Programm Januar 12

Freitag, 13. Januar

20.30 Uhr    Cristin Claas

                   mit Schola Cantorum Jugendchor


Samstag, 14. Januar

20.00 Uhr    Mohammad Reza Mortazavi

                   iranischer Ausnahmeperkussionist


Samstag, 21. Januar – Sonntag, 22. Januar

14.00 – 21.00 Uhr

13. Spielkulturfest Weimar total verspielt

In 80 Spielen um die Welt


Donnerstag, 26. Januar

20.00 Uhr    Baumann & Clausen

                   Im Himmel ist der Teufel los!


Freitag, 27. Januar

20.00 Uhr    fork & fiddle


Samstag, 28. Januar

20.00 Uhr    poetry slam No. 8


Montag, 30. Januar

20.00 Uhr    "Jazz ohne Stress"

                   Konzert der Schulmusik-Bigband

 

 

 

Ausfühhrliches Programm

 

Christin Claas

mit Schola Cantorum Jugendchor

 

Cristin Claas hat mit ihrem Trio in den letzten Jahren einen unverwechselbaren eigenen Sound erschaffen. Im Mittelpunkt steht die grandiose Sängerin Cristin Claas. Ihre Stimme erinnert an die nordischen Sängerinnen wie Victoria Tolstoy, Silje Nergaard oder Torun Eriksen. Cristin Claas kommt aber aus Deutschland und hat ihre eigene Art zu singen gefunden. Sie singt vorwiegend auf deutsch, aber auch in ihrer eigenen Fantasiesprache und spielt mit dem Gitarristen Stephan Bormann und dem Pianisten Christoph Reuter. Sie haben keinen Schlagzeuger, aber den vermisst man auch nicht - die Band versteht es auch so, rhythmisch mitzureißen. Diese Band ist voller Ideen, Witz und unterhält spielend das Publikum, das schon nach dem ersten Song mit offenem Mund über diese Klangwelten staunt. Zwischen Melancholie und Witz. Musik, die so klingt wie das Leben!

Zusammen mit dem Jugendchor der schola cantorum weimar unter Leitung von Cordula Fischer werden Kompositionen für Chor und Band erklingen. Das besondere ist, dass der Chor und die Band erst am Nachmittag des Konzerttages aufeinander treffen werden und auf der Bühne improvisiert wird. Seien Sie gespannt.

Veranstalter: mon ami, Eintritt: 8,- Euro / ermäßigt 5,- Euro inkl. 0,50 Kulturförderabgabe. WP


 

Mohammad Reza Mortazavi

iranischer Ausnahmeperkussionist

 

Der iranische Ausnahmekünstler Mohammad Reza Mortazavi zaubert Klangwelten aus den beiden traditionellen persischen Handtrommeln Tombak und Daf und erschafft im Solospiel Klänge orchestralen Ausmaßes, ohne jegliche technische Hilfsmittel. Er galt bereits im Alter von 20 Jahren als der beste Tombak-Spieler der Welt und hat im Laufe seiner Karriere über dreißig neue Schlag- und Fingertechniken entwickelt, die weit über die Grenzen der Tradition hinausgehen und seine Musik zu einem faszinierenden Klangerlebnis jenseits der üblichen Konventionen verdichten.

Wer den vielfachen Preisträger einmal gehört oder gesehen hat, wird ihn und seine Musik nicht mehr vergessen. Mit einer virtuosen Intensität entlockt er den Trommeln Töne, Melodien, Klangfarben und Rhythmen, die das Publikum weltweit verzaubern. Mal ganz leise, langsam, sanft und verhalten, dann wieder so schnell und variantenreich, dass die enorme musikalische Spannbreite verblüfft. Es ist ein pures und intensives musikalisches Erleben mit einer klaren Richtung: immer GERADEAUS.

 

„Schaut man dem unglaublich virtuosen Solisten zu, könnte man denken, er hätte nicht zwei, sondern mindestens sechs Hände.“ (ARTE 2010)

 

Veranstalter: mon ami, Eintritt: Karten gibt es für 15,50/erm. 11,50 Euro inkl. 0,50 Kulturförderabgabe bei der Tourist-Information Weimar (03643/745745) und bei www.eventim.de sowie für 19,-/erm. 15,- Euro inkl. 0,50 Kulturförderabgabe an der Abendkasse. WP


 

13. Spielkulturfest Weimar total verspielt

In 80 Spielen um die Welt

 

Zum inzwischen 13. Spielkulturfest werden wir im mon ami spielend die große weite Welt erkunden und uns in die fernsten Länder wagen. Auf kleine wie große Weltenbummler wartet im Saal eine berauschende Spielewelt mit fast 1000 verschiedenen Spielen darauf, entdeckt und unter fachkundiger Anleitung bespielt zu werden. Damit auch alle bestens für unser Abenteuer ausgestattet sind, kann in der Papperlapapp-Werkstatt gebastelt werden, was man zum Reisen eben so braucht. Jungen Entdeckern wird zudem jeweils Samstag und Sonntag um 16 Uhr die Möglichkeit gegeben, ihre Reisetauglichkeit unter Beweis zu stellen und verschiedenste Fortbewegungsmöglichkeiten zu erforschen. Also: hin und weg und losgespielt!

 

Veranstalter: mon ami Weimar mit freundlicher Unterstützung von der Kulturdirektion der Stadt weimar, dem Kinder- und Jugendzirkus Tasifan, family games und dem Spiel des Jahres e.V.

Eintritt: 2,50 Euro / Kinder bis 14 Jahre: 1,50 Euro, WP


 

Baumann & Clausen

Im Himmel ist der Teufel los!

 

Der Wendepunkt der Zeiten ist gekommen! Sogar die Mayas haben das Ende der Welt vorhergesagt. So soll es nun auch bei Baumann & Clausen geschehen. Die Welt Deutschlands beliebtester Bürokraten wird untergehen - zumindest im Theater! Der Deutsche Wetterdienst meldet die Apokalypse verspätet und so bleiben Hans-Werner und Alfred nur noch 2 Stunden, das Zeitliche zu regeln. Völlig auf sich gestellt, bereiten sich Baumann und Clausen auf ihr ganz persönliches Ende vor! Nun stehen sie da, die alten Freunde - sagen sie sich alles, was seit Langem überfällig war und stellen fest, dass es am Ende ihrer Tage noch etliche Untätigkeiten auszuprobieren gilt …

Und das Publikum? Das ist mittendrin, im Urknall der Baumann & Clausen-Welt. Sie begleiten die beiden Käffchenbrüder mit, bis hin zum Schritt vor das Jüngste Gericht! Doch diese Frage wird im Stück noch beantwortet werden müssen: Hat der Himmel ein Herz für Bürokraten? Oder wird es Alfred und Hans-Werner doch noch gelingen den Lauf des Schicksals zu ändern und die Menschheit zu retten? Ein schreiend komisches Schauspiel mit Jens Lehrich und Frank Bremser. Sehen Sie die Beiden in ihren Paraderollen "Baumann und Clausen".

 

Veranstalter: CallaComedy GmbH


 

fork & fiddle

 

Unwillkürlich zuckt es in den Beinen, wenn „fork & fiddle“ Lieder und Tänze aus Europa, aus Israel und Amerika anstimmen. Und es darf mit den „tumbling teaspoons“ Walzer, Mazurka, Schottisch, Laridee, Bouree, Polka, Hopsa, Quadrille und andere wunderliche Schritte getanzt werden. Aber keine Angst: Folktanz geht fast von allein und – das ist das Schöne daran – es darf auch mal ein Schritt daneben gehen.

 

Veranstalter: fork & fiddle und tumbling teaspoons

Eintritt: frei, um eine Spende wird gebeten.



poetry slam No. 8

 

Frisch ins neue Jahr hinein geschneit, geht es mit dem Poetry Slam Weimar auch gleich flink weiter. Sehens- und hörenswerteste Poeten aus ganz Deutschland, furiose Wortbimbams, gekreuzte Stabreime, rapbattleeske Lyrikklassizismen, Wörter, die wir nicht einmal kennen, Liebe, Ekstasen, Jubel, Euphorie. Wir sind uns ganz, ganz sicher.

Es werden sich folgende Poeten auf die Bühne schwingen:

 

.. Marvin Ruppert (Marburg)

.. Eva Stepkes (Mainz)

.. Peter Janicki (Marburg)

.. Lucas Fassnacht (Nürnberg)

.. Tom Grenoth (Erfurt)

.. Netter Kumpel Iwan (Berlin)

.. Andreas Budizer (Erfurt)

.. Martin Geier (Nürnberg)

 

Wir freuen uns auf ein wie immer zauberhaftes Weimarer Publikum und alle Wortakrobaten, die den Weg auf die Bühne finden.

 

Veranstalter: mon ami, Eintritt: 6,- Euro/ermäßigt 4,- Euro inkl. 0,50 Euro Kulturförderabgabe, WP


 

"Jazz ohne Stress"

Konzert der Schulmusik-Bigband

 

Die SchuMuBigBand besteht aus Studierenden des Instituts für Schulmusik an der Hochschule für Musik sowie wenigen Gästen. Das Besondere an der Band ist ihre Spielfreude, die zu einem Ergebnis führt, das weit über die Summe der Einzelleistungen hinausreicht. Frisch vom Probenwochenende zurück ist die Band am 30.1. heiß auf ihren Auftritt vor heimischem Publikum, bevor es am Tag darauf nach Leipzig in die legendäre Moritzbastei zur Big Band-Night geht. Swing, Latin, Funk, Vokalsolisten, aber vor allem Jazz ohne Stress - eine Garantie für einen vergnüglichen Abend!

 

Veranstalter: Hochschule für Musik, Eintritt frei.

 

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren