Programm September 02

     

Donnerstag 5.

19.00 Uhr

Buddhistische Vortragsreihe im mon ami

1. Die Kunst der Zufriedenheit

Veranstalter: Kadampa Dipankara Zentrum e. V., Berlin

 

Samstag 7.

20.00Uhr

bal d’ami:

Rauschendes Tanzvergnügen mit dem salonorchesterweimar

 

Freitag 13.

21.00 Uhr

Matthias Huth: Meeresbilder –  ein meditatives Nachtkonzert

           

Samstag 14.

20.00 Uhr

PDS4u! Das Leben ist deine Party!

Mit „Los Banditos“, Theater, Politik und Spaß.

Veranstalter: PDS Weimar

 

Donnerstag 19.

19.00 Uhr

Buddhistische Vortragsreihe im mon ami

2. Buddhistische Psychologie

Veranstalter: Kadampa Dipankara Zentrum e. V., Berlin.

 

Freitag 27.

20.30 Uhr

Stummer Film mit lauter Musik:

METROPOLIS mit DJ Juggler & 4°Electric String Power

Der Stummfilm-Klassiker von Fritz Lang (1927) live vertont von DEKAdance-Geiger Hansi Noack und DJ Juggler

 

Samstag 28.

21.00 Uhr

BARbara tanzt

Party for thirtysomethings

 

Sonntag 29.

14.00-22.00 Uhr

9. Spielzeit 2002

Eröffnung der Spiel-Saison: 300 Spiele für jedes Alter – zum Stöbern, Spielen und Kennenlernen. Eintritt frei!

 

Texte

Herein!

 

Donnerstag, 5. und 12. September, jeweils 19.00 Uhr

Buddistische Weisheit für eine bessere Welt:

Vorträge und geleitete Meditation

In insgesamt sechs Vorträgen erklärt das Kadampa Dipankara-Zentrum Berlin wesentliche Elemente der buddistischen Lehre, die helfen sollen, dauerhaftes inneres Glück und inneren Frieden zu finden. Mit Bezug zum täglichen Leben werden die Themen praktisch und klar vermittelt. Buddhist muss man nicht sein, um einen Nutzen daraus ziehen zu können. Die Vorträge, die man auch einzeln und ohne Vorkenntnissse besuchen kann, schließen mit einer kurzen geleiteten Meditation. Gehalten werden Sie von qualifizierten Lehrern der Neuen Kadampa-Tradition (NKT) mit dem Ziel, den Buddhismus allen Menschen in ihrer ei­ge­nen Sprache und gemäß ihrer eigenen Kultur zu vermitteln. Das Programm im Überblick:

05.09.  Die Kunst der Zufriedenheit

19.09.  Buddhistische Psychologie – das Verständnis unseres Geistes

03.10.  Was ist Karma – Antworten auf die Frage: Warum immer ich?

14.11.  Die Chance unseres Lebens – Um unser spirituelles Potenzial zu nutzen, müssen wir es kennen

28.11.  Dem Tod ins Auge schauen – das Gewahrsein unserer Sterblichkeit

12.12.  Die buddhistische Lebensweise – Wie wir inneren Schutz vor Leiden finden

Veranstalter: Kadampa Dipankara Zentrum e. V., Berlin.

Informationen unter: www.meditieren-lernen.de

Unkostenbeitrag: 5,– Euro / erm. 4,– Euro

 

 

Samstag, 7. September, 20.00Uhr

bal d’ami: Rauschendes Tanzvergnügen mit dem salonorchesterweimar

Nach fulminanten Auftritten zwischen Berlin und Bodensee, Funkturm und Fernsehen ist das salonorchesterweimar endlich wieder zu Hause zu erleben. Für den bal d‘ami, beginnt am 7. September bereits die vierte Spielzeit, und niemand der gern tanzt, sollte sich dieses rauschende Tanzvergnügen entgehen lassen.

Für zwei Violinen und Gesang, Klarinette und Klavier, Schlagwerk und Kontrabass mixt das Salonorchester einen spritzigen „Notencocktail“, dessen kammer­musi­kalische Feinheit und Frische sich sofort auf die Fußspitzen überträgt. Und spielend gelingt es dem Sänger und Conférencier Boris Rader­schatt, „Zwei Herzen im Dreivierteltakt“ vom über Foxtrott, Tango, Cha-Cha und Charleston zu größter Ausgelassenheit zu führen.

Eintritt: 14,– Euro / ermäßigt 9,– Euro. Karten sind bei der Tourist-Information Weimar und im mon ami erhältlich. Tischreservierung im mon ami, Tel. 0 36 43/84 77 11. 

 

 

Freitag, 13. September, 21.00 Uhr

Matthias Huth: Meeresbilder

Ein meditatives Nachtkonzert

Wochenende, neun Uhr abends: Während die Hektik des Tages langsam verebbt, stimmt der Weimarer Jazzpianist Matthias Huth auf seine neueste Solo-Produktion „Meeresbilder“ ein. Die  meditativen Kompositionen, die im Sommer 2001 und 2002 im dänischen Hirtshals entstanden sind, nähern sich der Musik von Dave Grusin, Keith Jarrett und Diedier Sqiban. Ein stimmungsvolles Konzert für Träumer, Zuhörer und Liebhaber der sanften Improvisation.

Bei schönem Wetter im Kulturhof mon ami, bei Kälte und Regen im Saalcafé.

Eintritt: 5,- Euro / ermäßigt 4,– Euro

           

 

Samstag 14.

20.00 Uhr

PDS4u! DAS LEBEN IST dEINE PARTY!

Zwei Gäste stehen im Mittelpunkt der Party, zu der das  Jugendwahlkampfteam der PDS Thüringen ins mon ami einlädt: Jens Thomas, der als jüngster Direktkandidat der PDS Thüringen für die Bundestagswahl wirbt, und die Jenaer Band „Los Banditos“, die mit Soul der 60s & 70s, Rhythm & Blues und trashigem Surfbeat eher die Fußsohlen als die Gemüter erhitzen wird. Dazu hat sich Frank Rutloff, der Hausmeister Sven Port aus der ARD-Soap „Marienhof“ zur Autogrammstunde angekündigt.

Veranstalter: PDS Weimar

 

 

Freitag, 20. September, 23.00 Uhr

Funky House Party:

MARK J KLAK / joue joue resident 

BASSLINE / radio airfunk

Bevor Mark J Klak

Seine Eltern und sein Großvater Marek Jan Klak führten ihn zur Musik, die Achziger zu Hip Hop und Soul. Diverse New Yorker Clubs zogen ihn 1994 in den Bann der Housemusic. Er jamte in verschiedenen Clubs und eröffnete mit Freunden schließlich den eigenen: Das Joue Joue in Erfurt. Mark J Klak liebt den Club und vor allem sein Publikum, das “so wie es hier ist, praktisch überall auf der Welt sein könnte – ein Feeling nur für die Party”. Dieses Club-Gefühl will er jetzt auch in Weimar schaffen und mischt alles, von dem er glaubt, “dass es schickt und die Leute im Bauch erwischt”. “Hands up in the air!” – so lautet seine klare Botschaft.

Veranstalter: xxx in Zusammenarbeit mit dem mon ami (???) Eintritt: ???

 

 

Freitag, 27. September, 20.30 Uhr

METROPOLIS – live vertont von DJ Juggler & 4°Electric String Power

Leise geht es bei dieser Aufführung des Stummfilm-Klassikers METROPOLIS garantiert nicht zu. Ganz bewusst folgen DEKAdance-Geiger Hansi und der Leipziger Techno-DJ Juggler der „silent movies - loud film“-Tradition der amerikanischen Avantgarde, Stummfilme mit lauter, krachender Musik zu unterlegen. Wie kaum ein anderer entspricht der Kinofilm von Fritz Lang (1927) den Klangbildern der beiden Musiker. Das Musik- und Filmerlebnis im großen Saal!

In Zusammenarbeit mit dem Kino mon ami, dem Institut für Kino und Filmkultur und dem BKM

 

 

Samstag 28.

21.00 Uhr

BARbara tanzt

Party for thirtysomethings

Unsere BARbara: Täuscht der Eindruck, oder ist sie in Weimar wirklich schon so bekannt wie Streisand, Rudnik oder Becker? Jedenfalls wirkt sie äußerst anziehend mit einer Menge interessanter Leute, mit weichen Sofas, netten Gespräche und Drinks an der Bar. Und wenn BARbara tanzt, dann bis zum Morgengrauen. Sie ist die Einladung an alle, die die Sehnsucht nach der richtig guten Party umtreibt. Vielleicht noch eine Zeile mehr…

Eintritt: 3,50 Euro

 

 

Sonntag 29.

14.00-22.00 Uhr

9. Spielzeit 2002

Endlich: Die Spielzeit wird eröffnet. Acht Stunden widmen Der letzte Sonntag im Monat steht wieder ganz im Zeichen des Spielens: Acht Stunden lang können große und kleine Spiele-Fans in einem riesigen Spielefundus stöbern Mit „TABU“ und „Twister“, „Hexentanz“ und „Halli Galli“ sind Spaß und Spannung garantiert. Der Eintritt ist frei und für die kleine Stärkung zwischendurch ist bestens gesorgt.

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren