Programm Juni 08

Freitag 6.

20:00

Improvisationstheater Buntwäsche 60 Grad

Der Keks aus der Dose - Improtrash

Samstag 7.

Party

21:00BARbara tanzt

Dienstag 10.

Konzert

20:30Weltraum Weimar
Peter Folk und Jan Frisch

Mittwoch 11.

Theater
19:00

Ensemble Theater "Iphigenie im Klassenzimmer

Mittwoch 11.

21:00

Unicato - Die Show zum Magazin

Donnerstag 12.

Konzert

20:00"fork & fiddle" und "vocal beads"

Freitag 13.

Konzert

20:30Gefühlsinsolvenz - Lieder(liches) von Hexen, Kreuzworträtseln und der großen Liebe
mit Liedern von Kreisler, Holländer, Tucholsky, Weill u. a.

Samstag 14.

Workshop

15:00
-
17:00
Schwingen im Rhythmus der Südsee
Schnupperworkshop tahitianische Tänze und hawaiianische Massage
Info & Anmeldung unter: 03643/51 89 30 od. 03643/81 56 23

Samstag 14.

KultFilmReihe
21:00

Weimars Kultfilm 2007

23:00Party zum Film mit Gilbert Barracque et les enfants terribles

Sonntag 15.

Konzert
20:00

Tango Amoratado

dunkelvioletter Tango mit Bandoneon und Klavier

Montag 16.

20:00

drumCircle

Hier kann jeder auf die Pauke hauen!

Mittwoch 18.

PLAK Weimar lädt ein
18:00Podiumsdiskussion zum Thema KINDERARMUT

Samstag 21.

19:00

fête de la musique

Das Fest der Musik im lauschigen "quartier musical"

Montag 23.

19:30

A night at the books

Englischer Lesezirkel

Montag 23.

Konzert

20:00Jopie - Eine Jahrhundert-Revue

Eine Hommage des salonorchesterweimar an den Stargast des Abends: Johannes Heesters

Begleitet wird dieser Galaabend von der Fotoausstellung "Schönheit des Alters" von Simone Rethel

 Ausführliches Programm

 

Dienstag, 03. Juni, 17.00 Uhr

Ausstellungseröffnung im Stadtmuseum Weimar:

Stolpersteine in Weimar – Verfolgung im Nationalsozialismus

Vierzehn weitere „Stolpersteine“ wurden in der zweiten Maiwoche in Weimar gelegt und nun befindet sich das gemeinsame Projekt „Stolpersteine in Weimar – Biographiearbeit über die im Nationalsozialismus verfolgten Weimarer Bürger/innen“ von StattReisen Weimar e. V. und dem mon ami Weimar in der zweiten Phase. In einer Ausstellung vom 3. bis 8. Juni zeigt das Stadtmuseum Weimar, einen Teil der Ergebnisse der Weimarer Projektgruppe. Dreizehn Projektteilnehmer befassen sich seit Januar mit den Lebenswegen Weimarer Bürger/innen, die vom NS-Regime verfolgt wurden. Durch intensive Archivarbeit  und Zeitzeugengespräche gelang es teils sehr genau, teils nur vage die Biographien dieser Menschen nachzuzeichnen. Das Ziel des Projektes ist es, diesen Menschen ihre Identität zurückgeben und sie in das Weimarer Bewusstsein zurückholen, denn ihre Leben und die Umstände ihrer Verfolgung, Vertreibung und Ermordung sind Teil der Stadtgeschichte Weimars. Die Ausstellung zeigt, wie diese Menschen in Weimar lebten und welche Aufgaben sie im städtischen Leben erfüllten. Sie waren Eltern, Kinder, Nachbarn, Kollegen und Freunde. Sie wurden ignoriert, denunziert aber auch geschützt. Die Ausstellung beleuchtet an ausgewählten Biographien diese Aspekte Weimarer Stadtgeschichte in der Zeit des Nationalsozialismus. Die Ausstellung wird am Dienstag, dem 3. Juni um 17.00 Uhr im Stadtmuseum Weimar eröffnet und ist bis zum 8. Juni dort zu sehen. Danach wird die Ausstellungen durch Schulen in Weimar und dem Weimarer Land wandern. 

 

Das Projekte „Stolpersteine in Weimar – Biographiearbeit über die Nationalsozialismus verfolgten Weimarer Bürger/innen“ wird im Rahmen des Bundesprogramms „Vielfalt tut gut. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ gefördert. 

 

 

Freitag, 06. Juni, 20.00                     

Improvisationstheater Buntwäsche 60 Grad:  

Der Griff in die Keksdose symbolisiert den Überraschungseffekt, weil man nie genau weiß was man dann in der Hand hält. Bei der neuen Improtheatershow „Der Keks aus der Dose – Improtrash“ geht es darum temporeich, unterhaltsam und phatasievoll nach Stichworten aus dem Publikum Szenen auf die Bühne zu improvisieren. Da werden bekommen Alltagsszenen eine ganz neue Perspektive: da wird das „Zähne-putzen“ werden zur Horrorgeschichte, die Politesse summt den ultimativen „Knöllchen-Blues“, der Baumarkt wird  zum Schauplatz eines Bollywood-Musical und Rotkäppchen sucht im Wassereimer ihr Glück....

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Eintritt: 5,- Euro / ermäßigt 3,- Euro

           

 

Samstag, 07. Juni, 20.00 Uhr           

BARbara tanzt

Bevor sich BARbara ins Tanzvergnügen stürzt, schaut sich die Fußballbegeisterte auf der großen Leinwand die Live-Übertragung von der EM mit dem Spiel Portugal - Türkei an. In entspannter Atmosphäre nach dem gefühlsgeladenen Auf und Ab gönnt sie sich einen eiskalten Drink und gesellt sich zu einem erfrischenden Plausch zu lieben Freunden. So erquickt, kann BARbara dann ihr tänzerisches Talent zum feinen Mix von DJane Schuchi vorführen.

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Eintritt: 5,50 Euro

 

 

Dienstag, 10. Juni, 20.30 Uhr

Weltraum Weimar

Weimar ist in seinen Abmessungen ein ziemlich kleiner Raum. Hier leben auf kleinstem Raum jede Menge kreative Kosmopoliten. Einige von ihnen zieht es in die weite Welt der Musik hinaus. Ihre Basisstation ist dabei der Weltraum Weimar. Voller Erlebnisse und vertonter Reiseberichte kehren die Welträumler stets in den Weimarer Mikrokosmos zurück. Zwei von ihnen sind Peter Folk und Jan Frisch, die die musikalische Welt in Weimar wunderbar bereichern. Peter Folk spielte in zahlreichen Bands und entschloss sich konsequenterweise, allein mit seiner Gitarre den eigenen musikalischen Horizont zu bereisen, ihn zu erweitern und auch für bereits entdeckte musikalische Landstriche ein Ohr zu haben. Herausgekommen sind inzwischen zwei Alben, mit denen ihm das auch. Seine Musik, die er als modernisierten 70er Songwriter-Pop bezeichnet, wurde inzwischen für Film- und TV-Produktionen verwendet. Jan Frisch mag es ganz waghalsig und reist gern auf ungesicherten Wegen: Er verbindet Elemente des Folk, Pop, Rock und Jazz mit denen des gesungenen und gesprochenen Wortes, so dass eine spannende, in dieser Form einmalige Mischung aus Popkonzert und Musiktheater entsteht.

 

Veranstalter: mon ami in Kooperation mit silberfuchs/goldhase – kulturelle Projekte

Eintritt: 7,- Euro / erm. 5,- Euro

 

 

Mittwoch, 11. Juni, 19.00 Uhr

Iphigenie im Klassenzimmer

Die Schauspieler Jürgen Larys und Susanne Hocke haben Goethes klassisches Drama „Iphigenie auf Tauris“ szenisch in eine Schule verlegt.  Das Klassenzimmer ist der Spielort. Eine Frau, vielleicht die neue Deutschlehrerin, kommt herein. Goethes "Iphigenie auf Tauris" ist das Thema. Aus einem Lesen des Anfangsmonologs wird ein Sprechen, ein Sich-Hinein-Fühlen, ein Sich-Hinein-Denken. Plötzlich tauchen auch die Männer des Stückes auf, jeder eine Facette eines möglichen Ganzen, jeder ein Teil von ihr. Mit spielerischem Ernst wird die Frage bewegt, ob es gelingen kann, in einer von Täuschung und Gewalt geprägten Welt ein guter Mensch zu sein. Das Ende betont den hypothetischen Charakter des Stückschlusses, ohne dessen Utopie weniger provokativ sein zu lassen.

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Eintritt: 5,- Euro / Schüler 3,- Euro

 

 

Mittwoch, 11. Juni, 21.00 Uhr

Unicato

In lauen Sommernächten fallen glänzende Sterne vom Himmel. Und der Schönste zeigt sich in Weimar, denn Unicato lädt wieder zu einer sensationell erfrischenden Sommer-Show ein! Den Anfang macht Madura aus Erfurt. Auf harten Melodic- und Progressive Rock folgt Kammermusik - ein gewaltiges Kontrastprogramm. Bong Ju Kim und Partner interpretieren auf Viola und Piano Schumann neu. Elektronische Klangerlebnisse bietet der junge Leipziger Musiker David Schornsheim, visuell unterstützt von Filmausschnitten. Ein poetisches Wiedersehen gibt es mit Fred Valin (Lesebühne Berlin), der mit weiteren grandiosen Poetry Slammern anreist. Außerdem bittet das ACC zum Casting für das soziokulturelle Theaterspektakel „Das 5. Rad am Wagen“. Gesucht werden Jäger, Hofdamen und Figuren, die Schneewittchen auf ihrer Flucht vor der bösen Königin begleiten. Durch das ohrenbetäubend vielseitige Programm führen Alexandra Janizewski und Olaf Nenninger.

Macht Euch gefasst auf eine abwechslungsreich andere Unicato-Show. Und der Himmel wird glühen! Eine Kooperation von mon ami, Bauhaus-Universität Weimar und ACC Galerie Weimar.

 

www.unicato.tv  
Veranstalter: ACC Galerie Weimar, Bauhaus-Uni Weimar Fakultät Medien, mon ami Weimar

Eintritt: 3,- Euro, ermäßigt, 2,- Euro, WP

 

 

Donnerstag, 12. Juni, 19.00 Uhr

"Leben und Überleben als Radfahrer"

Zwischen Autofahrern und Fußgängern - Welchen Stellenwert nimmt ein Radfahrer im Straßenverkehr ein? Was sind häufige Unfallursachen und welche Rechte und Pflichten gibt es? Mit diesen und weiteren Fragen, sowie Antworten beschäftigt sich der heutige Abend. Wer ein begeisterter Fahrradfahrer ist sollte sich dies nicht entgehen lassen.

 

Eintritt frei!

 

 

Donnerstag, 12. Juni, 20.00 Uhr

"Fork & Fiddle" und "vocal Beads"

Fork & Fiddle spielen internationale Folkmusik aus ganz Europa. Und wenn es bei der Musik

in den Beinen zuckt, dann darf natürlich sofort getanzt werden. Entweder nach Lust und Laune oder (besser!) nach den Anleitungen der Tänzer der Tumbling Teaspoons. Aber Folkstanz geht ja fast von alleine, und - das ist das Wunderbare dabei - es darf auch mal ein Schritt daneben gehen. Als Gast beginnt jedoch der Gospelchor "Vocal Beads" den Abend - acht junge weibliche Perlen, die mit außergewöhnlich schönen Stimmen Gospel vom Feinsten darbieten.

 

Veranstalter: Fork & Fiddle und Tumbling Teaspoons

Eintritt: 6,- Euro / ermäßigt 5,- Euro

 

 

 

Freitag, 13. Juni, 20.30 Uhr   

Gefühlsinsolvenz – Lieder(liches) von Hexen, Kreuzworträtseln und der großen Liebe

Wussten Sie, dass Träume tödlich sein können? Kennen Sie den Unterschied zwischen Tacitus und Autobus? Oder wohnt neben Ihnen eine Hexe? In einem amüsant abwechslungsreichen Chansonabend voller Irrwitz, Dramatik, Humor und Leidenschaft spricht die Sängerin Charlotte Poschmann das Unaussprechliche aus.

Mit einem Koffer voller Kuriositäten geht es auf eine Entdeckungsreise in die Abgründe der menschlichen Seele. Skurril, liebenswert menschlich und bitterböse – da bleibt so manchem Zuschauer der Lacher im Halse stecken. Ein unterhaltsamer, nachdenklicher Abend, mit Liedern von Kreisler, Holländer, Tucholsky, Weill u. a., der bis in die Fußspitzen geht.

 

Charlotte Poschmann, Gesang; Paavo Lanki, Klavier

Veranstalter mon ami Weimar

Eintritt frei – um Spenden wird gebeten

 

 

Samstag, 14. Juni, 21.00 Uhr

KultFilmReihe – Weimars Kultfilm 2008

Kult, kultig, am kultigsten ... Nun ist es soweit!

Über 400 Beteiligte haben die KultFilmReihe bestimmt und die Platzierung steht fest. Die No. 5 (The Big Lebowski )und No. 4 (Bluesbrothers) liefen bereits im Mai. Am 6. Juni gibt's den 3. Platz: Léon der Profi, mit nur einer Stimme weniger als Der Pianist, welcher als No. 2 am 11. Juni zu sehen ist. Seinen Ausklang findet das Projekt KultFilmReihe am 14. Juni im Saal des mon ami. Die fabelhafte Welt der Amélie eröffnet den Abend um den ersten Platz mit einer gemütlichen Filmnacht. Im Anschluss darf getanzt, geschwitzt, getanzt und geschwitzt werden, denn Belmondos Erben und Fantomas gefürchtete Gegner Gilbert Barracque et les enfants terribles geben sich die Ehre. Dieses 9-köpfige Ensemble hat sich den Erhalt des französischen Beat der 60er und 70er Jahren auf die Trikolore geschrieben. Aus einem Koffer voller Beatmusique und gros Esprit machen sie eine grand Fête bis der Eifelturm wackelt. Dieser Leckerbissen der musikalischen haute Cuisine wird an euren Zähnen hängen, wie das Stück gut gereifter Brie, am Ende eines langen Tages...

 

Veranstalter: mon ami in Kooperation mit dem Kino im mon ami

Eintritt: 7,- Euro / ermäßigt 5,- Euro

 

 

Sonntag, 15. Juni, 20.30 Uhr

Tango Amoratado

Dem Tango Argentino, einer  Musik irgendwo zwischen Klassik, Jazz und Folklore, widmen sich seit vielen Jahren die beiden Dresdner Musiker Jürgen Karthe und Fabian Klentzke.

Sie nennen sich TANGO AMORATADO - Dunkelvioletter Tango.

Beide sammelten auf zahlreichen Gastspielen in Europa, Asien und Südamerika viele Erfahrungen und spielen den Tango wie er ist, wie er war und wie er immer sein wird: voller Kraft, Sehnsucht und Gefühl. Das Bandoneon, das Herzstück des Tangos, und das Klavier mit seinen vielfältigen Möglichkeiten verschmelzen bei der Musik des Duos zu einer wundervollen Klangharmonie. In beeindruckender Spielweise erklingen Tangos, Walzer und Milongas verschiedener Epochen. Man möchte kaum glauben, dass nur zwei Musiker am Werk sind, so dicht ist der Sound der beiden Tangueros.

Authentische und zeitgemäße neue Arrangements sind das Merkmal von Tango Amoratado und mit Leichtigkeit zelebrieren sie diese anspruchsvolle Musik auf hohem Niveau.

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Karten gibt es für 10,- Euro in der Tourist-Information Weimar (03643-745 745), bei Tick@ Erfurt (0361-6 63 57 43, www.ticket-leistung.de) und für 13,- Euro  an der Abendkasse.

 

 

Montag, 16. Juni, 20.00                    

drumCircle

Eine Veranstaltung mit vielen Akteuren, aber ohne Publikum? Dabei immer zielführend, aber mit offenem Ausgang? – Das gibt es nur im drumCircle! Nicht passiver Musikkonsum, sondern aktive Teilnahme, unabhängig vom kulturellen Hintergrund oder musikalischen Können. Jeder Mensch ist musikalisch! Mit den Worten von Arthur Hull, seinem ‚Erfinder’, ist ein drumCircle der einfache Weg für jeden, mit Spaß die Welt der Musik und des Rhythmus zu entdecken. Die Teilnehmer improvisieren auf verschiedenen Perkussionsinstrumenten und lassen gemeinsam ein unwiederholbares Musikereignis entstehen. Absolut neu und für drumCircles wahrscheinlich einmalig ist die Einbindung spontan erzeugter Loops und Sequenzen.

 

Für diese Veranstaltung stellen percussion+m über 80 Trommeln und Perkussionsinstrumente zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.

 

 

 

Samstag, 21. Juni, 19.00 Uhr

fête de la musique

Mit großer Begeisterung wurde das Fest der Musik im letzten Jahr von den Weimarern aufgenommen. Im lauschigen „quartier musique“ werden auch zum diesjährigen Sommeranfang Musiker aller Couleur zum Zuhören und Verweilen einladen. Dieses stimmungsvolle Fest mit französischer Tradition feiert die Musik und das Leben. 1982 fand die erste „fête de la musique“ in Paris statt und breitete sich von dort in ganz Frankreich, in Europa und der Welt aus. Neben Städten wie Berlin, Saarbrücken, München und Görlitz gibt auch in Weimar am 21. Juni die Musik den Ton an. Erleben Sie Musik in ihrer ganzen Vielfalt, voller Spontaneität und live. Genießen Sie den Sommeranfang in Weimars gemütlichen Gassen – von der Geleitstraße über die Windischengasse, vom Goetheplatz bis zur Marktstraße - mit Alter Musik, Chanson, Klezmer, klassischer Musik, Jazz und Pop.

 

Veranstalter: Stadtkulturdirektion Weimar in Kooperation mit dem mon ami Weimar und Radio Lotte Weimar sowie den Händlern und Gastronomen im „quartier musical“

Koordination der Musiker und Gruppen: Kulturamt Weimar, Kirsten Deutsch, Tel. 03643/49 95 20, e-mail: kirsten.deutsch@stadtweimar.de

Eintritt frei!

 

 

Montag, 23. Juni, 20.00 Uhr

Jopie – eine Jahrhundert-Revue

Das neue Showprogramm „Jopie – Eine Jahrhundert-Revue“ feiert Premiere. Zusammen mit Johannes Heesters reist das salonorchesterweimar durch die vergangenen einhundert Jahre und würdigt dabei musikalisch das Lebenswerk des noch immer aktiven Schauspielers und Sängers. Bekannte Melodien, wie „Da geh’ ich ins Maxim“, „Ich brauche keine Millionen“, „Mein Herz müsste ein Rundfunksender sein“ oder „Ich werde jede Nacht von Ihnen träumen“ würzt das salonorchesterweimar mit humorvollen Anekdoten, launigen Arrangements und kecken Conférencen. Neben romantischen Erinnerungen und nostalgischen Momenten erzählt das Programm aus dem Leben des 104jährigen, dessen Lieder zugleich Dokumente der kleinen und größeren Höhepunkte des 20. Jahrhunderts sind. Weltweit gibt es keinen Künstler dieses Alters, der noch auf der Bühne steht.

Am selben Abend eröffnet Johannes Heesters mit seinem Auftritt die Fotoausstellung seiner Frau Simone Rethel-Heesters „Schönheit des Alters“. Seit 1996 ist die Wanderausstellung in vielen deutschen Städten unterwegs. Mit zahlreichen ausdrucksvollen Portraitaufnahmen des Künstlers soll sie Mut machen für ein aktives Leben bis ins hohe Alter.

 

Veranstalter: salonorchesterweimar

Karten gibt es für 24,- Euro / erm. 18,- Euro in der Tourist-Information Weimar (03643-745 745) sowie bei Tick@ Erfurt (0361/6 63 57 43)

 

 

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren