Programm April 08

Mittwoch 2.

Lesung
20:30Bert Stephan
Der Deka-Dance-Frontmann liest aus seinem neuen Roman "Schnecken im Eismeer"

Donnerstag 3.

Lesarten 2008
19:30Peter Schneider
liest "Rebellion und Wahn - Mein '68"

Freitag 4.

19:30Infoabend.: Stolpersteine in Weimar - Biographiearbeit über die im Nationalsozialismus verfolgten Weimar Bürger/innen

Samstag 5.

Party
21:00BARbara tanzt

Montag 7.

Vorträge und Diskussion
19:30Solar Dachanlagen - Potentiale, Kosten, Erträge
Konzert
20:30Playground
Progressive Rock

Mittwoch 9.

Diavortrag
20:00Eine Reise ins Land der Mitternachtssonne
Auf dem Roller bis zum Nordkap und zurück

Donnerstag 10.

20:00Lilou - Literaturlounge

Samstag 12.

Konzert
20:30IC Falkenberg
Der Stern-Meissen-Frontmann solo

Montag 14.

19:30

A night at the books

Englischer Lesezirkel

Mittwoch 16.

Show
20:00

Die Andreas-Max-Martin-Show

Donnerstag 17.

Konzert
20:30Nik Bärtsch´s Ronin
Funk-Zen Quintett

Freitag 18.

Podiumsdiskussion
19:00

Defizite im Deutschen Bildungssystem

Ursachen und Wege aus der Krise
Konzert + Tanz
20:00Las Sombras
Tangogeschichten - Ein szenischer Konzertabend
danachMilonga

Samstag 19.

21:00

Klangkollision II

Rock trifft Jazz

Sonntag 20.

Konzert
20:00Klangbezirk & yellow and green
a-capella-Doppel

Montag 21.

17.00

Weimar KULTRen
Ein interkulturelles Projekt für und mit Kindern und Jugendlichen

Projektvorstellung
20:00drumCircle
Hier kann jeder auf die Pauke hauen

Dienstag 22.

Opener
20:00Weimar City Blues

Mittwoch 23.

Impro-Theater
20:00Stell-dich-EIN

Donnerstag 24.

Konzert
20:30Weimar City Blues
Artenvielfalt im großen musikalischen Kleinstadtdschungel - ein Unplugged-Abend

Freitag 25.

17:00Weimar KULTRen - Ein interkulturelles Projekt für und mit Kinder und Jugendliche
Projektvorstellung
20:30Herr Kolpert
Theaterstück in einem Akt von David Gieselmann

Samstag 26.

Workshop
10:00Schwingen im Rhythmus der Südsee

bis

15:30

Tahitianische Tänze und hawaiianische Massage
Infos & Anmeldung unter 03643/518930 od. 03643/815623

Sonntag 27.

14:00 - 20:00

Spielzeit am Sonntag

Montag 28.

Lesarten 2008
19:30Harald Schumann & Chrstiane Grefe
"Der globale Countdown. Weltkrieg oder Weltgesellschaft - Die Zukunft der Globalisierung"

Mittwoch 30.

Podiumsdiskussion
15:00Können wir uns Pflege noch leisten?
Informations- und Gesprächsveranstaltung zur Reform der Pflegeversicherung
Tanz
20:00bal d'ami
Tanz in den Mai mit dem Salonorchester Weimar

 

 

Ausführliches Programm

Mittwoch, 02. April, 20.30 Uhr           

Bert Stephan liest „Schnecken im Eismeer“

Bert Stephan, Jahrgang 1961, beschreibt sich selbst als „jünger aussehend, treu, handwerklich begabt und herzkrank (...), Chef und Hauptleidtragender der ganzen Scheiße“ und arbeitet als Musiker, Autor und Theaterkritiker. In seinem neuen Roman „Schnecken im Eismeer“, der 2007 erschien, geht es um einen längst vergessenen Schatz des Templerordens, Geheimdienste und eine attraktive spanische Journalistin... oder doch nicht? Handelt sein Buch nicht viel mehr von den Geboten der Jungpioniere, einer Polarexpedition und der Bekotung eines Abtreters? So zumindest deutet es der Autor selbst an, den die spannende Handlung „nicht im geringsten“ interessiert. Was es mit den „Schnecken im Eismeer“ nun wirklich auf sich hat, wird wohl erst Stephans Lesung enthüllen. Lassen Sie sich also überraschen und freuen Sie sich auf einen skurrilen Abend!

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Eintritt: 6,- Euro / ermäßigt 4,- Euro

 

 

Donnerstag, 03. April, 19.30 Uhr      

Peter Schneider liest „Rebellion und Wahn – Mein ’68“

Peter Schneider war gemeinsam mit Rudi Dutschke, Gaston Salvatore und Ulrike Meinhof einer der 68er-Akteure. Als einer der ganz wenigen unter ihnen hat er damals Tagebuch geführt – ein Schatz, den er erst jetzt hebt.

 

Veranstalter: Kulturdirektion Weimar

Eintritt: 6,- Euro / ermäßigt 4,- Euro / WP

 

 

Samstag, 5. April; 21.00 Uhr 

BARbara tanzt

April, April, der weiß nicht, was er will... BARbara hingegen weiß das sehr gut, nämlich – und das wird keinen mehr überraschen – TANZEN! Unbeeindruckt von Sonne, Regenschauern oder Sturmböen fegt sie wie ein Wirbelwind über das Parkett und lässt sich bei der Musik von DJ Cat und DJane Schuchi auf zwei Ebenen treiben. Auf dem Weg ins mon ami musste sie ob des Nieselregens zwar noch um ihre Haarpracht bangen, aber hier drin im Getümmel hat sie gegen das kühle Nass nichts mehr einzuwenden und holt sich prompt eine Erfrischung an der Bar. In der gemütlichen Sofaecke macht sie ein bisschen Smalltalk über das unbeständige Wetter, aber eigentlich nur pro forma – denn heute könnten ihr selbst Schnee- und Hagelstürme nicht die Stimmung verderben!

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Eintritt: 6,50 Euro

 

 

Montag, 7. April, 20.30 Uhr

Playground

Auf dem großen Spielplatz der Rockmusik haben sich drei junge Musiker aus Eisenach und Weimar gefunden und wurden Spielgefährten. Aus den musikalischen Bauklötzchen haben sie sich eingängige Melodien und vertrackte Rhythmen ausgesucht, und bauen damit rockige und melodiöse Songtürme aus leidenschaftlichen Grooves und feinsinnigen Phrasen. In Anlehnung an bekannte Progressive-Rock-Bands der 70er Jahre, wie Emerson Lake & Palmer oder YES,  bastelt das Trio auch eigene Songs. Mit einer Mischung aus eigenem Material und ausgewählten Coversongs, unter anderem von Sting und Kansas, sorgen Playground für einen gut bestückten Spielplatz, in dem sich sowohl Retro-Progressive-Rock-Fans als auch Liebhaber von guten Melodien bestens vergnügen können.

 

Besetzung: Claudius Taubert (voc., key.), Marco Thiermann (drums), Michael Ebert (bass)

Veranstalter: mon ami Weimar

Eintritt: 6,- Euro / ermäßigt 4,- Euro / WP

 

 

Mittwoch, 9. April, 19:00 Uhr

Eine Reise ins Land der Mitternachtssonne

Schwalben im Norden? - Sogar am nördlichsten Punkt Europas? - Das gibt’s!

Im Sommer 2006 begaben sich Lutz, Ralf und Jörg Schüßling mit ihren zweirädrigen Schwalben auf ein verrücktes Abenteuer. Unverdrossen rollerten die Thüringer Zugvögel über Stock und Stein und legten bei ihrer Reise von Ziegenrück  bis zum Nordkap insgesamt 8000 km in vier Wochen zurück. Begleiten Sie die Schwalben und ihre Gefährten bei einem Dia-Vortrag und lassen sie sich durch beeindruckende Landschaftsaufnahmen und spannende Reisegeschichten ins Land der Mitternachtssonne entführen!

 

Veranstalter: Schwalbenteam Ziegenrück

Eintritt: 7,50 Euro

 

 

Donnerstag, 10. April, 20.00 Uhr

Lilou – Literaturlounge

Literatur und Musik in loungiger Atmosphäre, das bietet die Literaturlounge im mon ami.

Junge Literaten treffen literarische Debütanten und plaudern ganz entspannt über Literatur.

Heute präsentiert der Leipziger Künstler und Literat Jürgen Noltensmeier junge Talente. Noltensmeier, bekannt geworden mit seinem Roman  „Geburtenstarke Jahrgänge“ und dem Erzählband „Tweedhosenastronaut“, ist unkonventionell, hintergründig und herrlich komisch. Makaber und grotesk geht es in seinen Erzählungen zu. Genau der richtige Mann für einen lockeren Schlagabtausch mit Neulingen auf der Lesebühne. Mit der wunderbare Juli Holz wird der zweite und musikalische Teil des Abends überwiegend digital. Bereits in der Formation „Zweiekkenkreis“  bewies Juli Holz ihr Gespür für schöne Melodien und elektronische Popmusik. Als Solokünstlerin lebt sie nun das elektronische Element in ihren Musik aus.

 

Veranstalter:  Literarische Gesellschaft Thüringen in Kooperation mit dem mon ami Weimar

Eintritt:4,- Euro / WP

 

 

Samstag, 12. April, 20.30 Uhr

IC Falkenberg

Ob er von der Presse als „melancholischer Wüterich“ oder als „kreativer Poet“ betitelt wird, fest steht, dass IC Falkenberg als Institution im Singer-Songwriter-Universum der deutschen Sprache gilt: dichte Poesie und vielschichtige Kompositionen. Auch sein neues Konzertprogramm ist eine Berg- und Talfahrt durch das weite Land der Zwischenmenschlichkeit. Unter dem Titel „Besessen – Liebeslieder für alle, die keine Liebeslieder brauchen“ lenkt er seinen Fokus auf die Dinge, die den Menschen am nächsten sind. Als mitreißender Geschichtenerzähler nimmt er sein Publikum mit an die Orte des Geschehens und hinterlässt bleibende Spuren im Gedächtnis der Hörer – ohne Herz-Schmerz-Reime und kitschige Melodien. Dabei schöpft er aus einem Repertoire, das mittlerweile elf Alben umfasst, zwei davon als Sänger von Stern Meissen. In seinem Konzert gibt er nicht nur Songs aus dem neuen Album „Schwimmen im Regen“ zum besten, sondern interpretiert auch Titel und immer wieder gewünschte Hits, die in seinen Auftritten lange keinen Platz fanden.

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Karten gibt es für 9,- Euro in der Tourist-Information Weimar (03643-745 745), bei Tick@ Erfurt (0361-6 63 57 43, www.ticket-leistung.de) und für 13,- Euro an der Abendkasse.

 

 

Montag, 14. April, 19.30 Uhr

A night at the books

Dieser englische Lesezirkel ist ein Forum für alle, die englischsprachige Literatur im Original schätzen und diese Erfahrung mit anderen teilen und diskutieren wollen. Dies soll themengebunden, je nach Gegenstand, an ausgewählten Passagen geschehen. Eigene Beiträge und Vorschläge sind ebenso willkommen wie diejenigen, die einfach die Gelegenheit zum Zuhören nutzen möchten.

For inquiries and suggestions phone Frank Meier at 03643 - 90 17 39 or mail to meier_musica@yahoo.de.

 

Veranstalter: Volkshochschule / mon ami Weimar. Eintritt frei.

 

 

Mittwoch, 16. April, 20.00 Uhr

Die Andreas-Max-Martin-Show

Der wunderbare Andreas Max Martin bittet zur Frühlingsausgabe seiner Show. Neben neuen Liedern präsentiert der Maestro wieder illustre Gäste. Da beehrt uns zunächst der Berliner Moderator und Sänger Ivo Lotion. In der Hauptstadt ist seine Poetry-Musik-Show „Lokalrunde“ aus dem Admiralspalast längst Kult. Mit seiner Band „Die Mariachis“ ist er regelmäßig Gast beim WDR Poetry Slam und als Mitglied der Berliner Lesebühne „LSD – Liebe statt Drogen“ sowie mit seinen schrägen Satire-Videos avancierte Ivo Lotion selbst zum Berlin-Kult. In der Andreas-Max-Martin-Show gibt er einen Rundumschlag seines Könnens. Ivo Lotion wird lesen, singen und eine Auswahl seiner Satire-Clips zeigen. Andreas Max Martin plaudert aber auch gern mit Leuten von nebenan. Sebastian Loy, Geschäftsführer eines Restaurant neben dem mon ami, hatte eine wunderbare kulinarische Forschungsidee. Er ging der Frage nach, welchen Einfluss Kochkunst auf die Kunst des Schreibens hat.  Nun liegt ein Buch vor, über dessen Entstehung der Weimarer Gastronom berichten wird. Leckere Literatur aus Weimar und köstlicher Humor aus Berlin, frisch serviert von Andreas Max Martin. Charmanter kann man den Frühling nicht genießen.

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Eintritt: 5,- Euro (WP)

 

 

Donnerstag, 17. April, 20.30 Uhr      

Nik Bärtsch’s Ronin

„Es gibt zwei Wege, die der Samurai beschreiten kann: den des Gefolgsmannes und den des herrenlosen Samurai oder Ronin. Der erste wird in Japan anerkannt, der zweite wird verachtet. (...) Wenn diese verarmten Samurai (Ronin) doch nur einmal (...) ihre Situation ohne Vorurteil betrachteten. Sie könnten dann sehen, dass sie um den Preis ertragbarer Not ein seltenes Gut erkauft haben: Freiheit.“ Die Freiheit der Improvisation ist es auch, die die groovende, klanglich hochdifferenzierte Musik von Nik Bärtsch´s Funk-Zen Quintett bestimmt. 2001 gegründet, verschmelzen Ronin Funk, neue Klassik und Klänge der japanischen Ritualmusik zu einem neuen Stil, bei dem wenige Phrasen und Motive abwechslungsreich variiert, kombiniert und überlagert werden. Die Band wird so zum Organismus, die eine Musik hervorbringt, die stets in Bewegung bleibt und ihre Zustände verändert: Maximale Wirkung, erzielt mit minimalen Mitteln. Auch auf der neuen CD „Holon“ bleiben sie ihrem Stil treu: die einzelnen Stücke, „Module“, sind bestimmt durch das Denken in Bausteinen, die eine melodische und rhythmische Potenz haben und enorme Kombinationsmöglichkeiten anbieten. Freuen Sie sich auf einen Abend ganz unter dem Motto der Dynamik, Klanggestaltung und Komposition!

 

Besetzung: Nik Bärtsch (Klavier), Kaspar Rast (Schlagzeug), Björn Meyer (Bass), Andi Pupato (Percussion), Sha (Bass- und Kontrabass-Klarinette)

 

Ein Köstritzer Prolog-Konzert  des mon ami Weimar in Kooperation mit der Jazzmeile Thüringen

Karten gibt es für 15,- Euro / ermäßigt 10,- Euro  in der Tourist-Information Weimar (03643-745 745), bei Tick@ Erfurt (0361-6 63 57 43, www.ticket-leistung.de) und an der Abendkasse.

 

 

Freitag, 18. April, 20.00 Uhr

Las Sombras: Tangogeschichten - Ein szenischer Konzertabend

Ein Geheimtipp der Tangoszene ist das Tango Quinteto Las Sombras längst nicht mehr. Von der Presse bejubelt „…meisterhaft, ein Gesamtkunstwerk. Perfekt!...“ (Süddeutsche Zeitung) sorgt diese mitreißende Mischung aus Geschichten, Theaterszenen und der leidenschaftlichsten Musik der Welt: Tango! überall für Begeisterungsstürme. Las Sombras - das sind die vier Herren um die vielfach prämierte Flötistin Simone Graf, die das Ensemble gründete und den typischen Instrumenten des Tangos die Eleganz der Klassik und den rauen Charme des Jazz hinzufügte. Das Programm mit Tangoklassikern, feurigem Tango Nuevo und die außergewöhnliche Besetzung mit Flöte, Saxophon, Akkordeon, Gitarre, Klavier und Kontrabass versprechen einen Abend, der Tango-, Klassik- und Jazzfans gleichermaßen begeistert. In der Rolle des alternden Tangomeisters Piazzolla verfeinert ein Erzähler das Konzert mit Geschichten zum Lachen und zum Weinen und weiht die Zuhörer ganz nebenbei ein in Geheimes und Unerhörtes aus der Welt des Tangos. Man darf gespannt sein! Nach dem Konzert gibt es Tango zum selber Tanzen und Zuschauen (Milonga).

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Karten gibt es für 11,- Euro in der Tourist-Information Weimar (03643-745 745), bei Tick@ Erfurt (0361-6 63 57 43, www.ticket-leistung.de) und für 14,- Euro an der Abendkasse.

 

 

Samstag, 19. April, 21.00 Uhr

Klangkollision II

Nach dem klangvollen Aufeinanderprallen von Rock und HipHop vor gut einem Monat trifft Rock heute auf Jazz. Wieder dabei sind Lolapaloosa (Crossover) und Come to prey (HeavyRock) sowie zum ersten Mal die Rock-Pop-Band Polly Rock it!, die durch die Jazzer Mr. Bungalow und die Ska-Jazz-Rock Gruppe Sam Jessin kontrastiert werden. Bei allen Gegensätzen steht auch dieses Mal wieder das gemeinsame Musikerleben im Vordergrund. Auf der Freestyle Bühne können Soundsüchtige ihr musikalisches Innenleben bei der Jazz-Jam-Session mit Sebastian Riess offenbaren und die Aftershow mit DJ Wretch aka Tight verspricht beste Vibes.

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Eintritt: 6,- Euro / ermäßigt 5,- Euro

 

 

Sonntag, 20. April, 20.00 Uhr

Klangbezirk & Yellow and green

“Einfach tut´s auch a capella” ist der Titel der neuesten CD von Yellow and Green und könnte auch als Motto dieses Abends gelten. In einem Doppelkonzert zusammen mit dem A-capella-Ensemble Klangbezirk geben die Weimarer Lokalmatadoren „leichtsinnige Songs mit tiefsinnigen Moderationen“ zum Besten, die zum großen Teil aus eigener Feder stammen. Klangbezirk dagegen begeistern mit einer Mischung von deutsch- und englischsprachigen Pop- und Jazzstandards in eigenen und bekannten Arrangements, wobei die stets variationsreiche Setliste von „Take 5“ über „Flugzeuge im Bauch“ bis hin zu „I want you back“ reichen kann. Die vier Vokalartisten bestechen durch „virtuose Stimmen“ und einen leidenschaftlich-lockeren Auftritt auf hohem künstlerischen Niveau, der bereits mehrfach mit Preisen gewürdigt wurde, so zum Beispiel durch den Award des Grazer A-Cappella-Wettbewerbs oder den ersten Preis beim „Jugend-Kulturell“-Wettbewerb. Lassen Sie sich bezaubern von einem Abend mit harmonischen Stimmen und ausgelassener Stimmung!

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Karten für 12,- Euro / ermäßigt 8,- Euro in der Tourist-Information Weimar (036 43-745 745) und bei Tick@ Erfurt (03 61-63 63 57 43, www.ticket-leistung.de) und an der Abendkasse.

 

 

Dienstag, 22. April, 20.00 Uhr

Weltraum Weimar - Opener

In Weimars Musiklandschaft brodelt es. Fernab der 'Hochkultur' in Weimars klassischen Konzerthäusern rappelt es gewaltig in der Musicbox. Einheimische und Zugezogene haben hier einen nährstoffreichen Boden vorgefunden, der es nur so sprießen lässt. Unter Weltraum Weimar  haben sich Musiker zusammengefunden, die gemeinsam, aber auf ihre jeweils ganz eigene Art und Weise durch den Mikrokosmos Weimar schweben. Sie frönen einem der schönsten Hobbys der Welt: der Musik. In kleinen Kneipen werden ihre Songs zum ersten Mal vor Publikum gespielt, Bands gegründet, Konzerte geplant, Freundschaften geschlossen, Visionen gesponnen …

In den letzten fünf Jahren hat sich ein Netzwerk zwischen den verschiedensten Musikstilen entwickelt, aus dem Bands und Künstler hervorgegangen sind, die bereits Debüt- und Folgealben auf einem hohen Niveau produziert haben, ständig auf Tour sind und bereits Kontakte mit diversen Plattenfirmen aufgenommen haben.

Dieses Phänomen will die Konzertreihe Weltraum Weimar  vorstellen und beleuchten.

Heute präsentieren sich alle Köpfe der Weimarer City-Blues-Gemeinde mit einem Akustikprogramm.

 

Veranstalter:  mon ami  Weimar

Eintritt frei!

 

 

Mittwoch, 23. April, 20.00 Uhr

Stell-Dich-EIN

Alles ist möglich und nichts ist einstudiert. Die Improgruppe des DAS Jugendtheaters im stellwerk unter der Leitung von Thimo Hennig lässt auch im neuen Jahr ihrer Kreativität freien Lauf. Die Show präsentiert Kurzformen der Improvisation während die Zuschauer die Chance haben, das Spiel durch Anregungen zu lenken und ihre Lachmuskeln zu trainieren. Ein Abend ganz im Zeichen der puren Lust, frei zu improvisieren!

 

Veranstalter: mon ami Weimar in Kooperation mit dem DAS Jugendtheater im stellwerk.

Eintritt: 4,- Euro / ermäßigt 2,- Euro

 

 

Donnerstag, 24. April, 20.30 Uhr

Weltraum Weimar: Maria Schween, Joe B. Hard.

Zur heutigen Premiere dieser neuen Konzertreihe teilen sich Maria Schween und Joe B. Hard die Bühne des mon ami Weimar.  Zwei Musiker, die sich besonders durch ihre einzigartigen Stimmen auszeichnen und die darüber hinaus exzellente Songschreiber sind. Während Maria Schween allein, sich selbst am Klavier begleitend, auf der Bühne zu erleben ist und eine gehörige Prise Kate Bush in ihre Songs gemischt hat, erscheint Joe B. Hard mit seiner formidablen vierköpfigen Band, a YOUNG man WAITS in a CAVE near the HAZLEWOOD breathing SMOG, drinking CLEARWATER, eating OLDHAM he paid CASH.

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Eintritt: 7,- Euro / ermäßigt 5,- Euro

 

 

Freitag, 25. April, 20.30 Uhr  

Herr Kolpert

Theaterstück in einem Akt von David Gieselmann

 

„Hereinspaziert. Hier ist Platz. Hier ist sonst nur noch eine Leiche." Dieser makabre Scherz eröffnet den Abend reichlich verwirrend für Edith und Bastian, die bei Sarah und Ralf zum Essen eingeladen sind. So weit, so gut, doch was soll man von David Gieselmanns Geschichte erzählen, ohne dabei die brillanten emotionalen Wechsel und die wohltemperierten Pointen, von denen die Inszenierung des Gothaer Ensembles gespickt ist,

vorzeitig zu verraten? Nur so viel: David Gieselmann wagt den Spagat zwischen schwarzer Komödie und abgrundtiefem Psychothriller und präsentiert eine zunehmend gelangweilte und gefühlsarme Gesellschaft auf der Suche nach elementaren Empfindungen.

 

Ein Gastspiel des „theater der stadt“ Gotha, Regie/Dramaturgie: Constantin von Thun,

Assistenz: Mathias Baier, Darsteller: Bianka Schneppat, Markus Koch, Romana Schneider, Christian Baumbach, Simon Koncir, Oliver Friedmann

 

Eintritt:8,- Euro/ ermäßigt 6,- Euro

 

 

Sonntag, 27. April, 14.00 – 20.00 Uhr

Spielzeit am Sonntag

Freizeit. Familienzeit. Kinderzeit. Vergnügungszeit. Entdeckungszeit. Neugierzeit. Zeitloses Stöbern im Weimarer Spieleschatz, nette Mitspielern treffen: Spielzeit im mon ami!

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Eintritt frei!

 

 

Montag. 28. April, 19.30 Uhr 

Harald Schumann & Christiane Grefe: „Der globale Countd own. Weltkrieg oder Weltgesellschaft – Die Zukunft der Globalisierung“

Nach dem Bestseller „Die Globalisierungsfalle“ nun „Der globale Countdown“. 1996 schlug das Buch „Die Globalisierungsfalle“ ein wie eine Bombe und verkaufte sich mehr als 600.000 Mal, seitdem diskutiert man über „Globalisierung“. „Der globale Countdown“ beschreibt nun, wie die Globalisierung gezähmt werden kann, welche enorme Kraft dabei die neuen sozialen Bewegungen entfalten und wer die Akteure sind, die sich dem Projekt Weltgesellschaft entgegenstellen. Die Kriegstrommeln werden lauter. Rassistische Ideologien, religiöse Heilslehren und Nationalismus sind weltweit auf dem Vormarsch. Wenige Gewinner viele Verlierer; diese Spaltung erzeugt eine massive Abwehrbewegung. Völker und Staaten sind in eine gegenseitige Abhängigkeit verstrickt, wie es sie noch nie gab. Doch das neue Weltsystem ist gefährlich instabil. Der wachsende Energiebedarf provoziert Konflikte um den Zugang zu Öl- und Gasreserven. Der Klimawandel bedroht Millionen mit Hunger, Naturkatastrophen und Vertreibung. Die Finanzmärkte, die keiner internationalen Regulierung unterworfen sind, stehen vor dem Kollaps und bedrohen die Weltwirtschaft mit einer globalen Krise. Doch zugleich birgt die globale Vernetzung auch nie gekannte Chancen: Sie erzwingt, dass die Lenker in Politik und Wirtschaft eine planetare Perspektive einnehmen; sie erfordert weltweite Kooperation. Erstmals in ihrer Geschichte muss die Menschheit Formen weltweiten Regierens entwickeln, um Ressourcenkriege und chaotische Massenwanderungen zu vermeiden. Die Weichen müssen in den nächsten Jahren gestellt werden .

 

Veranstalter: Kulturdirektion der Stadt Weimar

Eintritt: 5,- Euro / ermäßigt 3,- Euro / WP

 

 

Mittwoch, 30. April, 20.00 Uhr           

bal d’ami: Tanz in den Mai

Das Salonorchester Weimar bittet wieder zum Tanz in den Mai. Und was gäbe es an „einem Tag im Frühling“ auch Besseres, als seiner „Madonna“ „zuckersüß“ zu versichern, dass sie „schöner als der Sonnenschein“ ist? „An der Bar zum Krokodil“ mischt das Ensemble einen spritzigen „Notencocktail“, dessen Feinheit und Frische sich direkt in die Fußspitzen überträgt. Conferencier Boris Raderschatt führt von Walzer und Foxtrott über Rumba und Samba zu Cha-Cha-Cha und Charleston. Genießen Sie in stilvoller und ungezwungener Atmosphäre die Musik der 20er bis 50er Jahre.

 

Karten für 18,- Euro / ermäßigt 9,- Euro und inklusive Menü für 38,- Euro / ermäßigt 29,- Euro in der Tourist-Information Weimar (036 43-745 745) und bei Tick@ Erfurt (03 61-63 63 57 43, www.ticket-leistung.de) und an der Abendkasse.

Tischreservierung im mon ami, Tel. 03643-84 77 11.

Weitere Informationen: www.salonorchester-weimar.de

 

 

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren