Programm Juni 2006

Donnerstag 1.
Folktanz zum Kindertag mit "fork & fiddle"
16:00 - 18:00Folktanz
19:00Wer mit der Zukunft tanzt
Folktanzabend mit "fork & fiddle" und den "tumbling teaspoons" mit Präsentationen aus den Projekten der Zukunftskonferenz "Weimar zugewandt"
Freitag 2.
20:00Lilou - die Literaturlounge
"Der waldsteig" von Adalbert Stifter, illustiert und vorgestellt von Helmut Stabe und Sonja Poll. Anschließend Jazz mit dem "Duo du Soleil"
Samstag 3.
21:00Tango para vivir - Tango fürs Leben
 Argentinischer Abend mit Tanz, Theater, Film und Performance mit Victoria Colosio & Ensemble
Montag 5.
Doppelkonzert
20:30Niniwe & Ajaja
a capella de luxe
Dienstag 6.
Musikalisches Märchen für Erwachsene
21:00Hänsel und Gretel
Salonorchester Weimat spielt Rammstein, Mozart, Bach
Donnerstag 8.
21:00grosskopf
ambientic funk-jazz
Sonntag 11.
20:00tierra latina
Wärme spüren: Lateinamerikanischer Abend - auch zum Tanzen
Donnerstag 15.
21:00 Moliére: Der eingebildete Kranke
Aufführung der Theatergruppe des Thüringen Kollegs Weimar
Freitag 16.
Konzert
20:30Cristin Claas
Die Songpoetin im Trio mit Christoph Reuter und Stephan Bormann
22:00Tanze, Constanze!
Die kleine Party an der Bar
Mittwoch 21.
Das Fest der Musik in Weimar
19:00 - 24:00fete de la musique
Musik aller Couleur im lauschigen "quartier musical" (Gleit- & Windischenstraße bis zum Markt)
Samstag 24.
Party
21:00 BARbara tanzt
Dienstag 27.
20:00Jazz ohne Stress: The Sugar V aLLe y Stompers
Combos und Bigband der Schulmusiker an der HfM spielen zum Semesterabschluss

 

 

Donnerstag, 1. Juni, 19.00 Uhr

Wer mit der Zukunft tanzt

Unwillkürlich zuckt es in den Beinen, wenn „fork & fiddle“ Lieder und Tänze aus Europa, aus Israel und Amerika anstimmen. Und mit den „tumbling teaspoons“ darf getanzt werden: Entweder nach Lust und Laune oder nach Walzer, Mazurka, Schottisch, Laridee, Bouree, Polka, Hopsa und Quadrille. Den Folktanz ergänzt die Zukunftskonferenz „Weimar zugewandt“, die ihre Weimarer Vereinbarung präsentiert. Für Speis und Trank und weitere Kulturbeiträge sorgt das „Café Babelfisch“ des Weimarer Ausländerbeirats.

Für Kinder spielen „Fork & Fiddle“ bereits von16 – 18 Uhr im Rahmen des Kindertages auf dem Theaterplatz zum Tanz auf (bei schlechtem Wetter im mon ami).

Veranstalter: Zukunftskonferenz „Weimar zugewandt“, Ausländerbeirat u. v. a.. Eintritt frei.

 

 

Freitag, 2. Juni, 20.00 Uhr

Lilou – die Literaturlounge

„Lilou“ verbindet Literatur und Jazz in loungiger Atmosphäre. Die dritte Ausgabe beschäftigt sich mit Adalbert Stifters Erzählung „Der Waldstieg“, die erstmals 1850 erschien. Sonja Poll und Helmut Stabe, Studenten der Burg Giebichenstein (Hochschule für Kunst und Design Halle), haben die Erzählung illustriert und beim Mitteldeutschen Verlag (mdv) neu herausgebracht. Besonders sorgfältig gestaltet, ist das Buch eine bibliophile Kostbarkeit und wurde von der Stiftung Buchkunst mit dem „Förderpreis für junge Buchgestalter 2005“ ausgezeichnet. Nach der Buchvorstellung spielt das „Duo du Soleil“ mit Josephine Paschke (Akkordeon) und Nils Alf (Saxophon).

Veranstalter: mon ami und die Buchhandlung Thalia. Karten für 4,– Euro bei Thalia und an der Abendkasse.

 

 

Samstag, 3. Juni, 21.00 Uhr

Victoria Colosio & Ensemble :

Tango para vivir – Tango fürs Leben

Mit enormer Ausstrahlung verkörpert die 80-jährige Solotänzerin und Choreographin Victoria Colosio die (Tango-)Kultur Argentiniens. Ihre Show „Tango para vivir“ verknüpft den Tanz mit anderen künstlerischen Ausdrucksformen: Sechs Künstler aus Argentinien verbinden den Tango mit Theaterspiel und Filmprojektionen, Musik und Artistik zu einem spielerischen Gesamtkunstwerk, das viel über die kulturelle Identität Argentiniens verrät.

Nach einer intensiven Ausbildung in Tanz- und Bühnenkunst, in klassischem, modernem und orientalischem Tanz und natürlich auch im Tango hat sich Victoria Colosio als Choreo­graphin und Tanzpädagogin einen Namen gemacht. Nach ihrer eigenen Lehr­methode, der „Propädeutik des Tanzes“, unterrichtete sie international anerkannte Tänzer in vielen Ländern Lateinamerikas, den USA und Europas. Den roten Faden ihrer interdisziplinären Projekte bildet die Beziehung zwischen dem Tango und dem Alltag der Menschen.

Veranstalter: mon ami in Zusammenarbeit mit der Tanzschule „Tango Milonga“. Karten für 13,– Euro / ermäßigt  10,– Euro bei der Tourist-Information Weimar und an der Abend­kasse (Weimarpass). Parallel zur Aufführung finden vom 2. – 4. Juni Tanzworkshops mit Victoria Colosio statt. Infos dazu unter 0172 / 36 38 222 oder www.tangomilonga.de.

 

 

Montag, 5. Juni, 20.30 Uhr

Doppelkonzert

Niniwe & Ajaja: a cappella de luxe

Was passiert, wenn zwei hochkarätige Ensembles beim a-cappella-Wettstreit in Graz aufeinander treffen? Die Funken sprühen und man beschließt, gemeinsam aufzutreten. Nun konzertiert die Weimarer a-cappella-Gruppe NINIWE zusammen mit AJAJA, einem bemerkenswerten Quintett aus London, das in Real-Group-Besetzung erstklassig interpretierten a-cappella-Jazz präsentiert. AJAJA singt vor allem eigene Arrangements von Jazztiteln, aber auch Stücke bekannter a-cappella-Ensembles wie Take 6 oder The Real Group.

Das Vokalquartett NINIWE hat sich hierzulande und auch international einen Namen gemacht. Die vier Frauen heimsten zahlreiche Preise ein (in Graz z. B. den „Ward-Swingle-Award“ in Gold) und gastierten auf vielen Bühnen in Deutschland, Ungarn, Österreich, Frankreich und Taiwan. Die Arrangements stammen hauptsächlich aus der Feder von Winnie Brückner, der musikalischen Leiterin des Ensembles. In ihrer ganz eigenen Sprache verbinden sie Motive aus Klassik und Jazz mit avantgardistischen Harmonien und rhythmi­scher Vielfalt. Improvisation spielt dabei ebenso eine Rolle wie das Ausloten von Sound und Groove allein mit den Möglichkeiten der Stimme.

Veranstalter: mon ami. Karten für 11,– / ermäßigt 7,– Euro bei der Tourist-Information Weimar und an der Abendkasse (Weimarpass).

 

 

 

Dienstag, 6. Juni, 21.00 Uhr

Premiere: Hänsel & Gretel

Salonorchester Weimar

spielt Rammstein, Mozart, Bach

Das schaurig-schönste aller deutschen Märchen – hier ist es in einer rundum erwachsenen Version neu zu erleben: Songs von Rammstein treiben Hänsel und Gretel in den Wald. Humperdinck gibt seinen Abendsegen. Die Hexe verbrennt mit den Tränen von Mozarts Requiem. Die raffinierten Musikdarsteller des Salonorchesters spielen sich einen bösen Wolf. Und als das Elternhaus mit den Kindern verbrennt, singt nur noch ein Engel…

Das Salonorchester lässt es krachen! Düster, laut und hochmusikalisch werden Stücke von Rammstein, Mozart und Bach interpretiert, die sich fast von selbst zu einem Märchen fügen, das alles andere als einschläfernd wirkt. Seine Festivalpremiere erlebt das Bühnenstück am 4. Juni beim Wave-Gotik-Treffen in Leipzig.

Mit Boris Raderschatt, Kristin Deeken, Ludger Vollmer, Klaus Wegener, Clemens Rynkowski, Martin Lentz, Florian Rynkowski, Jürgen Schneider. Regie: Jan Linders.

Veranstalter: mon ami. Weitere Infos unter: www.haenselgretel.de. Karten für 12,– / ermäßigt 9,– Euro bei der Tourist-Information Weimar und an der Abendkasse (Weimarpass).

 

 

Donnerstag, 8. Juni, 21.00 Uhr

grosskopf: ambientik funk-jazz

Die Kompositionen des Leipziger Saxophonisten Grosskopf spannen sich von groove-lastigen tanzbaren Sounds bis zum loungigen Chill-out. Die Band lässt geübte Jazzhörer immer wieder neue interessante Sounds und Grooves entdecken, bringt bewegungs­freudige Menschen aber auch zum Tanzen. Grosskopf fiel bereits mit seinen beiden Projekten „scrooge“ (jazz-rock) und „msp“ (drum’nbass / ambient) auf, erhielt mehrere Jazz-Preise und Stipendien und gastierte bei zahlreichen Jazzfestivals in Deutschland sowie beim europäischen Jazzfestival in Poitiers, Frankreich.

Veranstalter: mon ami. Infos: www.groko.de. Karten für 8,– Euro / ermäßigt 5,– Euro an der Abendkasse.

 

 

Sonntag, 11. Juni, 20.00 Uhr

tierra latina

Lateinamerikanischer Abend

Spüren Sie die Wärme und Gelassenheit, aber auch die Energie und Tanzfreude Latein­amerikas! „Tierra latina“ steht für einen Abend in schöner Atmosphäre, der vor allem über die Musik und die typischen Tänze wie Tango, Samba, Salsa und Merengue das Lebens­gefühl der Südamerikaner vermitteln möchte. Dazu gibt es passende Drinks und Einblick in Leben und Kultur Lateinamerikas.

Veranstalter: mon ami in Zusammenarbeit mit der Tanzschule „Tango Milonga“. Im Saalcafé. Eintritt: 3,50 Euro.

 

 

Donnerstag, 15. Juni, 21.00 Uhr

Molière: Der eingebildete Kranke

Argan ist kein ernstzunehmender Patient, sondern nur einer, der sich gern vom Arzt zur Kasse bitten lässt, um seine eingebildeten Beschwerden kurieren zu lassen. Er führt ein fürstliches Leben als Haustyrann und hat eine ganz besonders wehleidige Art … Die Theatergruppe des Thüringen Kolleg Weimar probt mit 10 Schauspielern unter der Regie von Markus Koch seit Ende letzten Jahres am Molière-Stück. Jetzt zeigt sie es im mon ami.

Veranstalter: Theatergruppe des Thüringen Kolleg Weimar in Zusammenarbeit mit dem mon ami. Eintritt: 4,00 Euro.

 

 

Freitag,16. Juni, 20.30 Uhr

Cristin Claas: favour

Cristin Claas ist eine echte Neuentdeckung im kleinen Kreis wahrer Songpoeten. Sie singt nicht – sie erzählt! Und wenn sie dies tut, wird jedes Wort geradezu körperlich erfahrbar und jede kleine Geste begierig aufgesogen. Ihre Musik schillert in tausend Farben, weil auch das Piano von Christoph Reuter und die Gitarren von Stephan Bormann (Partner von Thomas Fellow im Duo „hands on strings“) weit mehr sind als nur treue Gefährten der Stimme. Hinzu kommt eine einzigartige Performance, getragen von hinreißendem komö­dian­ti­schem Talent. „favour“, das zweite Album der Dresdenerin, ist beim renommierten Label „Acoustic Music Records“ erschienen.

Veranstalter: mon ami. Karten für 8,– Euro / ermäßigt 6,– Euro bei der Tourist-Information Weimar und an der Abendkasse (Weimarpass). Das Publikum hat freien Eintritt zu „Tanze, Constanze!“

 

 

Freitag,16. Juni, 22.00 Uhr

Tanze, Constanze!

Die kleine Party an der Bar will den Abend verlängern und zum Tanzen verführen. DJane schuchi zaubert Salsa, Latin, Swing und Soul und wunder­bare Musik der 60er & 70er auf die Tanzfläche.

Im Saalcafé. Veranstalter: mon ami. Eintritt: 5,– Euro. Das Publikum von Cristin Claas hat freien Eintritt.

 

 

Montag, 19. Juni, 19.30 Uhr

A night at the books

Englischer Literaturzirkel

Der englische Lesezirkel ist ein Forum für alle, die englischsprachige Literatur im Original schätzen und diese Erfahrung mit anderen teilen und diskutieren wollen. Eigene Beiträge und Vorschläge sind ebenso willkommen wie diejenigen, die einfach zuhören möchten.

For inquiries and suggestions phone Frank Meier at 03643 - 90 17 39 or mail to meier_musica@yahoo.de.

Veranstalter: Volkshochschule / mon ami Weimar. Im Saalcafé. Eintritt frei.

 

 

Mittwoch, 21. Juni, 19.00-24.00 Uhr

fête de la musique

Das Fest der Musik in Weimar

Der Sommer kommt und Weimar erlebt seine erste „fête de la musique“! Von der Geleitstraße über die Windischenstraße bis zum Markt erstreckt sich das lauschige „quartier musical“, in dem Musiker aller Couleur zum Zuhören und Verweilen einladen. Auf Straßen und Plätzen wollen sie wollen sie die Freude an ihrer Musik vermitteln und ein stimmungsvolles Fest nach Weimar holen. Und wann könnte der Auftakt besser gelingen als beim „rendezvous“ im deutsch-französischen Jahr?

Die erste „fête de la musique“ wurde 1982 in Paris ausgerufen und breitete sich nach und nach in ganz Frankreich, in Europa und der Welt aus. Auch in Städten wie Berlin, München, Görlitz und Weimar gibt am 21. Juni die Musik den Ton an – Musik in ihrer ganzen Vielfalt, Internatio­nali­tät und Spontaneität. Genießen Sie die Sommersonnwende mit Alter Musik und Jazz, Bänkelliedern und französischen Chansons, Klezmer und klassischer Musik, a-cappella-Gesang und internationaler Tanzmusik im Freien!

Veranstalter: Kulturamt der Stadt Weimar in Zusammenarbeit mit dem mon ami und Radio Lotte Weimar sowie den Händlern und Gastromen im „quartier musical“.

Koordination der Musiker und Gruppen: Kulturamt Weimar, Kerstin Rentsch, Tel. 0 36 43 / 49 95 24, e-mail: kerstin.rentsch@stadtweimar.de. Musiker, die spontan auftreten wollen, melden sich am Abend am Info-Tisch in der Crêperie am Palais.

 

 

Donnerstag, 22. Juni, 19.00 Uhr

Spielzeit am Donnerstagabend

Bei diesem Spieleabend lernt man neue Spiele kennen und trifft auf spielbegeisterte Menschen, die sie auch erklären können. Wahrer Luxus sind die 500 verschiedenen Spiele im Fundus, aber auch die Zeit, die sich jeder selbst dafür nimmt, denn: Wer spielt, hat schon gewonnen!
Veranstalter: mon ami in Kooperation mit FamilyGames (www.familygames.de). Eintritt frei.

 

 

Dienstag, 27. Juni, 20.00 Uhr

Jazz ohne Stress

Die „Sugar V aLLe y Stompers“, die Bigband der Schulmusik, spielen Jazz ohne Stress: Mehrere Combos und die Bigband unter der Leitung von Steven Tailor stellen diesmal Vokalarrangements in Swing & Latin in den Mittelpunkt ihrer Semesterpräsentation. Zu hören sind die Stimmen von Diana Röser, Stephan Strunz und Peter Wendling.

Veranstalter: Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. Eintritt frei, Spenden erbeten.

 

 

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren