Programm Oktober 05

Mittwoch 5.
19:00Fest der Nationen
im Rahmen der interkulturellen Wochen Weimar
Thüringer Jazzmeile
20:30JazzXclamation
Das Quartett um die Saxophonistin Kathrin Lemke spielt zeitgenössischen Jazz
Donnerstag 6.
Thüringer jazzmeile
20:30Motion Trio: Play-Station
Drei Akkordeonisten aus Krakau reizen ihr Instrument aus und entdecken nie gehörte Klanglandchaften
Freitag 7. - Sonntag 9.

        

Kinderzwiebelfest im Kulturhof mon ami
Kinderkultur, Spiel und Spaß zum Weimarer Zwiebelmarkt
Freitag 14.
Thüringer Jazzmeile
20:30beefolk
Das "folk-jazzige Kammermusikorchestra" aus Österreich
Samstag 15.
21:00Tango-Ball
mit Luis Stazo, dem großen Meister des Tangos, und seinem Trio Stazo Mayor
Donnerstag 20.
10 Jahre Landesjugendbigband
20:00Landesjugendbigband meets Klassik
Festkonzert mit dem Landesjugendbigbandorchester
Freitag 21.
Salsa live
20:30Orquesta Salsabor
Tanzfreude pur!
Samstag 22.
Party for thirtysomethings

21:00

BARbara tanzt
auf zwei Ebenen
Donnerstag 27.
18. Tage neuer Musik
20:00THE HANDS - live-elektronisches Duo
Michael Waisvisz (Niederlande) und Hans Tutschku (Boston)
22:00Miro Bázlik: SPEKTREN
elektronische Metamorphosen und Kommentare zum 1. Teil des "Wohltemperierten Klaviers" von J.S. Bach
Freitag 28.
18. Tage neuer Musik
19:00Ensemble für Intuitive Musik Weimar
Konzert mit 192 Lautsprechern
21:00Internationale Tendenzen elektroakustischer Musik mit Wellenfeldsynthese
Klangregie: Hans Tutschku

 

 

Texte

 

 

Samstag, 1. Oktober 2005, 19.00 Uhr

Fest der Nationen

Wieder steigt das Fest der Nationen im Rahmen der Interkulturellen Wochen Weimar im mon ami. Irish Folk spielt die Band „Midnight Court extended“, internationale Tänze präsentieren Elena Timtschenko und ihre Gruppe. Dazu kommt mancher Beitrag, der das vielfältige interkulturelle Zusammenwirken in unserer Stadt widerspiegelt.

Veranstalter: mon ami in Kooperation mit dem Fachreferat Migrationsangelegenheiten. Eintritt frei.

 

 

Mittwoch, 5. Oktober, 20.30 Uhr

Jazzmeile Thüringen: JazzXclamation

So klingt Jazz, der für die Gegenwart gemacht ist: Mal grob wie ein Heavy-Metal-Riff, mal zärtlich-verspielt wie eine Pop-Ballade – das Quartett um die Saxophonistin Kathrin Lemke nimmt all diese Klangfarben auf. Frei von Scheuklappen vermittelt die Berliner Band zwischen dem Free Jazz der Sechziger, der Avantgarde der Achziger und zeitgenössischem Lounge-Jazz.

Mit Kathrin Lemke (sax, voc), Peer Neumann (p, org, Wurlitzer, Fender Rhodes), Stefan Bleier (b), Michael Griener/John Schröder (dr). Veranstalter: mon ami.

Infos: www.kathrinlemke.de. Karten für 7,– Euro / ermäßigt 5,– Euro bei der Tourist-Information Weimar und an der Abendkasse.

 

 

Donnerstag, 6. Oktober, 20.30 Uhr

Jazzmeile Thüringen

Motion Trio: Play-Station

„Unser Ziel ist es, dem Akkordeon nie gehörte Töne zu entlocken, vollkommen neue Sounds und Formen zu entwickeln“, sagt Janusz Wojtarowicza, der Begründer des Motion Trios aus Krakau, das schon mit Bobby Mc Ferrin, Michal Urbaniak und Tomasz Stanko zusammengearbeitet hat.

Aus ihrem nuancenreichen und energiegeladenen Zusammenspiel lassen die drei Akkordeonisten Klanglandschaften entstehen, die von zeitgenössischer, klassischer und barocker Musik ebenso geprägt sind wie von Jazz, Rock, Metal, Techno, House und Disco Polo. Rein akustisch, ganz ohne elektronische Effekte, erzeugen sie die flirrenden Sounds und treibenden Rhythmen unserer digitalen Hörwelten.

Mit Janusz Wojtarowicz (acc), Pawel Baranek (acc), Marcin Galazyn (acc).

Veranstalter: Jugend- und Kulturzentrum mon ami in Kooperation mit der AG Jazzmeile und dem Kulturamt der Stadt Weimar. Karten für 9,– Euro / ermäßigt 6,– Euro bei der Tourist-Information Weimar und an der Abendkasse.

 

 

Freitag, 7. bis Sonntag, 9. Oktober

Kinderzwiebelfest im Kulturhof mon ami

Beim großen Zwiebelmarkt tut sich für Kinder eine ganz eigene Welt auf: Künstler, Gaukler,  und Kreativangebote locken kleine und größere Kinder in den Kulturhof mon ami. Im Rondell, das einem kleinen Amphi-Theater gleicht, werden Geschichten erzählt, Musik gemacht, Theater gespielt. Für Spiel und Spaß sorgen Fahrzeugparcours, Hüpfburg und ein Power-Trampolin, auf dem man riesige Luftsprünge vollbringen kann. 

Veranstalter: Kulturamt der Stadt Weimar in Kooperation mit dem mon ami. Eintritt frei.

 

 

Montag, 10. Oktober, 19.30 Uhr

Medien – Macht – Manipulation

Demokratie braucht Öffentlichkeit und eine freie Presse, um bestehen zu können. Wie frei aber sind die Medien in der Bundesrepublik Deutschland? Wem gehören sie? Welche Gefahren für die Demokratie entstehen durch Konzentration und Monopolisierung der Medien? Wie zuverlässig werden wir informiert?

Vortrag von Eckart Spoo, Berlin, Journalist und Herausgeber der Zeitschrift „Ossietzky“.

Veranstalter: VHS Weimar, attac Jena/Weimar, EJBW und DGB-Kreisverband Weimar/Weimarer Land. Im Saalcafé OG. Eintritt frei.

 

 

Montag, 10. Oktober, 19.30 Uhr

Beuten wir unsere Kinder aus?

Die Friedrich-Ebert-Stiftung lädt ein zur Podiumsdiskussion im mon ami. Zum  Thema  „Staatverschuldung und Generationengerechtigkeit“ sprechen Dr. Thieß Petersen, Experte der „Aktion Demographischer Wandel“ der Bertelsmann Stiftung, und Carsten Schneider, Mitglied des Haushaltsausschusses des Bundestages.

Weitere Informationen:: Friedrich-Ebert Stiftung, Landesbüro Thüringen, Tel. 0361 / 59 80 210, www.fes.de. Im Kleinkunstraum EG.

 

 

Freitag, 14. Oktober, 20.30 Uhr

Jazzmeile Thüringen: beefolk

Das österreichische Bienenvölkchen „beefolk“ produziert Modern Jazz vom Feinsten. In ihrer ungewöhnlichen Besetzung mit Geige, Mandoline, Saxophon, Flöten, Akkordeon, Bass, Schlagzeug und einem singenden Posaunisten aus Island, schwirrt die Band als „folk-jazziges Kammermusikorchestra“ von einer Stilblüte zur nächsten. In ihre raffinierten Arrangements fließen Klassik, Modern Jazz, Tango Nuevo und diverse Folkloreströmungen ein. „beefolk“ zeigt, wie spannend die Verschmelzung von zeitgenössischem Jazz und Elementen diverser Folk-Musik sein kann: „Dichte Arrangements, geballte Energie, ein junger, frecher Spirit – das ist eine Jazzband mit dem Live-Appeal einer Rockband!“ (Wolfgang Muthspiel)

Mit Christian Bakanic (Akkordeon), Klemens Bittmann (Violine, Mandoline), Georg Gratzer (Saxophon, Flöten, Bassklarinette), Jörg Haberl (Schlagzeug), Jelgi Hrafn Jonsson (Posaune, Gesang), Christian Wendt (Bass, Kontrabass).

Veranstalter: mon ami. Karten für 9,– Euro / ermäßigt 6,– Euro bei der Tourist-Information Weimar und an der Abendkasse.

 

 

Freitag, 14. Oktober, 22.00 Uhr

Tanze, Constanze!

Die kleine Party an der Bar will den Abend verlängern und zum Tanzen verführen. DJane schuchi verzaubert Constanze und ihr „Bienenvölkchen“ mit  wunderbar aufgelegter Musik der 60er und 70er, mit Salsa, Swing und Soul.

Veranstalter: mon ami. Im Saalcafé. Eintritt: 3,50 Euro. Das Publikum von Barbara Cuesta hat freien Eintritt.

 

 

Samstag, 15. Oktober, 21.00 Uhr

Tango-Ball mit Luis Stazo,

dem großen Meister des Tangos

Mit dem Bandoneon und seinen Arrangements prägte Luiz Stazo 30 Jahre lang das „Sexteto Mayor“, „ohne Zweifel das beste Tango-Orchester aus Buenos Aires“ (Le Monde) und eines der Ensembles, die den Tango Argentino in der ganzen Welt bekannt machten. Jetzt lebt Luis Stazo in Berlin – nicht weit von uns: Mit seinem Trio „Stazo Mayor“ wird er in Weimar beim Tango- Ball spielen, zu dem das mon ami zusammen mit der Tanzschule „Tango Milonga“ einlädt.

Ob man hier Tango tanzt oder nicht, genießen wird man diesen Abend auf jeden Fall. Vom argentinischen Ursprung kaum entfernt, vermittelt Luis Stazo mit seinen Musikern die ganze Leidenschaft des Tangos und das Lebensgefühl Argentiniens. Stilvoll abgerundet wird der Ball mit typischen Spezialitäten und argentinischen Weinen von JAMES Catering + Services.

Mit Luis Stazo am Bandoneon und als Arrangeur, Coco Nelegatti als Gitarrist und Kaspar Domke am Kontrabass. Weitere Informationen: www.stazomayor.com; www.tangomilonga.de

Veranstalter: mon ami in Zusammenarbeit mit der Tanzschule „Tango Milonga“.

Karten für 10,– Euro bei der Tourist-Information Weimar und 12,– Euro an der Abendkasse. 

 

 

Mittwoch, 19. Oktober, 19.00 Uhr

Vor-Ur-Teile der Gebäude-Energieeffizienz

Volker Drusche stellt neue und alte Ansätze der Gebäude-Energieeffizienz und informiert über Bauphysik und Technik, um Vorurteile und Halbwahrheiten aus dem Weg zu räumen.

Vortragsreihe der  Volkshochschule Weimar und des Arbeitskreises Lokale Agenda 21.

Eintritt frei.

 

 

Freitag, 21. Oktober, 20.30 Uhr

Jazzmeile Thüringen

Orquesta Salsabor: Salsa live

Tanzfreude pur: Das aus niederländischen und südamerikanischen Musikern bestehende Orquesta Salsabor spielt einen groovenden Mix aus Salsa und Latin. Neben der afro-cubanischen Musik von Machito, Benny More und Celia Cruz umfasst das Repertoire auch moderne Titel im heftig swingenen Salsa-Dura-Stil, der sich in der New Yorker Salsa-Szene der 70er Jahre entwickelte.  Aus dieser Mischung entsteht ein mitreißender Salsa-Abend, der Salsa-Tänzer und ‑Zuhörer gleichermaßen begeistert.

Veranstalter: mon ami. Karten für 8,– Euro / ermäßigt 5,– Euro bei der Tourist-Information Weimar und an der Abendkasse.

 

 

Samstag, 22. Oktober, 21.00 Uhr

BARbara tanzt

Party for thirtysomethings

wann? erst dann? jawoll

echt toll, gerammelt voll,

ja, hier ist Platz, an der Bar, da kracht’s

tanzen? ja klar, wie wunderbar

ich bin der Barbar meiner BARbara!

BARbara tanzt auf zwei Ebenen! Musik: DJ biern (1st floor) und DJane schuchi (2nd floor). Veranstalter: mon ami. Eintritt: 5,50 Euro.

 

 

Donnerstag, 27. und Freitag, 28. Oktober,

18. Tage neuer Musik in Weimar:

Klang Raum Illusion

In unerhörte virtuelle Klangräume führen uns die 18. Tagen neuer Musik in Weimar: Vier hochspannende Konzerte im mon ami lassen die Grenzen zwischen Realität und Illusion verschwinden. Das Wellenfeldsynthesesystem IOSONO, eine revolutionäre Neuerung, ermöglicht es, im Konzertsaal ein natürliches und räumliches Klangfeld zu erzeugen. Dazu werden 192 Lautsprecher in einem Ring um den Wiedergaberaum platziert. Durch die gezielte Ansteuerung der einzelnen Lautsprecher können komponierte Klang-Bewegungen auf allen Plätzen in gleicher Qualität räumlich wahrgenommen werden. Festivalleiter Michael von Hintzenstern sieht in dieser Technik „ein ideales Medium für die Raum-Musik des 21. Jahrhunderts“.

Nun wird das mobile IOSONO-System erstmals in einem Konzertsaal installiert und eingesetzt. Ganz auf die neuen Möglichkeiten zugeschnitten ist ein Programm mit Werken von Hans Tutschku, der seit September 2004 als Professor an der Harvard University (Boston) lehrt.

Die einzelnen Konzerte entnehmen sie bitte der Programmübersicht. Weitere Informationen: www.lmrthueringen.de (® Projekte ® Neue Musik), www.tutschku.com

Veranstalter: Klang Projekte Weimar e.V.

 

 

Sonntag, 30. Oktober, 14.00 – 20.00 Uhr

Spielzeit am Sonntag

Spielzeit, das heißt bei uns: Am Sonntag ins mon ami kommen, in einem schier grenzenlosen Fundus von Brett- und Kartenspielen stöbern, die schönsten ausprobieren und … spielen, spielen, spielen! Wetten, dass man dabei auch das scheußlichste Wetter aus den Augen verliert?

Veranstalter: mon ami. Im Kleinkunstraum EG. Eintritt frei.

 

 

 

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren