Programm Dezember 07

Samstag, 1. Dezember
2 Jahre Team Jugendarbeit Weimar
15:00Kidsparty
21:00Jugendparty
Samstag, 1. Dezember
Konzert
20:30Matthias Huth: 24 Lieder
Dienstag, 4. Dezember
Konzert
20:00Lauschangriff
Mittwoch, 5. Dezember
Vortrag
20:00Internationale Schule des Rosenkreuzes
Erleuchtung
Mittwoch, 5. Dezember
22:30

Unicato - Die Show zum Magazin

00:25Unicato - Public screening
Donnerstag, 6. Dezember
Theater
19:00Bernd Lafrenz: Macbeth
frei komisch nach Shakespeare
Freitag, 7. Dezember
Konzert
20:30Anger 77
Samstag, 8. Dezember
Konzert
20:30Stouxingers
The a cappella groove
22:00Tanze, Constanze!
Montag, 10. Dezember
19:30A night at the books
Englischer Lesezirkel
Mittwoch, 12. Dezember
Konzert
20:30Schwarzer Walser
Silke Gonska und Frieder W. Bergner präsentieren Jazz- und Popsongs nach Gedichten von Ingeborg Bachmann
Donnerstag, 13. Dezember
20:00Lilou - Literaturlounde
Gäste: das Deutsche Literaturinstitut Leipzig
Freitag, 14. Dezember
20:00Marammè: "Frate Nunzio e la sua storia"
Italienische Musik der Renaissance, des Barocks & Folk
Samstag, 15. Dezember
Tanztheater
20:00Tanztheater Erfurt: "Und warum?"
Eine bewegende künstleriische Auseinandersetzung mit dem Thema "Jugend & Gewalt"
Montag, 17. Dezember
19:00drumCircle
Hier kann jeder auf die Pauke hauen
Dienstag, 18. Dezember
Show
19:00Die Andreas-Max-Martin-Weihnachtsshow
Schöner Conferencier und schöne Gäste
Mittwoch, 19. Dezember
Konzert
20:30Julia Luis Band
Finest Jazz'n'Bossanova
Freitag, 21. Dezember
Konzert
19:30The Search
Melodic Rock
Mittwoch, 26. Dezember
Konzert
19:00Saitensprung-Festival
Weihnachten lautstark
Montag, 31. Dezember
Party
21:00BARbara tanzt ins neue Jahr

 

Ausführliches Programm

 

Samstag, 1. Dezember, 15.00 Uhr & 21.00 Uhr

2 Jahre Team Jugendarbeit Weimar

Zwei Jahre erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit in Weimar: Das muss gefeiert werden. Das Team Jugendarbeit Weimar lädt zum Partymarathon, ab 15.00 Uhr mit einer Kidsparty und ab 21.00 Uhr möchte das TJW mit Weimars Jugendlichen feiern. Herzlich Willkommen. Wir freuen uns auf Euch!

 

Veranstalter: Team Jugendarbeit Weimar (TJW)

Eintritt frei!

 

 

Samstag, 1. Dezember, 20.30 Uhr

Matthias Huth: 24 Lieder

Nun ist das erste Türchen offen und mit einem musikalischen Adventskalender läutet Matthias Huth die gleichermaßen gehasste und geliebte Weihnachtszeit ein. Der Weimarer Musiker hat sich Thüringenweit längst einen Namen als sensibler und kreativer Pianist erworben. Entgegen dem allgemeinen Trend der Kommerzialisierung und Verflachung des Festes, erzeugt Huth mit seinen Improvisationen eine regelrecht meditative vorweihnachtliche Stimmung. Seine impressionistische und sanfte Bearbeitung von 24 Weihnachtsliedern verbindet er erstmals in einer multimedialen Präsentation mit dem Fotozyklus „Türen ins Licht“ des in Kanada lebenden Fotografen Ulrich Schaffer. Ein sinnliches Erlebnis, das die Seele berührt.

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Eintritt:  3,- Euro / WP

 

 

Dienstag, 4. Dezember, 20.00 Uhr

Lauschangriff

„Angriff ist die beste Verteidigung“, so das Motto der vier Züricher Musiker. Sie sind angetreten, um mittels intelligenter Rockmusik die Hörgewohnheiten ihres Publikums anzugreifen. Mit ihrer Mischung aus Grunge und Alternativ agieren sie fernab von abgehobenem Kunstrock. Sie beweisen ein untrügliches Gespür für Klangstrukturen und Stimmungen. Zwischen knallharten Riffs und versteckten ungeraden Metren tönen ungewohnte Klänge, die sich mit spährischen Tracks zu ganz speziellen und neuen Klangebenen verbinden. Lauchangriff verpacken das Unerwartete und greifen dabei unbeschwert auf das Erbe von Jimi Hendrix und Led Zeppelin zurück. Ein energiereicher Angriff auf altbewährte Stilgrenzen.

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Eintritt: 8,- Euro / ermäßigt 5,- Euro / WP

 

 

Mittwoch, 5. Dezember , 22.30                     

Unicato – Die Show zum Magazin

Unicato – Public Screening

Nach dem Riesenerfolg im November begibt sich die Unicato Show dieses Mal im vorweihnachtlichen Kostüm erneut auf die Bühne des mon ami. Denn auch Nikolaus trägt XXL! Alexandra Janizewski und Olaf Nenninger bringen wieder jede Menge kleine und große Geschenke unters glühweinseelige Volk. Statt Knecht Ruprecht hämmert Euch die Erfurter Rock-Band "New Shore" die Sedimente des abgelaufenen Jahres aus dem Hirn. Nix Banales, sondern saftiger Stoner- und Hardrock. Die nun wieder funktionierenden Gehörgänge gewähren Zutritt zur guten „Stube Weimar“. Ein spannendes Hörspielprojekt. Festtagsstimmung herrscht auch bei den Kollegen von „openSoap“, die mit einigen (knackigen) nikoläusigen Überraschungen für Furore sorgen werden. Und dann wieder lauter - mit „The Sturgis“, vier jungen Männer aus Eisenach, noch ohne Bärte, aber dafür mit jeder Menge Echthaar auf dem Kopf. Die Fans des improvisierten Schauspiels kommen mit der Weimarer Improtheater-Show des DAS-Jugendtheaters „Stell-Dich-Ein“ voll auf ihre Kosten!

Na dann, Stiefel putzen! 

www.unicato.tv  

Veranstalter: ACC Galerie Weimar, Bauhaus-Uni Weimar Fakultät Medien, mon ami Weimar

Eintritt: 3,- Euro, ermäßigt, 2,- Euro, WP

 

 

Donnerstag, 6. Dezember, 19.00                  

Bernd Lafrenz: „Macbeth – frei komisch nach Shakespeare“

Mit seinem völlig verrückten Shakespeare-Programmen zählt das umwerfende Komikertalent Bernd Lafrenz aus Freiburg zu einer echten Entdeckung in der deutschen Theaterszene. Keine teuren Materialschlachten und Statistenhorden – als Verwandlungskünstler im Geschwindigkeitsrausch bewältigt Bernd Lafrenz alle Haupt- und Nebenrollen im Alleingang, reißt die hehren Helden der klassischen Vorlage mit lausbübischer Spielfreude und schier unerschöpflichem Einfallsreichtum vom ehernen Sockel, stutzt sie auf ein menschliches Maß zurecht, so dass sie dem Zuschauer in ihrer ganzen Tragikomik näher rücken. Mit einem Feuerwerk an vielfältiger Gestik und Mimik und mit eigenen Texten voller sprühender Phantasie und Originalität spielt Bern Lafrenz sämtliche Rollen aus Shakespeares Original. Er brüllt, lacht, mordet, reitet und verhext, wechselt mit Leichtigkeit und größter Selbstverständlichkeit von einer Rolle zur anderen, verändert blitzschnell sein Outfit und demonstriert in allen Tonlagen sein Sprachrepertoire.

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Karten gibt es für 9,- Euro / ermäßigt 5,- Euro in der Tourist-Information Weimar (03643/745745) und bei Tick@ Erfurt (0361/6635743, www.ticket-leistung.de)  sowie an der Abendkasse.

 

 

Freitag, 7. Dezember, 20.30 Uhr      

Anger 77

Mit ihrer intensiven Rockmusik, voll poppiger Melodien und tiefsinniger deutscher Texte, ist die Erfurter Band Anger 77 inzwischen eine Institution in der deutschen Indie-Rock-Szene.

1990 in Erfurt gegründet, zählten Anger 77 zu einer der wichtigsten ostdeutschen Bands der Nachwendezeit. Andreas „Sigi“ Siegmund und Rene „Kocher“ Koch sind die einzigen, die seit der Gründung stets Mitglieder der Band waren. Vier schon legendär gewordenen Demos und inzwischen vier veröffentlichten Alben haben sie geschrieben, darüber hinaus mit Fury in the slaughterhouse, Phillip Boa und Gerhard Gundermann getourt, mit den Sportfreunden Stiller, Nina Hagen und BAP standen sie auf der Bühne, zum Videodreh ging es nach Amerika, im Musikfernseh- und in vielen Radiostationen liefen ihre Singles, dann standen sie für Wim Wenders in seinem BAP-Film „Viel passiert“ vor der Kamera. Viele Begegnungen und auch Trennungen, etliche Hochs und Tiefs. Anger 77 ist eine Band mit einer bewegten und bewegenden Geschichte. Und genau das ist es wohl auch,  was sie nach all den Jahren so einzigartig macht. Sie haben sich auf sich selbst besonnen und ihre Erfahrungen an ihre Musik gelassen, ja sie sogar dazu gemacht. Voll innerer Ruhe und Zuversicht ist ihr aktuelles Album „Betrunken von der Liebe“. Schöner kann ein Dezemberabend in Weimar nicht sein.

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Eintritt: 7,- Euro / ermäßigt 5,- Euro/ WP

 

 

Samstag, 8. Dezember, 20.30 Uhr

Stouxingers

Die Stouxingers sind eine der besten und charmantesten A-cappella-Formationen Deutschlands. Das sechsköpfige Ensemble überzeugt mit einer solchen Vielfalt an Klängen und Geräuschen, dass jedes Instrument überflüssig wird. Da wird geflüstert, geschnalzt, geräuschvoll geatmet, gezwitschert, die Stimme zum Didgeridoo umfunktioniert. Ein satter, homogener Klang, brillante solistische Darbietungen und raffinierte Kompositionen machen sie zum groovigen a-cappella-Erlebnis voller Lebenslust. Die Dame und die fünf Herren bändeln mit ihren Stimmen zwischen Pop, Soul, R&B und Jazz. Amüsante Moderationen und raffinierte Kompositionen machen die Konzerte der Stouxingers zum puren Spaß.

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Karten gibt es für 10,- Euro / ermäßigt 6,- Euro in der Tourist-Info Weimar (03643-745 745) und bei Tick@ Erfurt (0361- 6 63 57 43)

Das Publikum der Stouxingers hat freien Eintritt zu „Tanze, Constanze!“

 

 

Samstag, 8. Dezember, 22.00 Uhr   

Tanze, Constanze!

Die kleine Schwester von BARbara will den Abend verlängern: Im Saalcafé kann ganz entspannt an der Bar geplaudert werden und zu schöner Musik das Tanzbein geschwungen werden.

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Das Publikum der Stouxingers hat freien Eintritt.

Eintritt: 4,- Euro

 

 

Mittwoch, 12. Dezember, 20.30 Uhr

Schwarzer Walzer

Beeindruckt von der sprachlichen Kraft und der Musikalität Bachmannscher Lyrik vertonte F. W. Bergner einige ihrer Gedichte (u.a. "Mirjam", "Rede und Nachrede", "Heimweg" und "Was wahr ist"). Immer ganz dicht den Intentionen des jeweiligen Textes folgend, entstanden so Lieder, die sich irgendwo zwischen Pop, Jazz und Chanson bewegen. Die Palette der musikalischen Mittel ist äußerst vielseitig. Sie reicht von Anklängen an traditionelle venezianische Straßenmusik bei "Schwarzer Walzer" über Trip Hop und deutschen Sprechgesang bis zu bluesig-swingenden Rhythmen in. Wie schon in ihrem ersten Programm gibt es auch hier viel klangliche Korrespondenz zwischen Stimme und  Posaune. Der wandlungsfähige Gesang: einmal cool rappend, mal

sinnlich-betörend, aber auch überschwänglich. Die Posaune verwebt sich mit ihm elegant swingend, dann wieder bluesig-verraucht oder skurril. Außerdem baut dieses Konzert noch mehr als das erste auf den Reiz der Spannung zwischen dem "menschlichen Element", verkörpert durch Stimme und Posaune und dem "digitalen Klang des Zeitgeistes" in Form von gesampelten und computerbearbeiteten Rhythmen. Die Bachmannschen Texte halten dieser Konfrontation mit aktuellem musikalischen Material nicht nur stand, sondern zeigen sich uns dadurch aufs neue zeitlos wie auch der Zeit nahe.

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Eintritt:9,- Euro / ermäßigt  6,- Euro

 

Donnerstag,  13. Dezember, 20.00 Uhr

Lilou – Literaturlounge

Heute präsentiert sich das Deutsche Literaturinstitut Leipzig in loungiger Atmosphäre. Die Autoren Cornelia Groß, Roman Ehrlich, Franz Friedrich und Oliver Kluck plaudern über ihre Arbeit und präsentieren ihre Texte. Der musikalischen Part des Abends wird von Trio Triton aus Jena übernommen.

 

Veranstalter: Literarische Gesellschaft Thüringen in Kooperation mit dem mon ami Weimar

Eintritt: 4,- Euro / WP

 

 

Freitag, 14. Dezember, 20.00 Uhr    

Marammè: „Frate Nunzio e la sua storia”

Die Leidenschaft zu italienischer Musik, wie Tarantelle, Tammurriante und Canzoni, führte die sechs deutschen und italienischen Musiker zusammen. In ihrem aktuellen Programm schildern Marammè mit originellen und ausgefallenen Stücken das närrische Leben von „Frate Nunzio“. Aus dem Arrangieren und Spielen traditioneller Stücke entwickelten sich bald die ersten eigenen Lieder. Sie erzählen lustige und nachdenkliche, romantische und frivole Geschichten. Erzähler Mario Sollazzo berichtet von diesen Geschichten und so entwickeln sich schnelle Anekdoten oder Sketche, mit denen Marammè seinem Publikum auf amüsante Weise die Eigenarten der italienischen Kultur vermittelt.

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Karten gibt es für 12,- Euro / erm. 8,- Euro  in der Tourist-Info Weimar (03643-745 745) und bei Tick@ Erfurt (0361-6 635 743, www.ticket-leistung.de) sowie an der Abendkasse.

 

 

Samstag, 15. Dezember, 20.00 Uhr 

Tanztheater Erfurt: „Und warum ?“

Eines der erschütterndsten Ereignisse der jüngsten deutschen Geschichte war sicher der Amoklauf im Erfurter Gutenberg-Gymnasium. Die Sprachlosigkeit auf der einen Seite und die hitzigen Diskussionen über jugendliche Gewalt auf der anderen Seite prägten die gesellschaftliche Auseinandersetzung mit dieser Tragödie. In diesem Jahr nun jährte sich der Tag des Amoklaufs in Erfurt zum fünften Mal und gab dem Tanztheater Erfurt Anlass,  ein Stück zu inszenieren, dass die Diskussion über die Ursachen jugendlicher Gewalt anspornen will. Sensibel und mutig verarbeitete die Choreografin Ester Ambrosino die Thematik mit Künstlern unterschiedlicher Sparten. Tänzer, Schauspieler, Breakdancer, Musiker, Puppenspieler und Rapper zeigen in „Und warum?“ leise und nachvollziehbar auf, wodurch junge Menschen in Sackgassen getrieben werden, aus denen es für manche keinen Ausweg gibt.

 

Künstlerische Leitung: Ester Ambrosino | TänzerInnen: Antje Fischer, Monika Frank, Ulrike Löber, Petra Nährlich, Beate Tomaschek, Mike Klar (Tanztheater Erfurt), Joseph Caballero (Theater Bremen) | Breakdancer: Nasty Stylistix  (Manuel Schüler) | Schauspieler: Mmarcel Schwichtenberg, Henning Hacke, C. W. Olafson, Anke Stiller | Sänger: Diotima Pohl | Rap: André Candel | Musikarragnement: Micha Krause | Live-Musik: Marcus Horn, Marco De Vries, Philipp Martin

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Eintritt: 11,- Euro / ermäßigt 7,- Euro

 

 

Dienstag, 18. Dezember, 19.30 Uhr

Die Andreas Max Martin Weihnachtsshow

Mit seiner charmanten Art ist Andreas Max Martin als Conferencier und Moderator einfach ganz große Klasse. Und er freut sich schon diebisch darauf, eine erfrischend andere Weihnachtsshow mit wunderschönen Gästen präsentieren zu dürfen. Mit dabei ist natürlich seine Band, die für den perfekten musikalischen Rahmen sorgt. Die Gäste werden sich singend, blasend, lesend und tanzend, schwitzend und Herzblut verschüttend auf diese Show einlassen und ihr Bestes und Schönstes geben. Die „Blaskapelle zur Zufriedenheit“, Janka Voigt, Martin Betz, Helfried Schmidt, Daria Dankowski und weitere Überraschungsengel garantieren einen rauschenden Vorweihnachtsabend.

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Eintritt: 5,- Euro / WP

 

 

Mittwoch, 19. Dezember, 20.30 Uhr 

Julia Luis Band

Die junge deutsche Jazzsängerin und Komponistin Julia Luis verbindet auf elegante Weise Text und Ton. Ihre Musik vereint luftigen Bossa Nova, melancholischen Chanson, kraftvollen Swing und groovenden Modernjazz. Julia Luis erzählt mal absurde, mal authentische Geschichten, in denen man sich selbst zu erkennen scheint. Leichtfüßig und immer mit einem Schuss Ironie führt sie durch ihr Programm.

 

Besetzung: Richard Brüggemann - Klavier, Filip Wiesniewski - Gitarre, Athina Kontou - Kontrabass, Sebastian Stahl - Drums.          

Veranstalter: mon ami Weimar

Eintritt: 6,- Euro / ermäßigt 4,50 Euro

 

 

Freitag, 21. Dezember, 21.00 Uhr    

The Search

Nach vier Jahren Pause und einem Besetzungswechsel haben The Search nun wieder den Weg auf die Bühne gefunden. ‚Melodic Rock’ nennen sie ihre Musik. Das Konglomerat ihrer sehr unterschiedlichen musikalischen Einflüsse kann sich hören lassen. Kraftvoll und melodisch sind ihre Songs und ihr Spaß beim Livespielen ist einfach ansteckend. Ein frischer musikalischer Wind im warmen mon ami.

 

Besetzung: Sebastian Vogel (git.), Hans Wenzel (git./key.), Sebastian Wiesner (dr.), Kristina Werner (voc.), Jule Noack (bass)

Veranstalter: mon ami Weimar

Eintritt: 3,- Euro

 

 

Mittwoch, 26. Dezember, 19.00 Uhr

Saitensprung

Eine schöne Tradition ist unser „Stell-dich-ein-beim-Kerzenschein“: 18 Bands auf drei Bühnen laden zum Weihnachtskonzert – ganz ohne Blockflöte und Triangel.

Hier sprechen E-Gitarren und Schlagzeuge.

Mit dabei:       - Polly rock it (Rock)  

- Prime inc. (Pop/Rock)

- Halb8 (Funk, Rock, Ska)

- Sam Jessin (Funkrock)

- Come to prey (Rock)

- Die Pest (Songwriter)

- Skaline (Ska, Reggae)

- Hidden track (Rock)

- Full flava (Indie)

- Beats of loner (Rock)

- Painkiller (Indie)

- Lolapaloosa (Crossover)

- Rec.Headz (Turntable-Show)

- Namder (Rap)

- Cock of the walk (Rock)

- Ingsteph & Ko (Songwriter)

- Polyphone feat. Bakerz, Crit.Ent (HipHop)

- Friedwards Freunde (70’s Rock)

 

Veranstalter: mon ami Weimar in Kooperation mit Klock11

Eintritt: 7,- Euro

 

 

 

Montag, 31. Dezember, 21.00 Uhr

BARbara tanzt ins neue Jahr

Heute schmeißt sich die Frau des Jahres in Schale. Der Sekt ist kalt gestellt, das Haar sitzt, der Lidstrich ist perfekt und die High heels sind geputzt.  Dann steht dem ausgiebigen Feiern nichts mehr im Weg. Auf zwei Ebenen werden die überschüssigen Weihnachtspfunde zur Musik von DJ John Doe und DJane schuchi abgetanzt oder bei Karaoke abgesungen. VJ Neonaut setzt BARbara dazu perfekt in Szene. Zum Verschnaufen laden gemütliche Couchecken ein und an den Bars trifft sich BARbara wie immer mit den nettesten Leuten der Stadt.

P. S.: Die gute Vorsätze gelten erst ab Dienstagnachmittag.

 

Veranstalter: mon ami Weimar

Karten gibt es für  12,- Euro in der Tourist-Information Weimar (03643/745745) und bei Tick@ Erfurt (0361/6635743, www.ticket-leistung.de)  sowie für 15,- Euro an der Abendkasse.

 

 

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren