Programm Juli 08

Mittwoch 2.

Theater
19:30

"Die Geschichte vom Soldaten"

Eine Koproduktion von nomad theatre ensemble und klang:körper

Donnerstag 3.

Theater
19:30

"Die Geschichte vom Soldaten"

Eine Koproduktion von nomad theatre ensemble und klang:körper

Freitag 4.

Konzert
20:00

Stimmfonie

Weimars A-capella-Nacht

Samstag 5.

Konzert
19:30

collegium musicum

Sonntag 6.

11:30

Anatolis musikalischer Zirkus

Eine Zirkusvorstellung mit viel Musik für die ganze Familie

Dienstag 8.

Talk & Musik open air
20:00

Salon der Visionen

Janek Müller und Gäste sinnieren über die kreative und kulturelle Stadtentwicklung Weimars

Mittwoch 9.

Konzert
20:30

Julia Luis Band

Diplomkonzert

Donnerstag 10.

Yiddish summer

20:00The Other Europeans: Yiddish Music Project
Eröffnungskonzert I

Freitag 11.

Yiddish summer

20:00The Other Europeans: Roma Music Project
Eröffnungskonzert II

Sonntag 13.

Yougendcooltour
12:00Flohmarkt
14:00Kickerturnier
18:00Kinderparty

Montag 14.

Yougendcooltour
14:00Rap-Workshop und Beats bauen

Dienstag 15.

Yougendcooltour
14:00Bauchtanz für Mädchen

Mittwoch 16.

Yougendcooltour
14:00Bauchtanz für Mädchen

Mittwoch 16.

Konzert
21:00

Weltraum Weimar

mit: Pentatones und Alin Coen

Samstag 19.

Yiddish summer
20:00

Chicago Klezmer Ensemble in concert

Montag 21.

20:00

drumCircle

Donnerstag 24.

Yiddish summer
20:00

Di Naye Kapelye

Jüdische Musik aus Ungarn und Rumänien

Samstag 26.

Party
22:00

BARbara tanzt

Montag 28.

Kindertheatersommer mit dem Galli Theater Weimar
15:00Rotkäppchen

Montag 29.

Kindertheatersommer mit dem Galli Theater Weimar
15:00Clown Gagga

 

 

Ausführliches Programm

 

Mittwoch, 2. Juli & Donnerstag, 3. Juli, 19.30 Uhr

Die Geschichte vom Soldaten“

Der Klassiker der Moderne ist aus einem russischen Märchen während des ersten Weltkrieges entstanden. Die Geschichte wird erzählt in einer rasanten und phantasievollen Melange aus Körper- und Objekttheater, Tanztheater und Pantomime.  Strawinskys schwungvolle Musik verbindet die unterschiedlichen Darstellungselemente.  Die Koproduktion der freien Gruppen nomad theatre ensemble (Stuttgarter Theaterpreis 2007) und klang:körper bewirken mit ihrer Umsetzung einen unterhaltsames Erlebnis.

 

Regie: Daniel Klumpp; Musikalische Leitung: Johannes Klumpp

Darsteller: Gergana Muskalla, Silvia Ospina, Carsten Caniglia und Fabian Sattler

 

Veranstalter: Eine Koproduktion von nomad theatre ensemble und klang:körper

Eintritt: 12,- Euro/ ermäßigt 6,- Euro

 

 

Freitag, 4. Juli, 20.00 Uhr

Stimmfonie im mon ami

Die nunmehr fünfte A-cappella-Nacht im mon ami präsentiert einen Abend facettenreicher Stimmkultur zwischen Rock und Pop, Gospel, Comedy und Jazz. Junge Sänger aus Weimar, Erfurt und Rudolstadt arbeiten im Vorfeld gemeinsam als Projektchor „next voices“. Unter der Leitung der vocal coachs Michael Eimann und Tobias Wunschik von den Stouxingers entwickeln sie in Workshops, eigens für die Stimmfonie, ein Programm, das sie mit den gestandenen Vokalakrobaten der Mitinitiatoren und Lokalmatadoren von yellow and green einüben werden. Die jungen Nachwuchssänger teilen sich eine Bühne mit den Jakobsingers, den Ameisen-Kindern und MundArt. Diese fünf jungen Charmeure servieren akustische Leckerbissen auf Deutsch und Englisch. Sie kidnappen Ohrwürmer und verkleiden sie mit eigenen Arrangements. Ihre Werke stammen u. a. von Sting, Bill Withers, den Ärzten, Michael Jackson und aus der eigenen Feder. MundArt tänzeln charmant und mit jeder Menge Witz zwischen atmosphärischen Balladen, Beatboxgrooves und flimmernden Voicings.

 

Veranstalter: mon ami Weimar in Zusammenarbeit  mit“ yellow and green“

Karten gibt es für 9,- Euro/ ermäßigt 5,- Euro in der Tourist-Information Weimar (0 36 43-745 745), bei Tick@ Erfurt (03 61-6 63 57 43, www.ticket-leistung.de) und an der Abendkasse. Weimarpass

 

 

Samstag, 5. Juli, 19.30 Uhr

Collegium musicum

Verwinkelte Gassen, gefolgt von ausladenden Plätzen, das architektonische Aushängeschild des Jugendstils; romantische Brücken über die Moldau und Straßenkünstler an jeder Ecke. Auch heute noch spürt man den Charme der künstlerischen Hochburg Prag, die nicht umsonst die „Perle an der Moldau“ genannt wird. Appetit auf mehr? Dann erleben Sie den Prager Flair in dem Konzert des Collegium Musicum Weimar.

 

Veranstalter: Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar, Eintritt frei!

 

 

Sonntag, 6. Juli, 11.30 Uhr

Anatolis musikalischer Zirkus

Der Clown Anatoli hat Sehnsucht nach der Manege. So ganz allein ist es irgendwann selbst in einem Zirkus langweilig. Doch nach und nach findet Clown Anatoli begeisterte Mitstreiter und schon ist die Vorstellung in vollem Gange:

Anatoli musiziert, lacht und weint sich durch die Zirkusvorstellung und in die Herzen des Publikums. Auf unnachahmliche Weise verbindet die Show klassische Zirkuskunst mit musikalischer Clownerie.

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Eintritt: 6,- Euro/ ermäßigt 3,- Euro/ Weimarpass

 

 

Dienstag, 8. Juli, 19.00 Uhr

Salon der Visionen  

„Kreative in der Stadt“ ist das Thema der Veranstaltungsreihe "Salon der Visionen" von Janek Müller in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen. Im lockeren Gespräch befragt Janek Müller Silke Steetz aus Leipzig und Katja Schäfer aus Weimar zu den Potenzialen der Stadtentwicklung aus der Perspektive der kreativen Wirtschaft und der Kultur. Der Abend wird musikalisch von Jan Frisch und durch Videoreportagen begleitet.

 

Informationen unter www.salon-der-visionen.de

Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen

 

 

Mittwoch, 9. Juli, 20.30 Uhr

Julia Luis Band

Die Herzensangelegenheit von Julia Luis ist das Erzählen matt-dunkler, hellsichtig- poetischer (Liebes-)Geschichten in deutscher Sprache. Tiefsinnig, berührend und nicht selten ironisch präsentieren sich die von ihr verfassten oder gefundenen Perlen der Songkultur. Pathos und Augenzwinkern sind wie ungleiche, permanent im Streit liegende Geschwister in ihren bittersüßen Liedern.

 

Veranstalter: mon ami Weimar,  Eintritt frei!

 

 

Donnerstag, 10. Juli und Freitag,11. Juli 2008, 20.00 Uhr

Yiddish summer
The Other Europeans: Yiddish Project & Roma Project

Welt-Premieren der Konzerte im Rahmen des Projektes “The Other Europeans” mit Kalman Balogh (Leiter der Roma Band, Cimbalom, Budapest), Alan Bern (künstlerische Gesamtleitung und Leiter der Jiddischen Band, Piano/Akkordeon, Berlin), Dan Blacksberg (Posaune), Paul Brody (Trompete, Berlin), Marin Bunea (Violine, Chisinau), Christian Dawid (Klarinette, Berlin), Matt Darriau (Flöte, Brooklyn), Csaba Novak (Bass, Budapest), Petar Ralchev (Akkordeon, Plovdiv), Stas Rayko (Violine, Hamburg), Adrian Recean (Klarinette, Paris), Mark Rubin (Tuba, Austin), Guy Schalom (Schlagzeug, London), Adam Stinga (Trompete, Chisinau). In London, Berlin, Paris und anderen Zentren der heutigen Weltmusik sind Mischungen von Klezmer, Roma, and Balkan Musik “die” Musik in Tanzlokalen. Existiert eine tiefere Beziehung zwischen diesen Musikrichtungen oder ist das nur Ausdruck des heutigen Popmusik-Trends? “The Other Europeans“ hat sich zum Ziel gesetzt, die gemeinsamen Wurzeln von jiddischer und Roma Musik in Moldavien, in der Wallachei und sogar bis in das Istanbul des frühen 20. Jahrhunderts zu erforschen.

 

Veranstalter: other music e. V.

Karten gibt es für 14,50 Euro/ ermäßigt 10,50 Euro in der Tourist-Information Weimar (03643-745 745) oder an der Abendkasse.

 

 

12. – 16. Juli

Yougendcooltour

Das Ferienprojekt YOUgendCOOLtour geht wieder in die heiße Phase. Die Angebote sollen  Schüler/innen während der freien Zeit Freude bereiten und zur Produktivität anregen. Mit der Vielfältigkeit des Projekts wird versucht, auf jegliche Geschmäcker der Jugendlichen und Kinder einzugehen. An unterschiedlichen Orten laden die Veranstalter zu beispielsweise Bauchtanz, Verteidigungskurs, Rap- und Graffitiworkshop und vielem mehr ein.

 

Die Yougendcooltour ist ein gemeinsames Projekt von mon ami Weimar, klock11 und TJW (Team Jugendarbeit Weimar).

 

 

Mittwoch, 16. Juli, 21.00Uhr

Weltraum Weimar

Mit dem letzten Weltraum-Weimar-Konzert vor der Sommerpause, entlassen uns Alin Coen und die Pentatones in die Ferien. Es wird Zeit, die Fenster aufzureißen, sich Weltdüfte um die Nase wehen zu lassen, den Weimarraum mal zu verlassen. Da ist der Akustik-Pop von Alin Coen der richtige Wegweiser. Ihre Lieder bestechen durch wunderschöne Melodien und eine Stimme, die einem das herrliche Gefühl von warmem Sand zwischen den Zehen und einer Meeresbrise in den Haaren verleiht. Mit ihren starken Songs hat Alin Coen schnell die Aufmerksamkeit auf sich gezogen und zählt inzwischen zum Umfeld des Erfurter Zughafens, der kreativen Heimat um Thüringens Pop-Export Clueso und seine Mitstreiter. Auf deren aktueller Compilation „More than loops II“ ist sie ebenso vertreten wie im Weimarer Weltraum. Von dieser untriebigen Weltenbummlerin werden wir mit Sicherheit noch einiges hören. Ähnlich groß wie der Globus ist die Musikwelt Weimars. Und doch ist es hier nur ein kleiner Schritt von Akustik zu Elektronik. Pentatones, ein unglaublich experimentierfreudiges Quartett, erinnern mit ihrer Musik an eine Citytour durch die Metropolen der Welt. Sie verkabeln das mon ami und beeindrucken mit einer Performance aus Elektronic Jazz und Trip Hop. Spielerisch vereinen sie ganz weltgewandt technoide Beatstrukturen mit melodiösen Jazzlinien. So schaffen es Pentatones, aus verschiedenen musikalischen Versatzstücken ihren eigenen Kosmos zu kreieren. Sie selbst bezeichnen sich als „Mosaique Beat Ensemble“. Wie auch immer der Sommer aussieht, ob allein in einer Großstadt, mit Freunden am Meer oder im Park an der Ilm, mit Musik der Welträumler in den Ohren, scheint definitiv die Sonne!

 

Veranstalter: mon ami Weimar in Kooperation mit silberfuchs/goldhase – kulturelle projekte

Eintritt: 7,- Euro / ermäßigt 5,- Euro

 

 

Samstag, 19. Juli, 20.00 Uhr

Yiddish summer
Chicago Klezmer Ensemble

Geleitet von Kurt Bjorling (Klarinette, Tsimbl) mit Eve Monzingo (Tsimbl, Piano, Klarinette), Joshua Huppert (Violine), Liz Johnson (Violine), Steve Gibons (Violine) und Al Ehrich (Kontrabass) ist das renommierte Ensemble sehr selten in Europa zu hören. Zev Feldman schreibt über sie: "Musikalität ist die zentrale Qualität des Chicago Klezmer Ensembles, und sie haben diese Qualität im jüdischen Klezmer-Repertoire und -Stil gefunden. Während viele jüdisch-amerikanische Klezmer-Gruppen musikalischen Geschmack ethnischer Nostalgie untergeordnet haben, findet dieses Ensemble die Essenz der musikalischen Strukturen, die der Klezmermusik zugrunde liegen, und macht sie zu ihrem Ausgangspunkt. Aus diesem Grunde sind sie beides: "Traditionalisten" durch das Reflektieren osteuropäisch-jüdischen Musikstils vor dem Einsetzen der Emigration, und "Avantgarde" durch das Schaffen eigener Arrangements und erfolgreicher neuer Kompositionen."

 

Veranstalter: other music e. V.

Karten gibt es für 14,50 Euro/ ermäßigt 10,50 Euro in der Tourist-Information Weimar (03643-745 745) oder an der Abendkasse.

 

 

 

 

 

Samstag, 26. Juli, 22.00 Uhr

BARbara tanzt

...seit dem Sommer ist, so gut wie jeden Tag. Doch unsere junge und smarte Weimarerin hat die Nase noch lange nicht voll. Vor allem nicht auf der Party, wo sie und ihre Freunde die Stars und Sternchen der Tanzfläche sind.

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Eintritt: 5,50 Euro

 

 

Montag, 28. Juli bis 3. August, jeweils 15.00 Uhr

Galli Theater Weimar

Kindertheatersommer

Eine Woche lang spielt das Galli-Theater Weimar jeweils um 15.00 Uhr im kleinen Amphitheater im Kulturhof mon ami für Kinder ab vier Jahren Theater: Bei schlechtem Wetter finden die Aufführungen im Kleinkunstraum im EG statt.

 

Veranstalter: Galli-Theater Weimar

Eintritt: 5,- Euro / Kinder 2,50 Euro. Infos und Kartenvorbestellung unter: 03643-77 82 51

 

 

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren