Programm März 10

Samstag, 6. März
20.00 Uhr  tres chic - Kleider und Unkleider


Samstag, 13. März
19.00 Uhr  13 Jahre Fieber
                  Tasifan feiert Geburtstag


Dienstag, 16.März
Kinderprogramm
10:00 - 13:00 Uhr 
15.30 Uhr  Zaubereien mit Hardy


Mittwoch, 17. März
Lokale Agenda21 – Forum für erneuerbare Energien
19:00 Uhr  Grüne Hausnummer – „Haus über Kopf“


Donnerstag, 18. März bis Sonntag 21. März
Tagung
„Fremd unter den Menschen – Die Dichterin Gertrud Kolmar“
Internationale Tagung zu Leben und Werk


Sonntag, 21. März
Lesung
20.00 Uhr  Wiglaf Droste & Rayk Wieland
                  Zwei Männer und eine Leselampe


Donnerstag, 25. März
20.30 Uhr  Joscho Stephan Trio
                 Atemberaubender Gipsy Swing


Samstag, 27. März
21.00 Uhr  BARbara tanzt  


Sonntag, 28. März
14.00 Uhr - 19.00 Uhr  Spielzeit am Sonntag



Samstag, 6. März, 20.00 Uhr 
très chic - Kleider und Unkleider
Und wieder ist es soweit. Zum nunmehr fünften Mal wird  der Laufsteg très chic hergerichtet. 
Das Kostümtheater g n a d e n l o s   s c h i c k  präsentiert sich und Gäste in einer
heiter-vergnüglichen Revue mit betörenden Outfits von schräg bis erlesen, schrillen Heimatweisen, ausgesuchter modischer Fertigware und diversen Überraschungen.
Wie in jedem Jahr sind gänzlich neue Kreationen, in diesem Jahr besonders beTrachtliches Material für Jäger, Sammler und Wandersleute in Thüringen, zu bestaunen. Das musikalische Jägerlatein schmettern die legendären GLOCKEN-HELL-ENGEL ins Publikum. Dabei wandern sie in den tiefen Wäldern der männlichen Existenz. Na dann: "Weidmanns Dank!"
Anschließend bittet Djane Schuchi die modisch inspirierten Besucher zum Tanz.

Kooperationspartner: Cara Apfelkern, Dresco, Kaseee Design, Modepassage am Markt, ReSales Apolda, Strickereiatelier Landgraf Apolda, Ulla Peters

Veranstalter: mon ami Weimar
Karten gibt es für 11,50 Euro / ermäßigt 7,50 Euro zzgl. 0,50 Euro Kulturförderabgabe  in der Tourist-Information Weimar (03643 / 745 745) sowie an der Abendkasse.

Samstag, 13. März, 19.00 Uhr 
13 Jahre Fieber - Tasifan feiert Geburtstag
Juhu, Tasifan ist Teenager. Auf diesen Lebensabschnitt hat sich unser Kinder- und Jugendzirkus bestens vorbereitet. Aufsässig war er schon immer und hat für sein junges Alter bereits jede Menge artistischer Spuren in Weimar und inzwischen weit darüber hinaus hinterlassen. Von Ausschlägen und Unreinheiten blieb er bisher verschont. Das ist vor allem der liebevollen Pflege vieler Enthusiasten zu verdanken, die zum Geburtstag auf und vor der Bühne stehen. Das wird eine wundervolle Show mit atemberaubender Artistik, fabelhafter Musik und jeder Menge Humbug und Firlefanz. Da kommt der Kreislauf in Bewegung und die Körpertemperatur in Wallung. Backen Sie einen Geburtstagskuchen und fiebern sie mit uns der fantastischen Geburtstagsshow entgegen.

Veranstalter: Kinder- und Jugendzirkus Tasifan


Dienstag, 16.März, 10.00 + 13.00 + 15.30 Uhr
Zaubereien mit Hardy

Einmal zaubern wie Harry Potter....doch Zauberei ist Schabernack und Unfug, meinen zumindest viele. Diese Menschen hatten noch keinen Kontakt mit Hardy. Denn dieser Mann kann Kinder mit seiner Zauberei in Staunen versetzen. Der Spezialist für Kinderzauberei, ist Zauberpädagoge und Weltmeister im Dauerzaubern und er weiß wie er Groß und Klein in Erstaunen versetzt. Eltern und Kinder kennen Hardy von seinen bekannten Zauberkästen seit über 30 Jahren. Nun kann man ihn auch in Weimar live erleben. Ob nun Münzen aus Nasen fallen oder aus dem magischen Kochtopf Zauber-Bonbons erscheinen, Hardy beherrscht die Tricks und den Umgang mit der Illusion. Und welche Rolle dabei noch mit weises Kaninchen spielt, sollten Sie selbst sehen.

Veranstalter: Agentur für Kinderveranstaltungen Hinter den Kulissen
Eintritt: 7,- Euro / Kinder  6,- Euro


Mittwoch, 17. März, 19.00 Uhr
Grüne Hausnummer - „Haus über Kopf“
Die Grüne Hausnummer ist eine Auszeichnung für Gebäude in umweltverträglicher und energieeffizienter Bauweise. Einige Wohnhäuser Weimars haben schon das Öko-Prädikat.
Antragstellungen sind ganzjährig möglich. Ausfüllhilfe der Kriterientabelle und Informationen werden an diesem Abend von der Agenda21-Arbeitsgruppe gern gegeben.

Mitglieder der AG „Grüne Hausnummer Weimar“
Veranstalter: VHS Weimar, Eintritt frei!


Donnerstag, 18. März bis Sonntag, 21. März
„Fremd unter den Menschen – Die Dichterin Gertrud Kolmar“
Internationale Tagung zu Leben und Werk

Gertrud Kolmar, geboren am 10. Dezember 1894 in Berlin, ermordet im März 1943 in Auschwitz, gehörte und gehört zu den mehrfach Ausgegrenzten: als Frau, als Jüdin, als Dichterin. Zum einen hatte sie während des NS-Regimes kaum Möglichkeiten der Veröffentlichung und wurde schließlich deportiert und vergast, zum anderen sind ihr Leben und Werk noch heute weitestgehend unbekannt. Die klassischer Formbewusstheit verpflichtete Dichterin schuf ein leidenschaftliches Oeuvre von erregender Modernität in Fragestellung wie Metaphorik. In Fachkreisen gilt sie längst als eine der großen Dichterpersönlichkeiten in deutscher Sprache. Erstmals widmet sich eine große internationale Tagung mit über 60 Mitwirkenden aus zwölf Nationen Gertrud Kolmars Leben und Werk.

Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. Ilse Nagelschmidt, Leipzig, Dr. Johanna Woltmann, Arnbach,
Prof. Dr. Jochanan Trilse-Finkelstein, Berlin

Projektleiter:
Dr. Ettore Ghibellino, MJur (Oxford),
Anna Amalia und Goethe Akademie zu Weimar

in Kooperation mit: The Franz Rosenzweig Minerva Research Center, Thek
Hebrew University of Jerusalem, Bauhaus-Universität Weimar – Fakultät Medien,
Europäisches Informations-Zentrum Thüringen in der Thüringer Staatskanzlei,
Deutsch-Israelische Gesellschaft e.V., Cambridge University Press,
ACC Galerie Weimar, Jugend- und Kulturzentrum mon ami Weimar21.00 – 22.00 Uhr

Veranstalter: Anna Amalia und Goethe Akademie zu Weimar
Anmeldung und weiter Informationen unter Telefon: 03643 - 77 37 612, E-mail:
post@AnnaAmalia-Goethe.de, www.annaamalia-goethe.de


Sonntag, 21. März, 20.00 Uhr 
Wiglaf Droste & Rayk Wieland

Wiglaf Droste beehrt uns wieder. Weimar hat offensichtlich Eindruck hinterlassen. Hat Herr Droste möglicherweise weiche Knie? Kaum vorstellbar, doch Unterstützung hat er sich trotzdem mitgebracht: Autorenkollege und -freund Rayk Wieland. Der eine erzählt seine Geschichte, von der er bis gestern noch nicht wusste, dass sie existiert, der andere belauscht Gespräche am Nebentisch. Zwei Themen, zwei Männer, zwei Geschichten, eine Leselampe. „Ich schlage vor, dass wir uns küssen“ von Rayk Wieland ist ein Roman über die Absurditäten der Erinnerung, auch der eigenen, über rätselhafte Wirkungen unbeholfener Gedichte und über eine Liebe, wie sie nur in Zeiten der deutschen Teilung blühen konnte. Ein Buch über die Mauer, die es nie gab. Eine wahre Geschichte, die niemand für möglich gehalten hat. Nicht einmal ihr Verfasser. Wiglaf Droste hingegen stellt und beantwortet Lebens- und Nebentischfragen aus aller Welt. Warum zwängen sich Menschen in Wurstpellen, bevor sie sich auf ihren Hochleistungsbikes in die Öffentlichkeit begeben? Weshalb versuchen sie, gleichzeitig zu gehen, zu essen und zu telefonieren? Wieso hoppeln sie zu vulgärfeministischen Gesängen durch die Abenddämmerung? Gibt es ein Gesetz, das sie zwingt, immerzu und überall Wetterjacken zu tragen? Verblüffend lustig und poetisch wird dieser Abend über die mon ami-Bühne gehen.

Veranstalter: mon ami in Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung Weimar
Karten gibt es für 11,50 Euro / ermäßigt 7,50 Euro zzgl. 0,50 Euro Kulturförderabgabe in der Thalia-Buchhandlung Weimar, Schillerstr. 5a und bei
Tick@Erfurt (0361-6635743) www.ticket-leistung.de zzgl. VVK-Gebühr
sowie an der Abendkasse.


Donnerstag, 25. März, 20.30
Josho Stephan Trio

Paris in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts: In den Clubs der französischen Metropole entsteht eine Musik, die als erste eigenständige europäische Entwicklung in Sachen Jazz in die Annalen der Musikgeschichte eingehen wird. Protagonist dieser Musik ist Django Reinhardt, er prägt den Gipsy Swing, ein Stil, der rhythmisch-treibende Kraft und Geradlinigkeit mit eleganter Melodik vereint. Über diesem Fundament breitet sich virtuose Spielfreude aus - ein nahezu ideales Terrain für den hochbegabten Gitarristen Joscho Stephan, der keine technischen Grenzen zu kennen scheint. Gleichzeitig steht er als Vertreter einer neuen Virtuosengeneration für stilistische Neuerungen im Gipsy Swing. Seine Konzerte hinterlassen beim Publikum Staunen und Begeisterung. Sein Debütalbum „Swinging Strings“ wurde von der amerikanischen Fachzeitschrift Guitar Player zur CD des Monats gewählt. Nach vier Alben und einer DVD hat er sich in die internationale Liga des Gipsy Swings gespielt. Mit seiner Band bezauberte er auf vielen bedeutenden internationalen Festivals und heute Abend im mon ami.

Besetzung: Joscho Stephan (Gitarre), Günter Stephan (Gitarre), Max Schaaf (Kontrabass)
Veranstalter: mon ami Weimar
Karten gibt es für 9,50 Euro / ermäßigt 5,50 Euro zzgl. 0,50 Euro Kulturförderabgabe an der Abendkasse


Samstag, 27. März, 21.00 Uhr
BARbara tanzt

„BARbara der Lenz ist da – die Menschen tanzen wunderbar. Ach BARbara die Welt ist schön, komm lass uns in den ami gehn.“ Frohlockend verführt auch der Frühling Madame BARbara. Noch schnell ein schönes Kleidchen angezogen und auf geht’s zum Tanz und Plausch im Schein der Discokugel. Zur Abkühlung gibt es leckere Drinks an der Bar und dann heißt es wieder: tanzen, tanzen, tanzen bis in die frühen Morgenstunden hinein.

Veranstalter: mon ami Weimar
Eintritt: 6,50 €


Sonntag, 28. März, 14.00 bis 19.00 Uhr 
Spielzeit am Sonntag

Gemeinsam mit Ihrer Familie und Freunden können Sie bei einer Runde Monopoly schon mal das Geld für den Sommerurlaub verdienen. Wer an seiner Frühlingsfigur arbeiten möchte, kann dies bei einer Runde „Twister“ tun. Für die Kleinen rollt Lucky Loop den Schlauch aus: „Floß geht’s!“ nur geballte Activity kann den Palazzo Paletti jetzt noch retten!“ Kommen Sie vorbei und erleben Sie einen total verspielten Sonntag!

Veranstalter: mon ami Weimar
Eintritt frei!

 

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren