Programm August 03

31. Juli bis 2. August

Klezmer Wochen Weimar

Jiddischer Tanzworkshop

 

 

Samstag 2.

21.00

BARbara tanzt. Party for thirtysomethings.

 

 

Montag 4. bis Freitag 8.

18.00 - 01.00

Jugend Cool Tour: Café und Disco

 

 

Mittwoch 6.

20.30

Spielzeit im „Café International“

Spielzeit mit Studierenden der Europäischen Sommerakademie

 

 

Samstag 9.

21.00

Jugend Cool Tour: 70er/80er-Party

 

 

Montag 11. bis Freitag 15.

18.00 – 1.00 Uhr

Jugend Cool Tour: Café und Disco

 

 

Mittwoch 13.

20.00

Hans Jürgen Stockerl: Kindheiten

Kurzgeschichten mit Musik. Lesung im Rahmen der Europäischen Sommerakademie Weimar. Im Kleinkunstraum.

 

 

Samstag 16.

21.00

Jugend Cool Tour: DJ-Contest/Party 

DJ-Nachwuchs-Wettbewerb für Hip Hop, House und Drum ’n‘ Bass, anschließend Party.

           

Montag 18.

20.00

Europäische Sommerakademie: Märchenaufführung mit dem Puppenspieler Henning Hacke. Im Kleinkunstraum.

 

Dienstag 19.

20.00

LLL – Lehrer lesen Literatur

Lesung im Rahmen der Europäischen Sommerakademie Weimar. Im Kleinkunstraum.

 

Dienstag 19.

20.00

Wurstgemurzl: last event, happy end…?

Es funkt und jazzt zum vorerst letzten Mal: Wurstgemurzl, die Jugend-jazzt-Gewinner, geben ein rasantes Abschiedskonzert. Anschließend Party mit combo- & dj-musik von Schuchi & Hannelore feat. beangeled!

 

Freitag 22.

21.00

Vorlaut

Eine junge Reggae-Funk-Jazz-Band aus Niederbayern meldet sich zu Wort! Anschließend Reggae-Party im Saalcafé.

 

 

Freitag 22.

19.30

Theater für effiziente Kommunikation und Information

Präsentation und Überraschungsshow im Kleinkunstraum.

Veranstalter: Guido Grugel, Narr sowie Körpersprachen- und Kommunikationstrainer. Eintritt: 6,– Euro.

 

 

Dienstag 26.

19.30

LLL – Lerner lesen Literatur

Lesung im Rahmen der Europäischen Sommerakademie Weimar. Im Kleinkunstraum.

20.30

Konzert mit Studierenden der Hochschule für Musik „Franz Liszt“

im Rahmen der Europäischen Sommerakademie Weimar

1. Teil: Lieder von John Dowland mit Luise Hecht (Gesang) und Christian Rosenau (Gitarre)

2. Teil: Lieder der Romantik mit Friederike Adamski (Gesang) und Ursula Lenk (Klavier)

 

Mittwoch 27.

19.30

Migräne – die verschwiegene Krankheit?

Vortrag von Dr. Jan Brand, Chefarzt der Migräne-Klinik Königstein/Taunus

 

 

Freitag 29.

19.30

Die Maske des roten Todes

Aufführung der Theatergruppe des Friedrich-Schiller-Gymnasiums

 

Texte

31. Juli bis 2. August

Klezmer Wochen Weimar

Jiddischer Tanzworkshop

Walter Zev Feldman (Israel/USA) und Michael Alpert (USA) laden dazu ein, sich mit dem vielfältigen und doch wenig bekannten jiddischen Tanzrepertoire zu beschäftigen. Die beiden Klezmer-Ensembles „Brave Old World“ und „Khupe“ begleiten den Workshop mit Live-Musik.

Im Saal. Weitere Informationen und Anmeldung: Kuratorium Schloss Ettersburg, c/o Kulturbüro LaRete, Tel. 0 36 43 / 80 85 85.

 

 

Samstag, 2. August, 21.00 Uhr

BARbara tanzt

Party for thirtysomethings

BARbara lädt alle, die zu Hause weilen und jene, die von weit her kommen, um endlich ihre Bekanntschaft zu machen, zur Party ein. Sie trifft sich an der Bar, verschenkt ihren Charme, sinkt ins Sofa und tanzt bis in den frühen Morgen. Der Sommer ist da – tanz, BARbara!

Eintritt: 3,50 Euro

           

Montag, 4. bis Samstag, 16. August

Jugend Cool Tour

Die Tour fällt zwar nicht ganz so groß aus wie in den vergangenen Jahren, cool ist sie aber trotzdem: Zwei Wochen lang kommt man zum Abkühlen und Abtanzen ins mon ami. Von Montag bis Freitag öffnet hier um 18.00 Uhr das Café mit Disco, wo man sich als DJ ausprobieren oder einfach nur tanzen kann. Die erste Runde schoießt am Samstag, dem 9. August mit einer 70er/80er-Party im Saal. Ins Ziel fährt die Jugend Cool Tour mit einem DJ-Contest am 16. August: Ab 21.00 Uhr können sich Nachwuchs-DJs in den Stilrichtungen Hip Hop, House oder Drum ’n‘ Bass qualifizieren. Anschließend Party im Saal.

Veranstalter: MOBI-Team in Zusammenarbeit mit dem mon ami.

 

 

Mittwoch, 6. August, 20.30 Uhr

Spielzeit im „Café International“

Die Spielzeit im August  bietet nicht nur die Gelegenheit, mal wieder tief in unserem Spieleschatz zu graben, sondern auch mit den Studierenden der Europäischen Sommerakademie ins Gespräch zu kommen. Man trifft sich im „Café International“ und erzählt von seinen Reisen nach „Tikal“, „Carcassonne“, „Catan“ oder „Catagena“. Kleinkunstraum EG. Eintritt frei.

 

 

Mittwoch, 13. August, 20.00 Uhr

„Kindheiten“: Musikalische Lesung mit Hans Jürgen Stockerl

Man sehnt sich zurück nach ihr oder ist froh, ihr entronnen zu sein – die Kindheit ist ein Ort, der verschiedenste Reisende anzieht. Das verlorene Idyll steht im Mittelpunkt des Programms aus „Literarischen Kindheiten im 20. Jahrhundert“, das Hans Jürgen Stockerl gestalten und mit Eigenkompositionen untermalen wird.

Kleinkunstraum.

 

 

Freitag, 22. August, 21.00 Uhr

Vorlaut

Hip Hop mit Band · Reggae Soundsystem

„Vorlaut“ sind sie schon seit vier Jahren – bisher allerdings nur im Raum Deggendorf in Niederbayern. Die Band begann mit einem DJ und Sänger (v. a. Sprechgesang), dann schlossen sich – um die Musik facettenreicher und die Auftritte aufregender zu gestalten – Gitarre, Schlagzeug, Bass, ein zweiter Sänger und eine Sängerin an. Da jedes Mitglied aus einer anderen Musikrichtung kam, wurde der Hip Hop zu einem farbenprächtigen Mosaik aus Reggae, Funk, Jazz und Experimentierfreude erweitert. Zur Freude der Zuhörer! Nach einer zweimonatigen Abi-Pause geht es jetzt auf Deutschland-Tour – um Musik zu machen und nebenbei was vom Land zu sehen.

Nach dem Konzert: Reggae-Party mit DJ Kangoo, DJ Sound Fizion und DJ Selstsam

Im Saalcafé. Eintritt: 4,00 Euro.

           

Mittwoch, 27. August, 19.30 Uhr

Migräne – die verschwiegene Krankheit?

Acht Millionen Migräne-Patienten in Deutschland und viele von ihnen fühlen sich diskriminiert: Von ihrer Umwelt und oft als Simulanten hingestellt, wissen sie kaum, wie sie sich gegen die Kopfschmerz-Attacken zur Wehr setzen können. Der Vortrag von Dr. Jan Brand, Chefarzt der Migräne Klinik Königstein/Taunus erläutert medizinische, aber auch soziologische Zusammenhänge der Krankheit, deren Ursachen er nicht zuletzt in der heutigen Leistungsgesellschaft sieht: „Alles soll immer funktionieren – und das funktioniert nicht“, so der Mediziner. In Weimar erklärt er, wie sich Migräne-Patienten durch Verän­de­run­gen in der Lebensweise, gesundheitsbewusste Ernährung und Entspannungsübungen, aber auch durch Medikamente Linderung verschaffen können.

Im Saal. Teilnahme kostenlos.

 

 

Freitag, 29. August, 19.30 Uhr

Die Maske des roten Todes

Mit ihrem Theaterstück „Die Maske des roten Todes“ folgt Theatergruppe des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Weimar der gleichnamige Erzählung von E. A. Poe. Es ist die kleine Geschichte um Fürst Prospero, der versucht, mit Macht und Geld der Cholera zu entkommen. In ihrer Inszenierung bauen die Schülerinnen und Schüler vor allem auf die Kraft der Bilder, die das Leben und Sterben von Prospero und seiner Gesellschaft zeigen. Mit dem 35-minütigem Stück wollen sie darstellen, dass auch Ruhm und Reichtum nicht vor dem Tod schützen können und niemand das Privileg besitzt sich „freizukaufen“. Das Stück wurde bereits im Schiller-Gymnasium gespielt, mit der Aufführung im mon ami wagen sich die jungen Darsteller auch außerhalb ihrer Schule auf die Bühne.

Eintritt: 2,– Euro / ermäßigt 1,– Euro.

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren