Programm Februar 12

Donnerstag, 02. Februar

19.30 Uhr    Collegium musicum


Donnerstag, 09. Februar – Samstag, 11. Februar

20.00 Uhr    Mensafasching

                   WIR SIND (im) GEIST(er)REICH!!!


Samstag, 11. Februar

14.00 Uhr    Kinderfasching vom Mensafasching


Freitag, 17. Februar

20.30 Uhr    ?Shmaltz!

                   Klezmer-Balkan-Cumbia-Band


Sonntag, 19. Februar

11.00 – 12.30 Uhr   Orientalische Tanzkunst

                               kostenloser Anfänger-Workshop


Dienstag, 21. Februar

20.00 Uhr    Max Goldt – Gattin aus Holzabfällen

                   Lesung neuer und alter Texte


Mittwoch, 22. Februar

20.00 Uhr   Andreas- Max- Martin-Show

                 Melancholie am Aschermittwoch!


Donnerstag, 23. Februar

20.30 Uhr    Schwarzkaffee

 

 

 

Ausführliches Programm

 

Collegium musicum

 

Das Collegium Musicum Weimar wurde 1994 durch Studenten des Institutes für Schulmusik gegründet und möchte jungen, engagierten und musikbegeisterten Menschen die Möglichkeit geben, auf einem hohen Niveau herausragende Werke der Musikgeschichte zu spielen. Mittlerweile schon traditionell, präsentiert das Collegium Musicum am Ende eines jeden Semesters die Ergebnisse intensiver und konzentrierter Proben.

Lassen Sie sich von der offensichtlichen Spielfreude der jungen Musiker begeistern und erleben Sie einen anregenden und eindrucksstarken Konzertabend im mon ami!

 

Veranstalter: collegium musicum

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, um eine Spende zur Finanzierung der Orchesterarbeit wird gebeten. Weitere Informationen finden Sie unter www.collegium-musicum-weimar.de.


 

Mensafasching

WIR SIND (im) GEIST(er)REICH!!!

 

Die dichten grauen Nebel lichten sich für kurze Zeit zu Anfang des Februars. Und dann - wenn es Nacht wird über Weimar - geben sich die "Schön"Geister und alle dunklen Gestalten der Unterwelt im Studentenclub Kasseturm und dem Jugendzentrum mon ami ein munteres Stelldichein. Das illustere Volk der schönen, guten und bösen Geister wird am 09.02., 10.02. und 11.02.2012 bis zum Morgengrauen ausgelassen feiern. Halten wir es mit Goethe und seinem Faust – wird der Spuk nach kurzer Zeit auch wieder vorbei sein.

Das Schattenreich im Herzen Weimars wird für freche Hexlein, schauerliche Dämonen, putzige Trolle, wunderschöne Elfen und unschuldige Engel – und alles was die Unterwelt an Kreaturen hervorgebracht hat - aber auch für die Geistreichen – selbstverständlich jeweils ab 20 Uhr geöffnet sein. (P18)

Der Eintritt am Donnerstag: 10 Euro/8 Euro (ermäßigt für Studierende). Freitag: 15 Euro/12 Euro (ermäßigt für Studierende) sowie Samstag: 17 Euro für ALLE geist(er)reichen Narren. Der Vorverkauf für die Eintrittsermächtigungen in die Zwischenwelt beginnt ab Montag, 23.01.2012 im: Schwarzburger Hof, Zur alten Laterne, Smugglers Irish Pub, SC Kasseturm, SC Schützengasse, Brasserie, Getränkebasar Pusch und im mon ami (hier nur am 06.02.-08.02.2012 jeweils von 14-16 Uhr).

Mit umhergeistern werden am Donnerstag Biba & die Butzemänner und Kalles Combo, die das närrischen Schattenreich rocken. Freitag heizen Bed Rock Five, F.A.T.E., Kalles Combo und Downsidetrip die verrücktesten Musik-Verschwörungstheorien an. Joe Eimer + Die Skrupellosen, Restposten, Kalles Combo, Harnstein und Long Rad to Riot werden alle Gäste am Samstag mit musischer Magie in ihren Bann ziehen. Dazu gibt es selbstverständlich an allen 3 Tagen Wunschmusike aus der Konserve, ein Karaoke-Turmverlies und eine kleine Faschingsrevue.

 

Veranstalter: Mensa Faschings Komitee der Bauhaus Universität Weimar e.V., Ort: mon ami und SC Kasseturm e.V., Einlass an allen drei Abenden ab 20.00 Uhr und ab 18 Jahren! Die Eintrittspreise und weitere Informationen werden noch unter www.mensa-fasching.de bekannt gegeben.


 

Kinderfasching vom Mensafasching

 

Die kleinen Engel und die jüngsten Geister, die hoffentlich nicht zu Quälgeistern mutieren, erwartet am Samstag, 11. Februar 2012 ein bunter Spaßnachmittag mit Hüpfburg, Kinderdisco, Kinderschminken und Torwandschiessen, Saftbar und vieles lustige mehr.

 

Veranstalter: Mensa Faschings Komitee der Bauhaus Universität Weimar e.V., Ort: mon ami und SC Kasseturm e.V., Eintritt: 3 Euro pro kleinem Geist (dazugehörige große Gespenster haben freien Eintritt).


 

?Shmaltz!

Klezmer-Balkan-Cumbia-Band

 

»?Shmaltz! sind der fiktiven Volksmusik Malwoniens verpflichtet. Dort, in Malwonia, das überall und nirgends sein mag, sind das rumänische Zimbalon und ein Cajun-Akkordeon schon lange per »Du«. Eine klezmatische Freilakh-Geige trägt sich als Drittes im Bund an und Tom Waits, zurück nach einem Jahrzehnt in Transsylvanien, singt, im Ohr einen Bläsersatz aus New Orleans, aufgemischt von einer bulgarischen Rohrflöte. Tatsache ist, dass diese Band Berlin als kosmo-kulturellen Schmelztiegel begreifbar macht. Viva Malwonia!«

Nach jahrzehntelangen Banderfahrungen bei den 17 Hippies, Di Grine Kuzine, Grinsteins Mischpokhe und anderen Weltmusikkapellen steuerten die Bassisten und Multiinstrumentalisten Carsten Wegener und Detlef Pegelow im Jahre 2008 aufeinander zu, um ein völlig neues Gefüge aus Tradition und Moderne zu schaffen: ?Shmaltz!

Mit der Trombonistin Anke Luchs (Rotfront/Balagan), Claudia Mende an der Geige, der Akkordeonistin Paula Sell sowie Thomas Schudack als Tenorhornist und Banjoist war ?Shmaltz! schnell vollständig und ein neues Lebensgefühl namens Malwonia kam auf.

 

Veranstalter: mon ami, Eintritt: 9,- Euro, ermäßigt 6,- Euro inkl. 0,50 Euro Kulturförderabgabe, WP.


 

Orientalische Tanzkunst

kostenloser Anfänger-Workshop

 

Der orientalische Tanz, einer der weiblichsten Tänze, stärkt das Körpergefühl und das Selbstbewusstsein und macht dazu noch sehr viel Spaß. In diesem Workshop lernt ihr die ersten Grundbewegungen (Isolationsbewegungen, Grund-Schritte, Drehungen, Körperhaltung) des orientalischen Tanzes kennen und könnt bei Interesse in einen laufenden Kurs einsteigen.

 

Veranstalter: Claudina Obendorf, Infos und Anmeldung unter : 0170-8146731 und claudinasmail@yahoo.com


 

Max Goldt - Gattin aus Holzabfällen

Lesung neuer und alter Texte

 

Dass Max Goldts Werk sehr komisch ist, weiß ja nun jeder gute Mensch zwischen Passau und Flensburg. Dass es aber, liest man genau, zum am feinsten Gearbeiteten gehört, was unsere Literatur zu bieten hat, dass es wahre Wunder an Eleganz und Poesie enthält und dass sich hinter seinen trügerischen Gedankenfluchten die genaueste Komposition und eine blendend helle moralische Intelligenz verbergen, entgeht noch immer vielen, die nur aufs Lachen und auf Pointen aus sind. Max Goldt gehört gelesen, gerühmt und ausgezeichnet.

 

Veranstalter: mon ami, Karten gibt es für 12,50 / ermäßigt 9,50 Euro inklusive 0,50 Euro Kulturförderabgabe bei der Eckermann-Buchhandlung, bei www.eventim.de sowie für 15,50/ ermäßigt 12,50 Euro inkl. 0,50 Kulturförderabgabe an der Abendkasse.


 

 

Andreas- Max- Martin-Show

Melancholie am Aschermittwoch!

 

Aschermittwoch! Endlich ist sie vorbei – die Zeit des tümelnden Feierns und der peinlichen Kopfbedeckungen. Während politische Parteien ihre Statements propagieren, hat sich Andreas- Max- Martin auf die Suche nach musikalsichen Entsprechungen der schwermütigen Stimmung gemacht, die jahreszeitenbedingt immer wiederkehrt. Und natürlich hat er alle seine Kontakte spielen lassen und ist fündig geworden: Der Entertainment-Beauftragte Weimars empfängt in seiner Show musikalische Gäste, die sich hingebungsvoll dem Thema "Melancholie" widmen. Vier Bands zelebrieren ihre schönsten Balladen: Blueprint, tempi passati, Bernd Witter & Begleitung und natürlich Andreas Max Martin & Band.

Lassen Sie sich diesen Abend nicht entgehen! Beachten Sie die Anzahl der Ensembles (bei dem Eintrittspreis) und bringen Sie sich Taschentücher mit! So ergriffen werden Sie sein!

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Eintritt: 6,-Euro/erm. 4,- Euro inkl. 0,50 Euro Kulturförderabgabe, WP


 

 

Schwarzkaffee

 

Aufputschende Grooves, hämmernde Bläsersätze, kraftvolle Gesänge und Raps...

Keiner weiß so genau, wie die Monsters of Funk von SCHWARZKAFFEE an die Baupläne zu ihrer neuesten Erfindung, ‐ dem FUNKOMAT ‐ gekommen sind. Sind außerirdische Mächte im Spiel, wurde ein geheimer Pakt geschlossen oder hat die schwarz geröstete Essenz, die durch die Adern dieser Groovemonster fließt, ihnen Genialität verliehen? Egal, Fakt ist: Wenn SCHWARZKAFFEE im Haus ist, wird die Funkmaschine angeworfen, bis es den Tanzflur in Stücke reißt...

SCHWARZKAFFEE ist die neue Adresse in der deutschen Funkwelt. Mit zehn Mann und einer Frau auf der Bühne präsentieren sich SCHWARZKAFFEE in höchst explosiven Konzerten. Man fühlt sich an den Powerfunk von Tower of Power, Parliament oder James Brown erinnert. Und dennoch hat sich SCHWARZKAFFEE einen absolut eigenständigen Sound erarbeitet, der 100 % up to date ist.

Die erstklassigen Musiker sind nicht nur talentiert, sondern auch bestens ausgebildet ‐ und haben zudem getreu dem Motto: Jazz is the teacher, Funk the preacher einschlägige Erfahrungen in Jazz und Funk gesammelt: So lernte bspw. Johannes Moritz (sax) bei Peter Herbholzheimer, Stephan Krause (tb) bei Ansgar Striepens und auf der New School University New York bei Benny Powell, Hendrik Herchenbach (b) bei Gunter Hampel, mit dem er anderthalb Jahre tourte. Dominique Ehlert (dr) ist Bester Solist beim 1. Internationalen Jazzwettbewerb 2009 in Burghausen und Endorser für Meinl, Maike Lindemann (voc) beste R’n’B‐Sängerin beim Deutschen Rock‐und Pop‐Preis 2010 in

Wiesbaden.

 

Veranstalter: mon ami, Eintritt: 8,- Euro /erm.5,- Euro inklusive 0,50 Kulturförderabgabe, WP.

 

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren