 31. Januar

Mensa Fasching

20.00 Uhr    Die Zeitmaschine läuft… und wir laufen mit und feiern den 30. Geburtstag!  


 

   

                        

Ausführliches Programm

 

WhyMa

Der Blues entstand der Legende nach, als Robert Johnson, ein unscheinbarer Plantagenarbeiter aus Hazlehurst (USA), an einer Kreuzung seine Seele dem Teufel verkaufte, um sein Gitarrenspiel zu verbessern. Nüchterne Zeitgenossen schreiben seine Entwicklung eher dem Unterricht durch den Gitarristen Ike Zinnerman zu, mit dem er längere Zeit umherwanderte. Die Thüringer Bluesrockband WhyMa (Gesang, Gitarre, Bass und Schlagzeug) hat ihre eigene Deutung dieser Legende: Kreuzungen im Leben finden überall statt und spiegeln die Licht- und Schattenseiten des Lebens. Unter dem an die Stadt aus dem ``Ilm-Delta'' erinnernden Namen Why Ma interpretieren sie Klassiker der Bluesmusik zeitgemäß und stellen eigene rockige Songs vor.

Veranstalter: mon ami

Eintritt: 8,- Euro


    

Norwegen & Schweden – Eine Jahreszeitenreise durch den hohen Norden

Seit Jahren sind Sandra Butscheike und Steffen Mender in den beiden Ländern unterwegs. Immer wieder zieht sie die unendliche Weite, die Stille und die Kraft der Elemente in ihren Bann. Reisen Sie mit den Beiden vom Süden bis hinauf zum Nordkap und erleben Sie die Magie des hohen Nordens zu allen Jahreszeiten.

Im Mai verwandelt die Obstbaumblüte die Ufer der Fjorde in ein wahres Blütenmeer. Auf ausgedehnten Trekking- und Kanutouren durch die berühmtesten Nationalparks treffen die Beiden immer wieder auf das beherrschende Element Wasser. Glasklare Flüsse rauschen durch tiefe Täler, Wasserfälle stürzen donnernd in die Tiefe und spiegelglatte Seen glitzern in der Sonne. Die Gletscher Norwegens sind die mächtigsten des europäischen Festlandes. In freier Wildbahn beobachten die Beiden Elch, Rentier, Moschusochse und Papageientaucher und erleben in Stockholm, Oslo, Bergen und Trondheim das einzigartige Flair der skandinavischen Städte. In Südschweden erfahren sie mehr über das Leben der Wikinger und genießen die Sommerfrische auf den Ostseeinseln Gotland und Öland. Sie sind zu Gast beim größten Mittsommerfest Schwedens und erleben die Mitternachtssonne am Nordkap und auf den Lofoten, wo von Februar bis Juni der Kabeljau zu Stockfisch verarbeitet wird. Der Herbst ist die schönste Zeit zum Wandern! In dieser Zeit verfärben sich Moose, Sträucher und Bäume fast über Nacht. Im Winter geht es mit dem Wohnmobil 6000 km über vereiste Pisten. In Jukkasjärvi übernachten sie im weltberühmten Eishotel und erkunden mit Hundeschlitten und Schneeschuhen das tief verschneite Lappland. Bei Temperaturen bis -30°C lassen sich die Beiden vom magischen Tanz der Polarlichter verzaubern.

Brillant fotografiert und mit Videosequenzen bereichert, präsentieren die Fotojournalisten eine der eindrucksvollsten Regionen dieser Erde in HDAV Qualität auf Großbildleinwand.

Veranstalter: Sandra Butscheike und Steffen Mender GbR

Karten gibt es für 10 Euro / ermäßigt 9 Euro in der Tourist-Information Weimar


 

14. Spielkulturfest Im wilden Westen – Goldgräber, Spieler & Revolverhelden

Zum diesjährigen Spielkulturfest verwandelt sich das mon ami in den Wilden Westen. Sattelt die Pferde, begebt euch auf die Spuren der Trapper, überwindet reißende Flüsse, die Rocky Mountains, blickt in die Weite der Prärie und spielt, was die Bretter hergeben. Am Horizont ziehen Staubwolken herauf, denn die Dalton-Bande reitet nach ami-Town. In dieser Western-Stadt gibt es jede Menge zu erleben: Goldsucher machen hier Station, Siedler ziehen mit ihren Planwagen durch und Cowboys zocken im Saloon mit gezinkten Karten.

Um für das Leben im Wilden Westen gewappnet zu sein, laden wir jeweils 16 Uhr alle jungen Cowgirls und Cowboys ein, sich im Fährtensuchen, Lassowerfen und Bullenreiten zu üben. Ihr könnt auch weiterziehen durch Wyoming bis nach Montana und dem Goldrausch verfallen oder ihr besucht die Rattlesnake-Ranch, baut eure Steckenpferde und Ausrüstung für den Ritt durch den Wilden Westen.

Zum 14. Spielkulturfest öffnen wir wieder große Kartons mit den besten Neuerscheinungen und den prämierten Spielen des Jahres 2012. Wie auch in den vergangenen Jahren stehen jede Menge fachkundige Scouts bei der Auswahl der Spiele zur Seite und erklären die Regeln.

 

Mit freundlicher Unterstützung der Kulturdirektion der Stadt Weimar, family games, Kinder- und Jugendzirkus Tasifan

Veranstalter: mon ami Weimar

Eintritt: 2,50 Euro / Kinder bis 14 Jahre 1,50 Euro / 1,- Euro Weimarpass


         

Dieter Moor „Amüsante Geschichten aus der arschlochfreien Zone“

In dem von unbeugsamen Brandenburgern bevölkerten Dörfchen Amerika scheint sich alles zum Guten gefügt zu haben: Die alpenländischen Aliens, die Moors, sind in die Gemeinschaft der Einheimischen aufgenommen und die anfänglichen Probleme um den Hof gelöst. Doch da gibt der geliebte Hürlimann-Traktor den Geist auf, und auf einmal steht nicht nur der häusliche Friede, sondern auch die Ehre des Neubauern auf dem Spiel. Helfen kann nur Hürli- Gott Jakob aus der Schweiz, auch wenn Bauer Müsebeck, Teddy und Krüpki so ihre Zweifel haben. Als dann auch noch ein Bayer im hellblauen Tangaslip die ersten Wasserbüffel nach Amerika bringt, stehen neue, skurrile und anrührende Herausforderungen ins Haus.

Dieter Moor, 1958 in Zürich geboren, ist Schauspieler und Moderator. Anfang der 90er Jahre moderierte er das preisgekrönte Medienmagazin „Canale Grande“. Nach verschiedenen Stationen beim deutschen und eigenen Talkshows im österreichischen und Schweizer Fernsehen präsentiert Dieter Moor seit 2007 das ARD-Kulturmagazin „Titel, Thesen, Temperamente“. Gemeinsam mit seiner Frau Sonja betreibt er in der Nähe von Berlin einen Demeter- Bauernhof. In seinem vierten Buch führt uns Dieter Moor eben wieder in diese Welt auf dem Lande, in ein Gebiet voller liebenswerter und skurriler Charaktere, in eine arschlochfreie Zone. Genießen Sie diesen paradiesischen Zustand zumindest für diesen Abend.

Veranstalter: mon ami Weimar

Karten gibt es für 15,50 Euro / erm. 12,50 Euro zzgl. VVK-Gebühren bei www.ticket-leistung.de, www.eventim.de und in der Eckermann-Buchhandlung Weimar, Marktstr. 2


Mensa Fasching

Die Zeitmaschine läuft – wir laufen mit und feiern den 30. Geburtstag! Wie die Zeit vergeht! Der Mensa Fasching - von der Mensa in der Coudraystrasse über das heutige Mensagebäude am Park in das Volkshaus und nun in das mon ami und den Kasseturm - er hat in den 30 Jahren seines Bestehens bereits so einige Immobilien in der Klassikerstadt zum Wackeln gebracht. 30 Jahre Fasching! 30 Jahre Party! 30 Jahre Spaß pur! Und auch 30 Jahre fester Bestandteil des kulturellen Lebens der Stadt Weimar. Darauf darf man auch ein bisschen stolz sein.

Auch im neuen Faschingsjahr wird alles versucht, drei närrische und verrückte Tage zu bescheren. Die Zeitmaschine wurde mit einem beherzten Knopfdruck am 11.11.2012 gestartet und entführt Euch in eine bewegte Vergangenheit. Oder war es doch die Zukunft? Mit auf große Zeitreise gehen unter anderen Biba & die Butzemänner, Joe Eimer + und die Skrupellosen sowie Holm & The Hardliner. Die kleinen und jüngsten Faschings-Zeitausflügler erwartet am Samstag, den 2. Februar ein Nachmittag mit Hüpfburg, Kinderdisco, Kinderschminken und Torwandschiessen, Saftbar und vielem mehr. Die Maschine wird vom Donnerstag, 31.1. bis zum Samstag, 2.2. auf Hochtouren laufen. Jeweils ab 20 Uhr kann der Zeittunnel besucht werden (P18).

Veranstalter: Mensa Fasching, Eintrittspreise: Donnerstag 10,- Euro (ermäßigt für Studierende 5,- Euro), Freitag 16,- Euro (ermäßigt für Studierende 8,- Euro), Samstag 18,- Euro für ALLE zeitreisenden Narren. Der Vorverkauf beginnt bereits Donnerstag, 27.12.2012 im Schwarzburger Hof, Zur alten Laterne, Smugglers Irish Pub, SC Kasseturm, SC Schützengasse, Brasserie, Getränkebasar Pusch und im Zigarrenkontor. Im mon ami nur am 28.1. bis 30.1. von 15-18 Uhr sowie in der INFOthek der Mensa ab dem 7.1. Weitere Informationen unter www.mensa-fasching.de.  


 

 

 

 

 

 

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren