Programm März 11

Freitag, 04. März, 20.00 Uhr 
fork & fiddle - mit Gastband „Evas Gartn“

20.15 Uhr 
Goethe – Europa – und die Wissenschaft


Samstag, 12. März, 20.30 Uhr 
Phrasenmäher
„Sehr verstörte Damen und Herren“-Tour


Mittwoch, 16. März, 19:30 Uhr 
Internationale Schule des Goldenen Rosenkreuzes

20.00 Uhr 
Andreas Max Martin “Vom Eise befreit” Show


Freitag, 18. März, 20.00 Uhr 
très chic – die total verrückte Modeshow


Samstag, 19. März, 20.00 Uhr 
très chic – die total verrückte Modeshow


Mittwoch, 23. März, 19.00 Uhr 
Lokale Agenda21 – Forum für erneuerbare Energien


Donnerstag, 24. März, 19.30  
Multivisionsshow: Argentinien und Chile
15000 km mit Rucksack und Zelt auf Entdeckungstour


Sonntag, 27. März, 14: 00 – 19:00 Uhr 
Spielzeit am Sonntag

20.00 Uhr  
Steffen Möller
Expedition zu den Polen – Crashkurs für Auswanderer


Donnerstag, 31. März, 20.00 Uhr
Django Asül - Fragil



Ausführliches Programm

fork & fiddle mit Gastband Eva's Gartn
Unwillkürlich zuckt es in den Beinen, wenn „fork & fiddle“ Lieder und Tänze aus Europa, aus Israel und Amerika anstimmen. Und es darf mit den „tumbling teaspoons“ Walzer, Mazurka, Schottisch, Laridee, Bouree, Polka, Hopsa, Quadrille und andere wunderliche Schritte getanzt werden. Aber keine Angst: Folktanz geht fast von allein und – das ist das Schöne daran – es darf auch mal ein Schritt daneben gehen. Neben „fork & fiddle“ tritt noch die Erfurter Klezmer-Formation „Evas Gartn“ auf. 

Veranstalter: fork & fiddle und tumbling teaspoons
Eintritt: 6,- Euro / ermäßigt 5,- Euro inkl. 0,50 Euro Kulturförderabgabe


Goethe – Europa – und die Wissenschaft
  Vortrag
Was ist Wissenschaft (und was nicht)? Wo kommt sie her? Welche Rolle spielt Goethe in diesem Zusammenhang? Ist er ein Modellfall für die Beantwortung dieser Frage? Was ist das anzustrebende Verhältnis zwischen Wissenschaft und Lebenswirklichkeit? Wo stehen wir da heute? Scheitern wir an einem Missverständnis?

Mit diesen und anderen Fragen ist Alexander Wiechec seit längerem beschäftigt. Hierzu wird es einen Vorstellungstermin geben und – bei genügendem Interesse – weitere Seminaristische Arbeit mit gemeinsamer, künstlerisch-philosophischer Erarbeitung bestimmter Themen.

Veranstalter: Alexander Wiechec


Phrasenmäher
  „Sehr verstörte Damen und Herren“-Tour
Schon zum Zwiebelmarkt zogen Phrasenmäher die Weimarer mit ihrer unverkennbaren wie höchst unterhaltsamen Mischung unzähliger Musikstile und ihren skurrilen Texten in den Bann. Nicht nur eingefleischte Fans sondern mindestens ebenso viele Zufällig-Stehenbleiber verfolgten begeistert, verblüfft und hoch amüsiert das grandiose Bühnenspektakel der drei Phrasenmäher. Jetzt geben sie sich zum Auftakt ihrer „Sehr verstörte Damen und Herren“-Tour erneut in der Heimat ihres Schlagzeugers die Ehre!
Intelligenter Wortwitz gepaart mit komplexen, verspielten Arrangements und mehrstimmigem Gesang trifft auf Geschichten, die dort greifen, wo das Leben zupackt: Gemäßigt satanische Mitbewohner werden folkig zur Rede gestellt, der Schlager-Vater mit Ska in die Flucht geschlagen und der angearschte Elf denkt auf einem Baumstumpf über sein Leben nach. Es gibt romantische Begegnungen mit einer Stagediverin, eine Mütze mit Hochklappdings und Ärger in der Nachbarschaft wegen des Königs vom Balkon.
„Die Jungs sind eigenständig, haben keine Schublade. [...] Sie sind grandiose Musiker, eine wahnsinnig intelligente und erfrischende, mitreißende Live-Band ”, so der Fanta 4-Manager Andreas „Bär“ Läsker, bei dem sie kürzlich einen umfassenden Vertrag unterschrieben. „Herrlich skurril, frisch, unkonventionell und dabei derbe amüsant. Das könnte groß werden.“, urteilt auch sellfisch.de.
Als Support tritt die Band „ Millet and Miles“ auf, die melodramatischen Pop aus dem Herzen Weimars kreieren.

Phrasenmäher sind: Jannis Kaffka (Tasten, Saiten, Gesang), Lenne Kaffka (Bass, Gesang), Martin Renner (Drums, Gesang). Reinhören, reingucken und einstimmen unter: www.hochklappdings.de und www.myspace.com/hochklappdings

Veranstalter: mon mai Weimar, Karten gibt es für 5,- Euro inkl. 0,50 Euro Kulturförderabgabe und VVK-Gebühr in der Tourist-Information Weimar (03643/745745) und bei www.eventim.de sowie für 7,- Euro an der Abendkasse.


Internationale Schule des Goldenen Rosenkreuzes
Das menschliche Herz als Pforte für göttliche Kräfte
Im Weg, den die Rosenkreuzer gehen, hat das Herz und die Reinigung des Herzen eine besondere Bedeutung. Die Öffnung des Herzens ist der Beginn eines spirituellen Weges. Sie ist notwendig, um die Voraussetzungen für eine Berührung durch den Geist möglich zu machen. Das menschliche Herz gilt seit alters her als Symbol für die Liebe, der menschlichen und der göttlichen. Inzwischen weiß man auch von der besonderen physiologischen Struktur des Herzens. Durch sie erhält dieses Organ eine besondere Stellung im Vergleich zu anderen wichtigen Organen. Im gemeinsamen Gespräch können wir überlegen, welche Möglichkeiten sich daraus für unseren Alltag ergeben


Andreas Max Martin “Vom Eise befreit” Show
Weimar atmet auf – endlich steht der Frühling vor der Tür! Das will gefeiert und künstlerisch umgesetzt werden. Herr Martin lädt nur zu gern zur "Vom Eise befreit"-Show, denn seine Schneeglöckchen-Band hat neues Liedgut aus dem Boden sprießen lassen. Zudem begrüßt er auf der Showbühne farbenprächtige Frühblüher aus Kunst und Literatur. Es kommen und wachsen, lesen, spielen und singen die Schauspielerin Anna Fülle, der Autor und Moderator André Kudernatsch (MDR Figaro) sowie die großartige Sängerin Natasha López Fernández. Der Frühling kann kommen: Herr Martin gärtnert im mon ami!

Veranstalter: mon ami Weimar
Eintritt: 6,-Euro/erm. 4,- Euro inkl. 0,50 Euro Kulturförderabgabe, WP


très chic – die total verrückte Modeshow
Auch in diesem Jahr ist es den kreativen Köpfen des Kostümtheaters Gnadenlos Schick wieder gelungen, eine anfänglich amorphe Textilmasse zu einem Cocktail der aufregendsten Art anzurichten. Pompöse Details, schnörkellose Raffinesse und hinreißend garnierte Schrecklichkeiten flanieren in gewohnter Leichtigkeit auf dem einheimischen Laufsteg. Der bemerkenswerten Anfrage im letzten Jahr sei dank, präsentiert Gnadenlos Schick dieses Mal gleich an zwei Abenden was für Frau und Mann in diesem Frühling Trendpflicht ist. Erlesen ergänzt wird die heitere Mixtur durch ausgesuchte modische Fertigware. Zudem werden sich die legendären Glocken-Hell-Engel dieses Jahr über die enormen Vorteile eines Hallenbadbesuchs im Sommer äußern und gleichzeitig die drohende Überalterung Weimars anprangern. Anschließend öffnet Dj Burki seine Plattenkisten und fordert zum Tanz.

Veranstalter: gnadenlos schick und mon ami, Karten gibt es für 12,- Euro /erm. 8,- Euro inkl. 0,50 Kulturförderabgabe bei der Tourist-Information Weimar (03643/745745) und bei www.eventim.de, sowie an der Abendkasse.


Lokale Agenda 21 – Forum für erneuerbare Energien
  „Grüne Hausnummer“ - „Haus über Kopf“
Die „Grüne Hausnummer“ ist eine Auszeichnung für Gebäude in naturnaher undenergieeffizienter Bauweise bzw. Sanierung. Zertifizierungsanträge können ganzjährig gestellt werden. Der Vortrag bietet vertiefende Informationen zur diesjährigen Zertifizierungsrunde und Zertifizierungsbeispiele aus den letzten Jahren.
Im Anschluss an den Vortrag wird eine individuelle Unterstützung beim Ausfüllen der Kriterientabelle durch die Mitglieder  der LA21-Arbeitsgruppe Grüne Hausnummer Weimar geboten.
Referenten: Mitglieder der AG „Grüne"


Multivisionsshow Argentinien und Chile
15000 km mit Rucksack und Zelt auf Entdeckungstour
6 Monate reisen Sandra Butscheike und Steffen Mender mit Rucksack und Zelt durch Argentinien und Chile. Sie erkunden faszinierende Landschaften, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Östlich und westlich der Andengipfel erstrecken sich Wüsten, Geysire, Vulkane, Flüsse und Seen, üppige Wälder und Gletscher. Dazwischen endlose Weite und riesige Distanzen. Wer sie überwindet, wird belohnt und immer wieder Neues entdecken.
Die Entdeckungstour der Beiden startet in Santiago de Chile. Nach einem Besuch an der Deutschen Schule in Puerto Montt und zahlreichen Wanderungen durch die Weite Patagoniens führt sie der Weg zu den Hauptattraktionen beider Länder. Die Beiden sind aber auch immer wieder abseits der üblichen Touristenwege unterwegs und erleben hier mit waschechten Gauchos ein typisch patagonisches Rodeo, gehen in der chilenischen Serengeti auf Safari und versenken bei einer abenteuerlichen Flussdurchfahrt fast den von Einheimischen geliehenen Jeep. In ihrer Show bringen sie mit beeindruckenden Bildern und spannenden Geschichten Land und Leute näher.

Veranstalter: Outdoorvisionen, Karten gibt es für 9,- Euro / erm. (Kinder unter 12 Jahren und Schwerbehinderte) 8,- Euro inkl. 0,50 Kulturförderabgabe in der Tourist-Information Weimar (03643/745745) und für 10,- Euro inkl. 0,50 Kulturförderabgabe / erm. 9,- Euro an der Abendkasse.


Spielzeit am Sonntag
Auf geht’s, der schier unüberwindbare Spieleschatz vom mon ami wartet auf euch! Über 900 Rate- und Reise-, Karten- und Knobel-, Strategie- oder Bauspiele wollen entdeckt und bespielt werden. Hier findet sich garantiert für jeden was, egal ob klein oder groß, zu zweit oder zu acht. Ein gemütlicher Spielesonntag ist garantiert!

Veranstalter: mon ami Weimar
Eintritt frei!


politisches Kabarett
Steffen Möller
  Expedition zu den Polen – Crashkurs für Auswanderer

Immer mehr Deutsche wollen auswandern. 2008 lag Polen bereits auf dem vierten Platz der beliebtesten deutschen Auswandererländer. Schluss mit dem ewigendeutschen Geiz, der nervigen Besserwisserei und manischen Planeritis. Auf nach Polen, wo die Welt noch in Ordnung ist, die Vögelein singen und die Frauen auf Komplimente warten. In über fünfzig Schlagworten, von Aberglaube und Anarchie bis zu Verschwörungstheorien
und Warschauer U-Bahn geht Steffen Möller in seinem Programm dem Geheimnis der polnischen Mentalität auf die Spur und liefert dabei konkrete Tipps: Was muss ich mitnehmen, was mache ich im Krankheitsfall, wie baggere
ich einen Polen/eine Polin an? Außerdem: Die wichtigsten historischen Daten und die schmackhaftesten Speisen. Das Ganze garniert mit einem Kurz-Sprachkurs,der selbst Null-Talentierte zum Reden bringt.
Die Welt zu seinem Buch „Viva Polonia“: „Der Kabarettist ist ein aufmerksamer Sammler kultureller Praktiken wie Eigenarten, seine ironische wie selbstironische Liebeserklärung ein gelungenes Stück Ethnographie.“

Steffen Möller, preisgekrönter Kabarettist und gebürtiger Wuppertaler, verschlug es nach seinem Studium gen Polen. Heute kennt ihn dort jeder: Entweder als den unglücklich verliebten Kartoffelbauern Stefan Müller aus der Erfolgsserie „L wie Liebe?“ oder auch aus der wöchentlichen Comedy-Show „Europa da sie lubic“ („Europa lässt sich mögen“).

Video- und Hörmaterial unter: http://www.steffen.pl/video.php
Veranstalter: mon ami, Karten gibt es für 15,50 Euro inkl. 0,50 Euro Kulturförderabgabe in der Tourist-Information Weimar (03643/745745), und bei
www.eventim.de sowie für 17,70 Euro inkl. 0,70 Euro Kulturförderabgabe an der Abendkasse.


politisches Kabarett
Django Asül - Fragil

Fragil heißt das aktuelle Programm von Django Asül. Und eine Zerbrechlichkeit ist in unserer Gesellschaft zum Alltagsphänomen geworden. Von oben bis unten, von quer bis rüber und von wegen bis überhaupt sind wir umgeben von fragilen Strukturen. Ob Familie, Arbeitsplatz, Freizeit oder Schule – eine vom Staat ungewollte, aber dennoch veranlasste Verwahrlosung macht sich überall breit. Und Django Asül stellt Fragen: Ist es sinn- und identitätsstiftend, Deutscher zu werden? Wieso zersplittert Europa auf dem Weg zur Einheit immer mehr? Wie wirkt sich das aufs Klima aus? Steht beim Migrationshintergrund am Ende gar die Frustration im Vordergrund?
„Fragil“ ist der ultimative Test, wie viel Gruppendynamik ein Individuum vertragen kann. “...in hohem Spieltempo und mit beißender Ironie bilanziert das Energiepaket das erste Jahr der schwarz-gelben Machtinhaber..“ (Leipziger Volkszeitung, Oktober 2010)

Django Asül, 1972 in einem niederbayrischen Kreißsaal zur Welt gekommen, ist nicht nur Türke und Deutscher, sondern auch regelmäßiger Kolumnist in vielen bundesdeutschen Medien (Kicker, Stern, Abendzeitung, Donaukurier, Bayrischer Rundfunk).

Weitere Informationen und Hörbeispiele  unter: www.django-asuel.de, http://www.django-asuel.de/programm/hoerbeispiele-fragil/index.htm
 Veranstalter: mon ami, Karten gibt es für 15,50 Euro inkl. 0,50 Euro Kulturförderabgabe in der Tourist-Information Weimar (03643/745745), und bei www.eventim.de sowie für 17,70 Euro inkl. 0,70 Euro Kulturförderabgabe an der Abendkasse.


 

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren