Programm Juni 05

Mittwoch 1.
21:00 Baby Bonk
"... ein Meisterwerk musikalischer Dekonstruktion"
Freitag 3.
ab 17:30Open-Air-Konzert im Kulturhof mon ami mit feuriger Barbecue-Party
19:00Chelesta spielt future traditionals
ehemals "tacheles klezmer company"
Freitag 10.

ab 17:30

Open-Air-Konzert im Kulturhof mon ami mit feuriger Barbecue-Party
19:00Pinar Son aus Cuba
Sommergefühle und Tanzlaune wecken Rumba, Son, Cha-Cha, Merengue, Guajera und Salsa
21:30Tanze, Constanze!
Kleine Party im Saaldafé
Freitag 17.
17:00 - 21:00Kids will dance!
Die Party für Kids im Saal
21:00hyperactive kid
Jazz-Improvisationen mit Einflüssen aus Hip Hop, Neuer Musik, Rock und Drum'n'Bass
Mittwoch 29.
19:30Jazz ohne Stress
Konzert der Bigband des Instituts für Schulmusik der HFM Franz Liszt

 

 

Texte

Montag, 30. Mai, 19.00 Uhr

Alte Feindbilder – neue Wege:

Rechtsextremismus in Land und Kommune

Rechtsextremismus fordert die Zivilgesellschaft heraus. Die Auseinandersetzung mit der politischen Gesinnung rechtsextremer Gruppen muss Teil der politischen Aufklärungs­arbeit und Aufgabe aller Teile der Gesellschaft sein. Der politische Salon fragt nach der beson­de­ren Verantwortung von kommunalpolitischen und juristischen Instanzen. Gesprächspartner sind Dierk Borstel (Zentrum Demokratische Kultur, Berlin), Oberbürgermeister Dr. Volkhardt Germer und der Präsident des Thüringer Oberverwaltungsgerichts Dr. Hartmut Schwan (beide angefragt).

Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen e.V. in Zusammenarbeit mit der Netzwerkstelle gegen Rechtsextremismus bei Radio Lotte in Weimar. Eintritt frei.

 

 

Montag, 30. Mai, 21.00 Uhr

SKArtell Sound System aus Bogotá/Kolumbien

Die junge kolumbianische Band mit DJ versteht ihre Ska- und Reggae-Beats als Protest gegen Krieg und Gewalt, als Aufschrei gegen die Ungerechtig­keiten in ihrem Land. Sie macht Mut zum Weiter­leben und zur Auflehnung gegen Ohnmacht und Gleichgültigkeit.

Mit ihrem Konzert will die Band, die auch beim Kirchentag 2005 in Hannover auftritt, ein Stück kolumbianischer Realität nach Deutschland tragen, Kontakte herstellen, sich austau­schen und Netze knüpfen. Der mittlerweile in Weimar lebende Filmemacher und Künstler Erick Arellana Bautista, Stipendiat des Vereins „Städte der Zuflucht Weimar“ und Master-Student der Mediengestaltung an der Bauhaus-Uni, ist VJ der Gruppe und sorgt für die visuelle Begleitung des Programms mit Video-Projektionen.

Das Konzert ist ver­bunden mit der Austellung VIVO ARTE – gezeigt werden Bilder, Installationen & Filme der politischen Widerstandskultur in Kolumbien. Zu sehen nur am 30. Mai ab 18.00 Uhr im mon ami.

Veranstalter: mon ami. Eintritt: 6,– Euro / ermäßigt 4,– Euro

 

 

Mittwoch, 1. Juni, 21.00 Uhr

Baby Bonk

Die Stilsurfer von Baby Bonk schlittern ins mon ami: Ihr aktuelles Album „BABY BONK sagt die Wahrheit“ ist ein Meisterwerk musikalischer Dekonstruktion, das durch die Ästehtik des Unerhörten besticht. Mit neodadaistischer Spielfreude werden die Mythen der Popular­musik zertrümmert. Was übrig bleibt wird erhitzt, mittels der BONKspule destilliert und auf das Publikum losgelassen…

Mit Martin Klingenberg (Trompete, Tenorhorn, Lead-Cocals, Electronics), Kalle Kalima (Gitarre, Vocals), Jan Roder (Kontrabass, Vocals, Hundeimitator) und Michael Griener (Schlagzeug, Vocals). Infos: www.babybonk.de.

 

 

Freitag, 3. Juni, 19.00 Uhr

Open Air im Kulturhof mon ami:

Chelesta – future traditionals

Die „tacheles klezmer company“ – wir erinnern uns an wunderbare Sommerabende – heißt jetzt Chelesta. Moderne Rhythmen und Eigenkomposi­tionen auf Grundlage der osteuropäi­schen Schmelztiegelharmonik prägen den neuen Sound des Ensembles. Mit Klarinette/ Saxophon, Akkordeon, Trompete, Tuba und Schlagzeug schaffen die Fünf ein inten­sives und pulsierendes Klangspektakel, das mit einer schlichten Klezmer-Melodie beginnt und der Hip-Hop-Polka zum Tanzen an­feuert.

Apropos anfeuern: Schon ab 17.30 Uhr glüht der Grill – unser Gastronom lädt zur feurigen Barbecue-Party ein! Das Konzert beginnt pünktlich um 19.00 Uhr.

Infos: www.chelesta.de. Veranstalter: mon ami. Im Kulturhof mon ami, bei schlechtem Wetter im Haus. Eintritt: 5,00 Euro, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei.

 

 

Dienstag, 7. Juni, 19.30 Uhr

Soziales Europa – Vision oder Realität?

Wenn Europa nicht nur einen erfolgreicheren Wirtschaftsraum, sondern auch einen sozialen Lebensraum gestalten will, braucht es eine positive Solidarordnung. Soziale Integration, die mehr ist als negative Integration (Marktintegration). Wo stehen wir in diesem Feld?

Vortrag von Dr. Wolfgang Schröder, IG Metall. Weitere Infos im Programmheft der VHS und im Internet unter www.vhs-weimar.de.

Veranstalter: Volkshochschule Weimar, attac Jena/Weimar, EJBW und DGB. Eintritt frei.

 

 

Freitag, 10. Juni, 19.00 Uhr

Open Air im Kulturhof mon ami:

Pinar Son aus Cuba

„Pinar Son“ kommt aus Pinar del Rio, einer Tabakstadt im Westen Cubas, die nicht nur hervorragende Tabacos, sondern auch erstklassige Musiker hervorbringt. Die Musik erinnert an „Buena Vista Social Club“, transportiert Lebensfreude und das unvergleichliche Gefühl für Rhythmus, das die Kubaner offenbar im Blut haben. In ihren Kompositionen pflegen die sechs Musiker, von denen einige als Musikhochschul-Dozenten in ihrer Stadt arbeiten, la vieja trova, das alte Lied, den ursprünglichen Stil der Karibikinsel. Sommer­gefühle und Tanzlaune wecken Rumba, Son, Cha-Cha, Merengue, Guajera, Bolero und Salsa.

Rund um das Open-Air-Konzert zaubert JAMES, unser Gastronom, eine feurige Barbecue-Party. Schon ab 17.30 Uhr brennt der Rost. Das Konzert beginnt pünktlich um 19.00 Uhr. Cuba Libre, Caipi und Mojito gibt es passend dazu.

Veranstalter: mon ami. Im Kulturhof mon ami, bei schlechtem Wetter im Haus. Eintritt: 5,00 Euro, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei. Konzertbesucher haben freien Eintritt zu „Tanze, Constanze!“ im Saalcafé.

Noch ein Tipp: Mit der Reihe „Cine Cubano“ nimmt das Kino mon ami seine Besucher vom 23. – 29. Juni auf eine kinematographische Reise nach Kuba mit!

 

 

Freitag, 10. Juni, 21.30 Uhr

Tanze, Constanze!

Kleine Party im Saalcafé

Reise und tanze, nach Cuba, Constanze! Die kleine Party im Saalcafé lässt sich vom karibischen Flair und den Salsa-Rhythmen des Open-Air-Konzerts mit Pinar Son einfangen. Sie will den Abend verlängern und zum Tanzen verführen.

Eintritt: 3,50 Euro. Das Publikum von Pinar Son hat freien Eintritt.

 

 

Montag, 13. und Dienstag, 14. Juni, 10.00 – 17.00 Uhr

Marketing für bildende Künstler (Aufbauseminar)

Eine Ausstellung, eine Präsentation, ein (Kunst-)Messeauftritt steht bevor. Dieses wichtige Ereignis professionell zu realisieren, schließt eine überlegte Vor- und Nachbereitung ein. Vor allem: Wie sichert man sich ein spürbares Ergebnis und nachhaltige Kontakte?

Anmeldung erforderlich: Beratungs- und Dienstleistungsbüro (BDB) für kreative Berufe, Tel. 03 51 / 3 17 90 72, info@kreative-berufe.de. Teilnahmegebühr: 40 Euro (Zuschuss für BBK Mitglieder möglich).

 

 

Freitag, 17. Juni, 17.00 – 21.00 Uhr

Kids will dance!

Die Party für Kids

Sich treffen und tanzen, spielen und Spaß haben, während Weimarer Nachwuchs-DJanes und DJs angesagte Musik auflegen. Die erste Disco für Kids im Mai ist super angekommen, deshalb haben mobi-team und Kinderhaus wieder ein paar gute Ideen für einen tollen Abend parat.

Veranstalter: mon ami in Zusammenarbeit mit Stiftung Dr. Georg Haar und Kindervereini­gung Weimar e. V.. Im Saal. Eintritt frei.

 

 

Freitag, 17. Juni, 21.00 Uhr

hyperactive kid

hyperactive kid – aufregend wie ihr Name ist diese junge, energetisch kraftvolle Band in ungewöhnlicher Besetzung. Jazz-Improvisationen stehen im Mittelpunkt, aber auch Hip Hop, Neue Musik, Rock und Drum’n’Bass fließen ins Band-Konzept ein. „In scheinbarer Beiläufigkeit wird hier ein Netzwerk von hoher Intensität gestrickt“, schreibt Günter Baby Sommer und lobt das Trio als „Bereicherung für die neue junge Szene und ein Glücksfall für den, der es live erleben kann“.

Kennen gelernt haben sich die Musiker der Berliner Band während ihrer Studien an den Musikhochschulen Dresden, Berlin und Leipzig. Alle drei waren langjährige Mitglieder des Bundesjazzorchesters unter der Leitung von Peter Herbolzheimer und Preisträger verschiedener Wettbewerbe.

Philipp Gropper (ts), Ronny Graupe (g), Christian Lillinger (dr). Veranstalter: mon ami. Im Saalcafé. Eintritt: 5,– Euro / ermäßigt 4,– Euro

 

 

jeden Sonntag

Tango Milonga im mon ami

“Der Tango ist als Tanz das Schönste, was es gibt. Man muß ihn mit Kraft angehen, mit
viel Zärtlichkeit und mit vielen Stunden Arbeit.” (Antonio Todaro). Tango Milonga, die Tanzschule von Carlos Tapia, unterrichtet seit Mitte Mai jeden Sonntag im mon ami.

Infos und Anmeldung: www.tangomilonga.de, Tel. 0 36 43 / 20 27 12.

 

 

Mittwoch, 29. Juni, 19.30 Uhr

Jazz ohne Stress

Die Bigband des Instituts für Schulmusik an der Hochschule für Musik Franz Liszt gibt ihr  Konzert zum Semesterabschluss. Kompositionen von Lennie Niehaus, Lennon/McCartney und Billi Joel bilden die Grundlage für kräftigen Tuttiklang und satten Ensemble-Sound. Die Bigband spielt zum zweiten Mal unter der Leitung von Steven Tailor, verstärkt wird sie von Gesangssolistin Diana Röser.

Im Saal. Eintritt frei.

 

 

 

 

Samstag, 28. Mai, ab 12.00 Uhr

Weimar sagt Nein!

Für Samstag, den 28. Mai werden Neonazis den "4. Thüringentag der nationalen Jugend" abhalten - mitten in Weimar, auf dem Theaterplatz. Das Weimarer Bündnis der BürgerInnen gegen Rechtsextremismus wird diesem Aufmarsch mit Entschiedenheit und Kreativität begegnen: Menschen aus allen gesellschaftlichen Bereichen gestalten eine Protestkundgebung, die um 12.00 Uhr am Goetheplatz beginnt. Unter dem Motto "Wir kreisen das Problem ein!" wird sich ein bunter Demonstrationszug mit interessanten politischen und kulturellen Beiträgen über zentrale Plätze der Stadt bewegen.

Bitte beteiligen Sie sich! Das BgR ruft alle verantwortungsbewussten Einwohnerinnen und Einwohner Weimars auf, den Nazis entgegen zu treten, Gesicht zu zeigen und einmal mehr ein deutliches, lautes und buntes Zeichen gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus, rassistische Gewalt und Verherrlichung der deutschen NS-Vergangenheit zu setzen.

Weitere Informationen, Aufruf und Programm unter www.weimar-zeigt-sich.de.

 

 

Samstag, 28. Mai, 21.00 Uhr

BARbara tanzt auf zwei Ebenen

... und am Abend wird getanzt! Unsere Party findet - weil das im April so großen Anklang fand - auf zwei Ebenen mit zwei DJs an vier Bars statt. BARbara tanzt und alle finden's schön...

Eintritt: 5,50 Euro. Karten ab 21.00 Uhr an der Abendkasse.

 

 

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren