Programm Januar 05

Donnerstag 13.
20:00Max Goldt liest
"Vom Zauber des seitlich dran Vorbeigehens"
Samstag 22.
6. Spielkulturfest
14:00 -24:00"Leinen los!" Das mon ami sticht in See
An Bord sind 450 Spiele und auf die Passagiere warten große Abenteuer
15:00Aquanautentest für Landeier zwischen 6 und 12 jahren
Sonntag 23.
6. Spielkulturfest

12:00 -20:00

"Leinen los!" Das mon ami sticht in See
An Bord sind 450 Spiele und auf die Passagiere warten große Abenteuer
15:00Aquanautentest für Landeier zwischen 6 und 12 Jahren
Donnerstag 27.
20:00Wenzel: Lieder und Texte
ganz und gar solo
Samstag 29.
21:00BARbara tanzt
Party for thirtysomethings

 

 

Texte

 

 

Herein!

Ihnen und Euch möge ein glückseliges, ereignisreiches und natürlich gesundes Jahr 2005 voller Inbrunst gewünscht sein! Und schon am 20. Januar bietet es sich an, der Faszination des World Quintets zu erliegen, das eine Musik spielt, die einem den Atem raubt, bei der einem die Spucke wegbleibt, bei der den eigenen Augen und Ohren nicht mehr verbindlich getraut werden kann, die einen wirklich umhaut!

Sie können natürlich auch zu Max Goldt kommen und auch da werden Sie tief beeindruckt wieder nach Hause gehen, da Herr Goldt einfach brillante Lesungen zelebriert.  

 

Kurzgeschichte im Januar

Welch sonderbare Stimmung in dieser Stadt und womöglich auch in vielen benachbarten Kommunen: Es wird ja gemunkelt, dass der Freistaat das eine oder andere Geldstück in diesem neuen Jahr einzusparen gedenkt. Das wird Konsequenzen haben. Verschlossene Türen, lungernde Menschen und nachdenkliche Mienen in frostigen Winterzeiten. Genau jetzt ist Kreativität von Nöten. Mögen wir freundlich-unkalkulierbar bleiben und hoffentlich anderes treiben, als dem lieben Geld hinterher zu weinen.

Fortsetzung folgt

 

 

 

 

Jeden Montag und Mittwoch von 17.00 – 20.00 Uhr

Wärmestube

Draußen ist es kalt. Wer hat da schon Lust, auf der Treppe oder den Bänken vor dem mon ami zu sitzen. Die Streetworkerinnen vom MOBI-Team laden deshalb Jugendliche über den Winter ins Haus ein. Es gibt heißen Tee, nette Gespräche, Spiele und vielleicht auch manch interessante und heiße Diskussion…

Von Dezember bis März im Seminarraum EG. Eintritt frei. Weihnachtspause vom 23. Dezember bis 5. Januar.

 

 

Dienstag, 11. Januar, 20.00 Uhr

Mitspielen!

Junge und jung gebliebene Menschen, die neue Spiele ausprobieren möchten und Gleichgesinnte suchen, sind am 11. Dezember zum Spieleabend eingeladen. Ein schier grenzenloser Spielefundus und nette Mitspieler bieten Abwechslung, Anregung und Spiel-Spaß.

Im Saalcafé. Eintritt frei.

 

 

Donnerstag, 13. Januar, 18.00 Uhr

Bewusste Ernährung

Was ist und wie schmeckt vegan, vegetarisch, vollwertig? Dies und einiges mehr erfährt man beim Vortrag über gesunde Ernährung, über Gentechnik in Lebensmitteln. Geplant ist ein lockeres Gespräch, das Fragen beantworten und zum Denken anregen will. Dazu gibt es kleine feine vegane, vegetarische und vollwertige Kostproben, die bewusst schmecken und staunend machen wollen.
Veranstalter: NAJU Ortsgruppe Weimar.
Im Kleinkunstraum EG. Eintritt frei, es wird um Spenden gebeten.

 

 

Donnerstag, 13. Januar, 20.00 Uhr

Max Goldt liest

„Vom Zauber des seitlich dran Vorbeigehens“

Max Goldt liest und das Publikum, Säle füllend, lauscht. Und lacht. Nicht grundlos, doch wenn das Vergnügen an lustigen oder scharfen Formulierungen von  Gewaltlachern und Schenkelklopfern dominiert wird, dann ist Max Goldt gnadenlos. 10 Jahre Berlin-Boykott! Ein schwerer Schlag für die Hauptstadt! Ohne Diskussion liest er jetzt auch dort wieder. „Ein anständiges Publikum diskutiert nicht. Ein anständiges Publikum zahlt Eintritt, wohnt mucksmäuschenstill der Veranstaltung bei, klatscht Beifall und geht erwärmten Herzens wieder nach Hause.“ Ein gehobener Rahmen umgibt die Vorlesung, nichts Szenemäßiges soll von den schönen und eleganten Texten ablenken. In Weimar hat es ihm offenbar gefallen. Denn er kommt zum zweiten Mal, um uns mit Ironie und Qualität der Dichtung zu erfreuen. 

Veranstalter: Jugend- und Kulturzentrums mon ami und und Buchhandlung Thalia. Karten für 10,– Euro / ermäßigt 8,– Euro sind bei Thalia erhältlich.

 

 

Freitag, 14. bis Sonntag, 16. Januar

Zukunftskonferenz

„Weimar zugewandt – für eine weltoffene und menschliche Stadt“ – unter diesem Titel hat der Oberbürgermeister 64 Vertreter aus allen gesellschaftlichen Bereichen zu einer Zukunftskonferenz ins mon ami eingeladen. In Arbeitsgruppen werden Leitgedanken und konkrete Maßnahmen für eine offene, demokratische und gewaltfreie (Stadt‑)Gesellschaft entwickelt.

Geschlossene Veranstaltung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Rathauskurier und der Tagespresse.

 

 

 

 

 

Donnerstag, 20. Januar, 20.30 Uhr

The World Quintet

Ob in der New Yorker Carnegie Hall oder in der Kulturarena Jena – seit der Ensemblegründung fesselt der unnachahmliche Sound des World Quintets (ehemals „Kol Simcha“) das Publikum. Mit ihrer ganz persönlichen Musiksprache, ihrer mitreißenden Spielfreude und Virtuosität schaffen die fünf Musiker in ihren Konzerten eine einzigartige Atmosphäre und werden weltweit mit standing ovations gefeiert.

Klarinette und Flöte, untermalt von einer eng miteinander verwachsenen groovenden Rhythmusgruppe, verbinden die verschiedensten Stile und Einflüsse zu einem einzigartigen Klanggefüge. Dieser Mix aus komplexen Jazz-Improvisationen und virtuosen Elementen abendländischer Klassik, sinnlichen Balladen und exotischen Melodien aus dem Mittelmeerraum sprengt alle Grenzen. Bekannt wurde „The World Quintet“ auch durch die Filmmusik zu Caroline Links „Jenseits der Stille“ und Xavier Kollers „Gripsholm“.

Michael Heitzler (Klarinette), Ariel Zuckermann (Flöte), Oliver Truan (Klavier), Daniel Fricker (Bass), David Klein (Schlagwerk)

Veranstalter: mon ami.

Karten für 18,00 Euro im Ticket Shop Thüringen (Tel. 0180-5 05 55 05, bei allen Geschäftsstellen der Zeitungen  TA/OTZ/TLZ und allen angeschlossenen Tourist-Informationen. Abendkasse: 22,- Euro.

 

 

Freitag, 21. Januar, 18.00 Uhr

„Stammtisch“ für Zivilcourage

Die offene Gesprächsrunde knüpft an das Coaching für Zivilcourage an. Sie lädt ein zum Austausch und zur Vernetzung. Das Ziel: Bürgerschaftliches Engagement für ein friedliches, weltoffenes und angstfreies Klima in der Stadt.

Veranstalter: Jugend-, Kultur- und Bildungszentrum Volkshochschule/mon ami und Stiftung Dr. Georg Haar. Im Saalcafé OG. Eintritt: 2,– Euro.

 

 

Samstag, 22. Januar, 14.00-24.00 Uhr

Sonntag, 23. Januar, 12.00 – 20.00 Uhr

weimar total verspielt

6. Spielkulturfest im mon ami

„Leinen los!“ ruft der Kapitän und das mon ami sticht in See! Mehr als 450 Spiele sind an Bord ­– über 50 Neuerscheinungen sind gerade erst verladen worden. Die Passagiere, ob klein oder groß, reisen mit ihnen in die Welt der Fantasie. Flinke Matrosen helfen bei der Auswahl der Spiele und alte Seebären erklären die Route durch das Regelwerk. Das Abenteuer Seefahrt kann beginnen!

Doch Vorsicht! Auf hoher See verliert man leicht den Boden unter den Füßen. Es wimmelt von Piraten und Piranhas! Beim Aquanautentest für Landeier können 6- bis 12-Jährige erst mal ihre Seetauglichkeit unter Beweis stellen. Dann schickt der alte Kapitän sie zu einer einsamen Insel, wo noch ein Schatz vergraben sein soll…

Aquanautentest für Landeier zwischen 6 und 12 Jahren: Samstag und Sonntag, jeweils 15.00 Uhr.

Eine Veranstaltung des Jugend- und Kulturzentrums mon ami in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Weimar, dem Verein „Spiel des Jahres e. V.“, dem Kinder- und Jugendzirkus Tasifan und FamilyGames. Mit freundlicher Unterstützung von spielenet.de und TOBS.

Eintritt: 2,50 Euro / Kinder: 1,50 Euro

 

 

Dienstag, 25. Januar, 19.30 Uhr

Ab morgen nehme ich ab!

Nach Weihnachten schießen alljährlich Diätempfehlungen ins Kraut. Jeder hat einen klugen Tipp, der die Pfunde zum Schmelzen bringen soll. Der Weimarer Ernährungsberater David Roether weist den Weg durch den Diätendschungel. Anhand von Beispielen erklärt er, wie eine erfolgreiche Diät funktioniert. Angesprochen werden auch Klassiker wie die Atkins-Diät, Trennkost, Slim Fast und andere Formula-Diäten.

Seminarraum EG. Eintritt: 2,50 Euro.

 

 

Mittwoch, 26. Januar, 20.00 Uhr

Die Osterinsel

Teil I: Mythos und Alltag

Woher kamen die ersten Siedler der Osterinsel? Wie kam es zu einer Hochkultur an einem solch entlegenen Ort? Wie überlebten die Insulaner in der Isolation? Und warum bauten sie tausend Jahre lang riesige Steinskulpturen, einzig im Pazifik? Die Osterinsel ist voller Fragen und hinter jeder Antwort lauern neue. Diese Insel ist eine Reise wert. Doch sie führt auch zu Einsichten, die das eigene Leben betreffen und verändern können. Sie fordert die Seele heraus.

Auf vier Reisen zwischen 1994 und 2000 hat Jörg Hertel das Leben in extremer Abgeschiedenheit kennen gelernt. Intensiv beschäftigte er sich mit der Geschichte, dem Mythos und Alltag der Osterinsulaner und erforschte ihre Musikkultur. Seine Erfahrungen am entlegensten Ort der Welt hat er für zwei Diavorträge aufbereitet. Die Bilder werden mit Musik- und Tonsequenzen aus über 40 Stunden vor Ort aufgenommenem digitalen Tonmaterial unterlegt.

Teil II zu Mythos und Geschichte am 2. Februar. Weitere Infos: www.joerghertel.de

Veranstalter: mon ami. Eintritt: 7,– Euro / beide Vorträge: 11,– Euro. Karten bei der Tourist-Information Weimar und an der Abendkasse.

 

 

Donnerstag, 27. Januar, 20.00 Uhr

Hans-Eckardt Wenzel

Lieder und Texte

Nach den großen Bandproduktionen SCHÖNER LÜGEN, GRÜNES LICHT und TICKY TOCK mit Tourneen durch Deutschland, Belgien und die USA gibt es nun Wenzel wieder einmal ganz nah, ganz direkt und ganz und gar solo. Er holt aus zu einem gigantischen Wunschkonzert, das von den frühesten Liedern über seine Kramer-Vertonungen bis hin zu unveröffentlichten, neuen Texten führt. Wer es lieber leiser, textzentriert und persönlicher mag, für den ist dieses Konzert genau richtig. Den Kleinkunstpreis 2002, Preise der deutschen Schallplattenkritik für 2000, 2001, 2002 und 2003 und den Deutschen Folkpreis hat der Barde des Tief- und Blödsinns unbeschadet überlebt. In Weimar gibt er von allem etwas: Chanson, Satire, Ballade, Kabarett, Couplet und Liebeslied.  
Wenzel: Gesang / Piano / Gitarre / Akkordeon.

Veranstalter: mon ami. Weitere Infos: www.sansibarkult.de

Karten für 8,80 Euro bei der Tourist-Information Weimar (Tel. 745-745) und 11,00 Euro an der Abendkasse.

 

 

Samstag, 29. Januar, 21.00 Uhr

BARbara tanzt

Party for thirtysomethings

Vier Wochen sind um und BARbara spürt wieder dieses ganz bestimmte Kribbeln in den Beinen: Auf ins mon ami – tanzen! BARbara trifft nette Menschen an der Bar, sinkt mit ihnen ins Sofa und tanzt bis in den frühen Morgen.

Veranstalter: mon ami.

Eintritt: 4,50 Euro

 

 

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren