Programm Dezember 02

Samstag 7.

19.00 Uhr

Kinder- und Jugendzirkus Tasifan:

Mortadella – der leichte Belag

Ein schräg-schrilles Jugendvarieté zum Abschluss der Herbst-Tournee durch Thüringen

 

 

Sonntag 8.

15.00 Uhr

Kinder- und Jugendzirkus Tasifan:

Mortadella – der leichte Belag

 

 

Donnerstag 12.

20.00 Uhr

„Du entschuldige i kenn di“

Die Herren Pirsch & Balz präsentieren ihr neues Programm

 

 

Donnerstag 12.

19.00 Uhr

Buddhistische Vortragsreihe im mon ami

6.) Die buddhistische Lebensweise – Wie wir inneren Schutz vor Leiden finden

Veranstalter: Kadampa Dipankara Zentrum

 

 

Freitag 13.

20.00 Uhr

Salonorchester Weimar: Die Rühmann-Revue

Zum 100. Geburtstag: die schönsten Filmschlager von Heinz Rühmann

   

    

Samstag 14.

20.00 Uhr

Tango-Ball mit dem Tango-Quartett „el tranvia“ (Argentinien)

Veranstalter: Tango e. V. Erfurt

 

 

Sonntag 15.

14.00-22.00 Uhr

12. Spielzeit 2002

300 verschiedene Spiele für jedes Alter

 

 

 

 

Sonntag 15.

15.00-17.00 Uhr

Interkulturelle Weihnachtsfeier

für Kinder und Familien

 

 

Mittwoch 18.

19.00 Uhr

Christmas-Jazz

mit True Note, Lucy M und Victims of Stress

 

 

Donnerstag, 19.

20.00 Uhr

„Du entschuldige i kenn di“

Die Herren Pirsch & Balz präsentieren ihr neues Programm

 

 

Freitag 20.

21.00 Uhr

Outbreak-Party

8 DJs auf 3 floors: Techno, Trance, House, Hip Hop und 70er & 80er

           

 

Samstag 21.

21.00 Uhr

Outbreak-Party

Liveact: Boscoe Rich

 

 

Dienstag 31.

21.00 Uhr

BARbara tanzt ins neue Jahr

Die Silvesterparty mit kleinen kulturellen und kulinarischen Überraschungen und einem eigenen Familienbereich

 

Samstag, 7. Dezember, 19.00 Uhr

Kinder- und Jugendzirkus Tasifan:

Mortadella – der leichte Belag

Den krönenden Abschluß der Herbstournee präsentiert der Thüringer Kinder- und Jugendzirkus im mon ami. Absurd und komisch, schräg und schrill wird es zugehen, wenn die Jugendlichen zu ihrer Varieté-Show einladen. Romantisch Akrobatik, träumerische Kugelnummern, spektakuläre Zauberei, skurrile Lieder, Stelzen, Trampolin und natürlich die Bälle in der Luft – alles das wird zu einer lecker-leichten Geschichte verpackt, die pures Vergnügen verspricht. Vom Elan und Einfallsreichtum der Jugendlichen, die während der gesamten Herbstferien in Thüringen unterwegs waren, kann man sich gut und gerne eine Scheibe abschneiden. Also, schnell los, damit „Mortadella – der leichte Belag“ nicht ungesehen an Ihnen vorbeizieht.

Im Saal.

 

 

Donnerstag, 12. und Donnerstag, 19. Dezember, jeweils 20.00 Uhr

„Du entschuldige i kenn di“

Die Herren Pirsch & Balz präsentieren ihr neues Programm

Die Kunst des Um-Den-Finger-Wickelns beherrschen die Herren Pirsch & Balz perfekt: Mustergültig die Manieren, exzellent der Satzgesang, punktgenau kommt das Piano. Herzblut tropft aus halben Noten und schneidig schwarzer Humor tanzt über die Notenlinien. Witzig, charmant und  mit viel Ironie schwelgen die beiden Gentilhommes in Schlagern und Kabarettsongs und verbreiten Einsicht, dass genüssliches Schwadronieren über das Liedgut des vergangenen Jahrhunderts zu tiefgreifenden Einsichten führen kann. Erleben Sie das neue Programm der Herren Pirsch & Balz, die seit dem 3. Februar 2001, ihrem ersten Auftritt im mon ami, große Erfolge auf kleinen Bühnen einheimsen – darunter den Kleinkunstpreis des „Dasdie live“.

Im Saalcafé. Eintritt: 12,– / ermäßigt 10,– Euro. Vorverkauf in der Tourist-Information Weimar. Gesang: Boris Raderschatt, Klavier: Christoph Gerl

 

 

 

Freitag, 13. Dezember, 20.00 Uhr

Das Salonorchester Weimar präsentiert die Rühmann-Revue

Dieses Jahr wäre Heinz Rühmann, der große Sympathieträger des deutschen Films, 100 Jahre alt geworden. Wie niemand sonst verkörperte er den kleinen, gewitzten Mann, den warm­her­zigen Clown und Charmeur. Und er sang. Er sang „Ein Freund, ein guter Freund“ in „Die Drei von der Tankstelle“ (1930), „La Le Lu“, das Schlaflied im Film „Wenn der Vater mit dem Sohne“ (1955) und den „Amazonas Mambo“ in „Charleys Tante“ (1956).

Das salonorchesterweimar hat die Lieder, die größtenteils nur als Klavierauszüge vorlagen, für die eigene Besetzung bearbeitet. Herausgekommen sind grazile, durchsichtige Arrange­ments, die kammermusikalische Feinheiten zu Gehör bringen. Und wer singt? Wie kein ande­rer hat sich Boris Raderschatt, der Sänger und Conférencier des Salonorchesters, in Rühmanns Filmwelt eingelebt, und ihn auf neue, überraschende Weise für die Konzert­bühne entdeckt.

salonorchester weimar: Boris Raderschatt (Gesang), F. und L. Vollmer, K. Deeken (Violinen), K. Wegener (Klarinette, Saxophon), C. Rynkowski (Klavier), M. Lentz (Bass), J. Schneider (Schlagwerk). Arrangements: C. Rynkowski, M. Lentz und L. Vollmer

Im Saal. Eintritt: 12 Euro/ermäßigt 9 Euro. Vorverkauf bei der Tourist-Information Weimar.

 

    

Samstag, 14. Dezember, 21.00 Uhr

Tango-Ball mit dem Tango-Quartett „el tranvia“ (Argentinien/Deutschland)

Wenn es draußen stürmt und schneit, dann ist es Zeit für einen feurig-leiden­schaftlichen Tango-Ball – den ersten mit Livemusik in Weimar! Auf Einladung des „Tango argentino e.V. Erfurt“ spielt das Tango-Quartett „el tranvía“, das mit „Buenos Aires Hora Cero“ gerade seine fünfte CD vorgelegt hat. Nach der intensiven Beschäftigung mit Astor Piazzollas, spielt das Ensem­ble auf dieser CD mit neuen Entwicklungen des Tango Nuevo. Das tut es mit Hingabe und großer Virtuosität, mit Spielwitz und einem hochentwickelten musikali­schen Gespür. Und mit Lust an der Rebellion. Tango zum Tanzen, Zuschauen und Genießen. Für Neugierige und Ungeübte wird um 19.00 Uhr ein Tango-Crash-Kurs angeboten.

„El tranvía“: Nestor Crespo (Gitarre), Gbriel Merlino (Bandoneon), Regine Nosske (Geige), M. Schulz/R. Döringer (Bass). Veranstalter: Tango argentino e.V. Erfurt. Im Saal. Eintritt: ???

 

 

Sonntag, 15. Dezember, 14.00-22.00 Uhr

12. Spielzeit 2002

Wenn in eisiger Weihnachtsmarktkälte auch der beste Glühwein nicht mehr weiterhilft, wenn die Ohren blau und die Nase so rot wie Rudolf ist, dann findet man zwischen 300 verschiedenen Spielen im mon ami eine kleine wärmende Weihnachtsinsel. Aufwärmen, Kuchen essen, wunderbare Spielfreuden und vielleicht sogar das passende Weihnachts­geschenk entdecken – in der geschäftigen Adventszeit ist die Spielzeit Ruhepol und Anregung zugleich.  

Im Kleinkunstraum. Eintritt frei!

 

 

Sonntag, 15. Dezember, 15.00-17.00 Uhr

Interkulturelle Weihnachtsfeier

Dass Weihnachten vorallem märchenhaft verträumte Sehnsüchte weckt, können nur Erwachsene für ein Gerücht halten. Denn wenn das ABC-Theater Erfurt „Lisas Weihnachts­traum“ aufführt, Weihnachtslieder angestimmt werden und der Weihnachtsmann das traditionelle Kuchenbuffet eröffnet, dann leuchten Kinderaugen schon am dritten Advent.

Im Saal. Eintritt frei. Veranstalter: Ausländerbeauftragte und Kinderbüro der Stadt Weimar, Kinderhaus „kreativ“ Schloss Kromsdorf e. V. und mon ami

 

 

Mittwoch, 18. Dezember, 19.00 Uhr

Christmas-Jazz

Ihr traditionelles Weihnachtskonzert gibt „True Note“, die Bigband der Musikschule „Ottmar Gerster“ wieder im mon ami. Die jazzbegeisterten Instrumentalisten spielen Swing, Blues, Rock, Latin und Funk in bewährter Big-Band-Manier. Umrahmt wird das Konzert von zwei jungen Bands: Die Fast-Mädchenband „Lucy M“ glänzt mit mehrstimmigem Satzgesang und ausschließlich selbst geschriebenen Pop- und Rocktiteln. Auch die Crunch-Band „Victims of Stress“ präsentiert sich mit eigenen Songs.

 

 

 

Freitag, 20. und Samstag, 21. Dezember, jeweils 21.00 Uhr

Outbreak: Party und Liveact

Fern von Hausaufgaben und Klausuren tanzt und jammt die Stadt in die Weihnachtsferien.

Leute ab 16 werden am Freitag in drei Party-Locations eintauchen können. Die Spannbreite der Musik reicht von Techno, Trance, House (DJ Onkel.Ric. & DJ Clubbing-MK2) über Hip Hop (Norman D., DJ wildstyle bastard) bis hin zu den vertrauten Hits der Siebziger und Achtziger (Eschro & der Welle). Ein Hip Hop Live-Act (Tagesdosis) setzt der Vielfalt dann schließlich noch die Krone auf.

Am Samstag  steht die von Antenne Thüringen unterstützte Band „Boscoe Rich“ auf der Party-Bühne. Ihr Sound will in keine Schublade passen und ihre Coversongs klingen ebenso originell und ansteckend wie die eigenen Arrangements.

Veranstalter: Outbreak Promotion & Entertainment

Eintritt: Samstag: ??? / Sonntag: ???

           

 

Dienstag, 31. Dezember, 20.30 Uhr

BARbara tanzt ins neue Jahr

Silvesterparty im mon ami 

BARbara sorgt für Aufsehen. Sie ist geheimnisvoll, tanzversessen und nicht mehr zu halten, wenn die Musik ihre Zehenspitzen erreicht. Männer und Frauen schwärmen von ihr – sogar solche, die sie noch nie gesehen haben.

Ausschau halten darf man wieder an Silvester: BARbara trifft interessante Menschen an der Bar, sinkt mit ihnen ins Sofa und tanzt bis in den frühen Morgen. Kulturelle und kulinarische Überraschungen sowie ein Glas Sekt zur Jahreswende sind das i-Tüpfelchen einer ganz besonderen Silvesterfeier. Und nette Leute um die Dreißig wird BARbara einmal mehr zur richtig guten Party führen.

Wer mit seinen Kindern Silvester feiern möchte, ist auch willkommen: Im Erdgeschoss richten wir einen Familienbereich ein, in dem Eltern mit ihren Kindern spielen und feiern können. Mit unseren Spielen, im Kino, in der Kinderdisco und beim Bleigießen können Klein und Groß zusammen einen stimmungsvollen Silvesterabend verbringen. Große Kinder ab 12 dürfen sich ungestört in der Partyhöhle verkrümeln (bitte CDs und anderes mitbringen), für Babys und Kleinkinder steht ein Schlafraum zur Verfügung (bitte Bettchen oder Matratze und Bettzeug mitbringen).

Eintritt: 22,– Euro / ab 6 Personen: 20,– Euro pro Karte / Kinder: 2,– Euro. Karten für „BARbara tanzt“ sind nur im Vorverkauf bei der Tourist-Information Weimar und im mon ami erhältlich. Weitere Auskünfte im mon ami, Tel. 0 36 43 / 84 77 11.

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren