Programm Januar 09

Freitag, 9. Januar

20:30Buntwäsche 60 Grad
"Es war einmal... oder die wahre Story im Märchen"

Samstag, 10. Januar

19:00Interkulturelles Neujahrsfest
Schmidt liest Proust "Die Quadratur der krise"

Mittwoch, 14. Januar

8. Weimarer Forum für erneuerbare Energien
19:00Wirtschaftlichkeit von Gebäuden

Dienstag, 15. Januar

Vortrag
19:00Zur Situation von Homosexuellen im Ausland

Samstag, 17. Januar

10. Spielkulturfest - weimar total verspielt

14:00 - 24:00

Pharaonen, Phantasten & Nofreteten

lange Nacht der Spiele

Sonntag, 18. Januar

10. Spielkulturfest - weimar total verspielt

12:00 - 20:00

Pharaonen, Phantasten & Nofreteten

Familienspieltag

Montag, 19. Januar

19:00

drumCircle

Mittwoch, 21. Januar

21:00

Unicato für Molwanîen

Die Show zum Magazin,  Public Screening

Montag, 26. Januar

Zehn gewinnt! - Das mon ami feiert Geburtstag
20:00illuminate
20:30Hans König "Von der Schönheit des Zufalls"
Grotesker, aber nicht zufälliger Gratulant

Dienstag, 27. Januar

Zehn gewinnt! - Das mon ami feiert Geburtstag
20:00illuminate
20:30Friend 'n Fellow "Lady"
Unser Lieblingspärchen de Jazz gratulieren mit neuem Silberling und viel Soul

Mittwoch, 28. Januar

Zehn gewinnt! - Das mon ami feiert Geburtstag
20:00illuminate
20:30vocaldente "Let's misbehave"
Herrliche fünfstimmige Gratulanten

Donnerstag, 29. Januar

Zehn gewinnt! - Das mon ami feiert Geburtstag
20:00illuminate
20:30Zärtlichkeit mit Freunden
Sanfre Gratulanten in schlechter Kleidung mit Perücken

Freitag, 30. Januar

Zehn gewinnt! - Das mon ami feiert Geburtstag

20:00illuminate
20:30Das ist Unterhaltung

Die Fünf-Minuten-Show zu zehn Jahren mon ami
Ganz viele Gratulanten in einer tollen Show 

Samstag, 31. Januar

Zehn gewinnt - Das mon ami feiert Geburtstag
20:00illuminate
20:30John Q Irritated - Creole Beats & Hoodoo Hits
Die gratulierende New-Orleans-Abordnung: Das wird ein Fest!

 



Freitag, 9. Januar, 20.30 Uhr
Buntwäsche 60 Grad „Es war einmal... oder die wahre Story im Märchen“
Du glaubst, Märchen zu kennen? Dann denk noch einmal genau nach! Ist die Prinzessin wirklich so unschuldig? Warum ist der Wolf eigentlich böse? Genau betrachtet, lässt jedes Märchen viele Fragen offen. Diese weißen Flecken gilt es, mit dem Publikum zu klären. Es kann ja auch so gewesen sein: Die Mutter vom Wolf war eingefleischte Vegetarierin und... Die Spieler des Improvisationstheaters „Buntwäsche 60 Grad“ wurden durch exzessive Erfahrungen mit dem Alltag, Erziehung und Bürokratie geprägt. Als Giganten der minimalistischen Bühne begeistern sie durch ihr expressives und kompromissloses Spiel.

Veranstalter: mon ami Weimar
Eintritt: 5,- Euro / ermäßigt 3,- Euro


Samstag, 10. Januar, 19.00 Uhr
Interkulturelles Neujahrsfest

Kommen Sie mit auf eine Reise um den Globus. Die Reiseroute verläuft zunächst nach Osten über den Balkan in die arabische Welt, weiter bis nach Japan, durch den Pazifik nach Südamerika und an der Ostküste tauchen wir in den Atlantik und setzen nach Afrika über. Mit einem bunten Programm aus Musik und Tanz lädt der Ausländerbeirat die Weimarer aller Nationen zum Interkulturellen Neujahrsfest ein. So international wie die kulturellen Genüsse, sind auch die kulinarischen Leckerbissen des Abends. Wir freuen uns auf einen tollen Abend voller interessanter Begegnungen.

Veranstalter: Ausländerbeirat der Stadt Weimar
Eintritt: 1,- Euro


Samstag, 10. Januar, 20.30 Uhr
Schmidt liest Proust „Quadratur der Krise“

Im Juli 2006 begann Jochen Schmidt, täglich 20 Seiten „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" von Marcel Proust zu lesen und seine Gedanken zum Buch bzw.
seine Erlebnisse während der Lektüre im Internet in einem Blog zu veröffentlichen. Der Reiz bestand in der Gegenüberstellung der Welt eines heutigen Lesers und der Welt von Marcel Proust. Dieses einzigartige literarische Projekt entwickelte sich also zweigleisig: Aufzeichnungen zu Schmidts Leben während der Lektüre – Reisen, Arbeit, Alltag
– spiegeln sich in den Aufzeichnungen zum Gelesenen, das klug nacherzählt, zitiert und kommentiert wird. Der tagebuchartige Teil der täglichen Notizen widmet sich den alltäglichen Erfahrungen des empfindsamen Schriftstellers, deren Wahrnehmung aber mit der Zeit durch die Proust-Lektüre beeinflusst wird. Es geht u.a. um „Ost und West“, den Stasibericht über seine Mutter ("Schaffung einer Übersicht zur Person"), um kaputte Haushaltsgeräte, widerspenstige Computer, mögliche Gekränktheiten im Umgang mit anderen Menschen …" (taz). Zudem kam es zu einer unglücklichen und mit beträchtlichen seelischen Schmerzen
verbundenen „Liebeserkrankung", deren Heftigkeit durch die Lektüre Prousts wohl noch befördert wurde. Schmidt liest Proust kann im besten Falle dazu verführen, das Abenteuer einer Proust-Lektüre zu wagen und gleichzeitig Trost spenden, wenn es zu Nebenwirkungen
kommt.

Veranstalter: mon ami Weimar
Eintritt: 8,- Euro / ermäßigt 5,- Euro


Mittwoch, 14. Januar, 19.00 Uhr
Wirtschaftlichkeit von Gebäude-Energie-Effizienzmaßnahmen  Haus-Mehr-Wert
Der Energieberater als Hausdoktor.
Amortisation von Effizienztechnologien der Gebäudehülle und Haustechnik im Vergleich.
Neue Förderprogramme werden vorgestellt.
Referent: Volker Drusche, Ingenieur- und Sachverständigenbüro Weimar

Veranstalter: Volkshochschule Weimar
Eintritt frei!

Donnerstag, 15. Januar, 19.00 Uhr
Zur Situation von Homosexuellen im Ausland

Während Homosexuelle heute in der westlichen Welt eine weitgehende Anerkennung erfahren, werden gleichgeschlechtlich liebende Menschen in zahlreichen anderen Ländern noch immer mit oftmals drakonischen Strafen, bis hin zum Tod, bedroht. Bei der heutigen Veranstaltung berichten ausländische Mitbürger über die Situation in ihren Herkunftsländern. Dazu stellt Amnesty International einen Überblick der weltweiten menschenrechtlichen Situation von Homosexuellen dar. Im Anschluss wird ein thematischer Film gezeigt.

Veranstalter: Queer Weg e. V.
Eintritt: 3,- Euro

Samstag, 17. Januar und Sonntag, 18. Januar
10. Spielkulturfest „Pharaonen, Phantasten & Nofreteten“

Zur Jubiläumsausgabe des Spielkulturfestes „weimar total verspielt“ verwandelt sich das mon ami in das Nildelta voller Pyramiden, Säulen, Mumien, Hieroglyphen und Palmen. Haben die Besucher es geschafft, ohne Fatahmorganas die Oase zu erreichen, wartet unser riesiger Spieleschatz darauf, entmumifiziert zu werden.  Also: Kamele an die Tränke stellen und spielen, spielen, spielen. Zwischen Papyrusrollen und Sarkophagen geschehen unglaubliche Dinge: Junge Baumeister können Tempel und Pyramiden errichten, hohe Töchter können prächtige Gewänder fertigen und kleine Gelehrte können sich in der Kunst der Schriftzeichen üben. Für die ganz kleinen Besucher gibt es Entspannungsoasen, in denen sie Geschichten aus dem Alten Ägypten lauschen können. Für junge Ägyptologen gilt es, die Grabkammer mit dem Schatz der Pharaonen zu finden. Dass dabei Hieroglyphen in die Irre führen und Mumien den Schatz bewachen, versteht sich fast von selbst. Zum Spielkulturfest öffnen wir wieder große Kartons mit den besten Neuerscheinungen und den prämierten Spielen des Jahres 2008. Und wie schon seit zehn Jahren, helfen jede Menge fachkundige Pharaonen, Phantasten und Nofreteten bei der Auswahl und erklären die Regeln.

Mit freundlicher Unterstützung der Kulturdirektion der Stadt Weimar, Deutsche Spielearchiv Marburg, Spiel des Jahres e. V., family games, Kinder- und Jugendzirkus Tasifan

Veranstalter: mon ami Weimar in Kooperation mit der Kulturdirektion Weimar
Eintritt: 2,50 Euro / Kinder bis 14 Jahre 1,50 Euro (WP)


Mittwoch, 21. Januar, 21.00 Uhr
Unicato für Molwanîen - Die Show zum Magazin | Public Screening
Die Unicato Show wendet sich zum Jahresauftakt in einer fulminanten Wohlfahrtsgala einem Thema von Weltinteresse zu: Molwanîen, der Welt größter Produzent von Roter Beete und Ursprungsregion des Keuchhustens ist trotz unzähliger Attraktionen weithin unbekannt. Da hilft auch nicht das traditionelle Glas „Zeerstum“, ein Knoblauchschnaps, der in Molwanîen bereits zum Frühstück gereicht wird, aber niemals innerlich angewendet werden sollte. Um den molwanîschen Kummerkasten zu leeren, wird sich - stellvertretend für das utopische Land des Glücks - S.E. Peter Kees, Botschafter Arkadiens, am Abend für diplomatische Beziehungen zu Molwanîen einsetzen. An der Seite der arkadischen Staatsmuse Alexandra Janizewski und des arkadischen Staatsbademeisters Olaf Nenninger engagieren sich prominente Künstler für die Neubewertung des unerreichbaren Landes. Das inoffizielle Staatshardrockorchester Sidebaron knüppelt für die internationale Harmonie, die Hip Hop Crew Awesome Soundsystem proklamiert mit abwechslungsreichen Funk, Jazz und Fusion: „I love Molwanîa!“

Veranstalter: mon ami Weimar, ACC Galerie Weimar und Bauhaus-Universität Weimar
Eintritt: 3,- Euro / ermäßigt 2,- Euro (WP)


Montag, 26. Januar – Samstag, 31. Januar, jeweils 20.00 Uhr
Zehn gewinnt! – „illuminate“

Eine Woche wollen wir mit unseren Freunden und Kooperationspartnern, mit unserem Publikum und Neuankömmlingen in Weimar unseren ersten runden Geburtstag feiern.
Wir eröffnen jeden Abend der Festwoche mit einem Lichterspektakel: „illuminate“, ein vom Weimarer Komponist und Tonregisseur Blazej Dowlasz eigens für diesen Anlass geschriebnes Werk, wird von der adapoe Event- und Studiotechnik GmbH visuell umgesetzt. In einer spektakulären Lichtkompositon erleuchten täglich um 20.00 Uhr die 39 Fassadenfenster des mon ami. Und danach können Sie ganz wundervolle Gratulanten auf der Bühne erleben:

Montag, 26. Januar, 20.30 Uhr
Hans König „Von der Schönheit des Zufalls“

War es Schicksal? War es Zufall? War es ein Wunder oder war es banale Synchronizität. Wie oft stellen wir uns diese Frage, legen sie achselzuckend zur Seite, bis sie uns eines Tages wieder am Kopf kratzt? Hernando Heraldo alias Hans König stellt seine Sammlung von Phänomenen vor, in denen die Ordnung der Dinge, die Routine des täglichen Tuns, die Mechanismen im Umgang der Menschen untereinander auf den Kopf gestellt werden.
Da ist die Geschichte von Eberhardt Griese aus Cloppenburg, einem jungen Prellballspieler, der auf der Suche nach Mitspielern im Regenwald von West-Papua eine Hütte entdeckte, in der der alle Möglichkeiten aufgeschrieben findet, die er in seinem Leben gehabt hätte. Da ist die Geschichte eines Handelreisenden, der während einer Irrfahrt durch den Bayrischen Wald Zeuge und Auslöser eines absurden Unfalls wird und der darauf hin sein altes Leben nicht weiterleben kann. Diese Protokolle "aus einer anderen Wirklichkeit" flankiert König mit Balladen und Liedern, in denen er poetisch die Atmosphären der Geschichten aufnimmt.
Durch seine langjährige Liebe zum Grotesken und seine ausgebildete Fähigkeit Komisches und Ernstes zu verknüpfen, entstehen dichte Szenen, deren Rätselhaftigkeit fasziniert und die Lust machen durch die Risse und Öffnungen unserer Wirklichkeit zu schauen.

Veranstalter:  mon ami Weimar
Karten gibt es für 10,- Euro /ermäßigt 7,- Euro  in der Tourist-Information Weimar (03643-745 745), bei Tick@ Erfurt (0361-6 63 57 43,
www.ticket-leistung.de) sowie an der Abendkasse.


Dienstag, 27. Januar, 20.30 Uhr
Friend'n Fellow

Friend ’n Fellow gehören zweifellos zu den herausragenden europäischen Acts am Schnittpunkt von Jazz, Blues und Soul. Sie teilten mit Stars wie Ray Charles und Al Jarreau die Bühne, waren Special Guest der Blueslegende Luther Allison und begeisterten weltweit ihr Publikum. Dieses Duo fasziniert durch eine atemberaubende Intensität und Professionalität. Trotz Ihrer Perfektion verfügen Constanze Friend und Thomas Fellow über das wunderbare Talent, mit viel Emotionalität zu agieren. So entsteht eine einzigartige Mischung aus der Energie des Blues, der Freiheit des Jazz und dem Klang des Soul. Mühelos brechen die beiden Ausnahmemusiker alle musikalischen Schranken und begeben sich mit dem Publikum auf eine mitreißende, kraftvolle Reise durch ihr musikalisches Universum. Mit der aktuellen CD „LADY“ gelingt den Beiden ein weiterer Beweis ihrer Fähigkeit, kompromisslos jedem einzelnen Song einen unverwechselbaren Klang zu geben und ihn auf das Wesentliche zu konzentrieren. Die kraftvolle Tiefe und Dynamik machen das neue Album geradezu zu einem „Best of“ der Qualitäten von Friend ’n Fellow.  Die Güte und Intensität ihrer Live-Konzerte ist einzigartig und man kann nur nachdrücklich empfehlen: Verpassen Sie nicht dieses Erlebnis!

Veranstalter: mon ami Weimar
Karten gibt es für 17,- Euro /ermäßigt 13,- Euro  in der Tourist-Information Weimar (03643-745 745), bei Tick@ Erfurt (0361-6 63 57 43,
www.ticket-leistung.de) sowie an der Abendkasse.

Mittwoch, 28. Januar, 20.30 Uhr
vocaldente

vocaldente pflegen eine fast verlorene Kunst: das vokale Erlebnis ohne technische Hilfsmittel, unverstärkt, unverfälscht und unmittelbar, pur und authentisch. Ihr aktuelles abendfüllendes Programm trägt den Titel: "Let's Misbehave“. Mit diesem Konzerterlebnis, einer einzigartigen Mischung aus perfektem Satzgesang, originellen Arrangements bei abwechslungsreicher Musikauswahl, geistreichen, selbstironischen Moderationen, umwerfenden (Tanz-) Choreographien und frischem Auftreten auf hohem Niveau begeistert vocaldente das Publikum landauf, landab.

Veranstalter: mon ami Weimar
Karten gibt es für 10,- Euro /ermäßigt 7,- Euro  in der Tourist-Information Weimar (03643-745 745), bei Tick@ Erfurt (0361-6 63 57 43,
www.ticket-leistung.de) sowie an der Abendkasse.


Donnerstag, 29. Januar, 20.30 Uhr
Zärtlichkeiten mit Freunden „Mitten ins Herts“
Die Erfinder des Musik-Kasperetts Stefan Schramm und Christoph Walter gratulieren uns zärtlich zum Zehnjährigen. Erneut provozieren sie mit alten Perücken und unregelmäßigem Bartwuchs nun schon zum zweiten Mal Weimars elegante Bürgerschaft. Neben dem Gebrauch bizarrer Frauennamen umgarnen die beiden ihr Publikum mit Tipps und Kniffs zur Stimmbildung, Grundlagen der Kampfkunst und großen Hits. Sie buhlen mit billiger Maskerade und streng rationierter Musik um das Mitleid des Publikums. Auf der Bühne verschmelzen Unvereinbarkeit wie Intelligenz und Sächsisch, Sächsisch und Charme, Blockflöten und Sexyness. Mit etlichen Kleinkunst- und Comedypreisen überhäuft gelten sie als die neuen Stars am deutschen Comedyhimmel. Doch dabei unterscheiden sich diese beiden Sachsen wohltuend vom TV-Einheitsbrei. Sie sind angetreten, den fröhlichen Beweis zu erbringen, dass Pausen keine Löcher sind und Kwatsch von Können kommen kann.

Veranstalter: Jugend- und Kulturzentrum mon ami
Karten gibt es für 13,- Euro / ermäßigt 9 ,- Euro in der Tourist-Information Weimar, bei Tick@:
www.ticket-leistung.de und an der Abendkasse.


Freitag, 30. Januar 2008, 20.30 Uhr
Das ist Unterhaltung!

Vor zehn Jahren öffnete das mon ami seine Türen und präsentiert seither das vielfältigste Kulturprogramm Weimars. Inzwischen ist das mon ami fester Bestandteil des kulturellen Lebens in Weimar. Davon zeugen auch die vielen Freunde und Partner, die heute Abend das Publikum mit jeweils fünf Minuten Kultur verwöhnen wollen. Die Freunde des mon ami werden sich vielleicht singend, blasend, lesend oder tanzend, schwitzend oder Herzblut verschüttend auf diese fünf Minuten einlassen und beste Unterhaltung garantieren. Durch den Abend führen Jutta Luhn und Helfried Schmidt. Lassen wir uns alle überraschen.

Veranstalter: mon ami Weimar
Der Eintritt ist frei!


Samstag, 31. Januar, 20.30 Uhr
John Q Irritated

Das groovt und hat Zähne, Vorsicht! Den Sümpfen New Orleans entstiegen und wieder im Frankenland angekommen, haben sich hier drei musikalische Querköpfe gefunden, um ihre Vision aus New Orleans Jazz, dreckigem Secondline-Groove und einem Quäntchen 60ies Pop zu verwirklichen. Gekonnt in die Gegenwart transferiert werden Trends und Traditionen über Bord geworfen - freigeistige Revolution ist die Devise - und eine Priese Voodoo muss wohl auch im Spiel sein, denn anders ist diese verwunschen schöne musikalische Mischung nicht zu erklären, die mit ihrem Groove dem Publikum schon mal gehörig in den Hintern tritt und mit einem verschmitzten Grinsen über die Tanzfläche schickt.

Besetzung: Dirk Hess: Gitarre, Gesang |Gerhard Gschlößl: Sousaphon, Posaune | Matthias Rosenbauer: Schlagzeug, Hintergrundgesang

Veranstalter: mon ami Weimar
Karten gibt es für 7,- Euro / ermäßigt 5 ,- Euro in der Tourist-Information Weimar, bei Tick@:
www.ticket-leistung.de und an der Abendkasse.

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren