Programm März 01

Freitag 2.

21.00 Uhr

Partie d’Ami: HipHop & House

DJ Lifeforce (DCS/Beatz aus der Bude, Köln), Lord Wax (MB 1000, Hannover), DJ Shame (Goldmine, Weimar), Locke (Blue Pearls/Kantine, Erfurt), Sog (Sonne, Mond & Sterne/1000º/mon ami, Weimar), Sugèle (mon ami, Weimar)

 

Samstag 3.

21.00 Uhr

Anger 77: Keine Angst

Band-Support: systemhysterie, Hannover

 

Sonntag 11.

20.00 Uhr

Bulgarische Kulturtage in Thüringen

Indiskret über das Diskrete oder Afrikanischer Winter

Tanzstück für junge Schauspieler

 

Donnerstag 15.

19.30 Uhr

Premiere

„Viel Lärm um nichts“: Theodor trifft Shakespeare

Eine Theaterproduktion des Thüringen Collegs Weimar

 

Freitag 16. März

19.30 Uhr

„Viel Lärm um nichts“: Theodor trifft Shakespeare

Zweite Aufführung

 

Samstag 17.

15.00 Uhr

Bulgarische Kulturtage in Thüringen

Elias Canetti und Rousse

Filmvorführung, Vortrag und Lesung

 

Samstag 17.

22.00 Uhr

Kino im Saal: Nackt unter Leder/The girl on a motorcycle (Engl./Frankr. 1967)

           

 

Montag 19.

20.30 Uhr

Michael Kersting/Franck Amsallem Quartett

feat. Manfred Bründl, Peter Weniger

Jazzkonzert. Anschließend Session & Party!

 

Freitag 23.

20.30 Uhr

King Naat Veliov & The Original Koçani Orkestar

Die Balkan-Brass-Band mit ihrer rasanten Mixtur aus osmanischer Militärmusik, slawisch-orientalischer Tanz- und westlich orientierter Unterhaltungsmusik

 

Samstag 24.

18.00 Uhr

Bulgarische Kulturtage in Thüringen

Sagortsche 40 Kinder aus Stara Sagora tanzen und singen ein Frühlingskonzert

 

Sonntag 25.

14.00-22.00 Uhr

3. Spielzeit 2001

250 Spiele für jedes Alter

 

Freitag 30. März

20.00 Uhr

Bulgarische Kulturtage in Thüringen

Die Stimme aus dem Weltall:

Valya Balkanska & Petar Jenev – Gesang & Dudelsack

 

Freitag, 2. März, 21.00 Uhr

Partie d’Ami: HipHop & House

Auf zwei Ebenen servieren wir mal wieder ein überaus ansehnliches Partie-Menü: Im ersten Gang rockende und lyricdurchzogene Beats mit DJ Lifeforce (DCS/Beatz aus der Bude, Köln), Lord Wax (MB 1000, Hannover) und DJ Shame (Goldmine, Weimar), im zweiten geschmeidige und wohlklingende Housegrooves mit Locke (Blue Pearls/Kantine, Erfurt), Sog (Sonne, Mond & Sterne/1000º/mon ami, Weimar) und Sugèle (mon ami, Weimar). Lasst es euch schmecken!

Eintritt: 12,– DM

 

 

Samstag, 3. März, 21.00 Uhr

Anger 77: Keine Angst

„Anger 77“ steht für  persönliche, inspirierte und moderne deutsche Rockmusik, für Ausdrucksstärke und packende Präsenz auf der Bühne. Bereits vor zwei Jahren gaben die Erfurter Jungs mit dem Major-Debüt „Allein im Flug­zeug“ eine überzeugende Visitenkarte ab. Nach unzähligen Live-Auftritten erschien im Herbst 2000 das neue Album „Keine Angst“, und seitdem wird die Band als einer der interessantesten neuen deutschen Rock-Acts gehandelt. Jetzt wird die Herbsttournee fortgesetzt, und das einzige Konzert in Thüringen gibt „Anger 77“ am 3. März im mon ami Weimar! Als Band-Support spielt „systemhysterie“ aus Hannover.

Eintritt: ???

 

 

Bulgarische Kulturtage in Thüringen

Intensiv kommen Arnstadt, Erfurt, Gotha, Suhl und Weimar in diesem Frühjahr mit Bulgarien in Berührung. Vom 7. März bis 22. April beschäftigen sich die Bulgarischen Kulturtage in Thüringen mit dem kaum beachteten Balkanland, seiner wechselvollen Geschich­te und vielschichtigen Kultur. Im Mittelpunkt der Veranstaltungen steht Rousse, die „Stadt der vielen Sprachen“, in der 1905 der Dichter Elias Canetti geboren wurde. Im mon ami werden die Weimarer Veranstaltungen präsentiert.

4        Sonntag, 11. März, 20.00 Uhr

Indiskret über das Diskrete oder Afrikanischer Winter

Tanzstück für junge Schauspieler von Mila Iskrenova, Theater „Sava Ognjanov“, Rousse. Ein Stück für modernen Tanz und Plastik, das mit viel Phantasie Probleme und Tabus unserer Gesellschaft anspricht.

4        Samstag, 17. März, 15.00 Uhr

Elias Canetti und Rousse

Filmvorführung, Vortrag und Lesung mit Prof. Dr. Penka Angelova, Germanistin und Vorsitzende der Elias-Canetti-Gesellschaft, Rousse und Dr. Jürgen Fischer, Kunst­wissenschaftler und Regisseur, Erfurt

4        Samstag, 24. März, 18.00 Uhr

Sagortsche –  40 Kinder aus Stara Sagora tanzen und singen ein Frühlingskonzert unter Leitung von Prof. Krastew

4        Freitag, 30. März, 20.00 Uhr

Die Stimme aus dem Weltall:

Valya Balkanska & Petar Jenev aus Smoljan: Gesang & Dudelsack

Das Volkslied „Veljo wurde Haiduk“ schwebt in den Raumsonden Voyager 1 und 2, die seit 1977 auf der Suche nach Außerirdischen unterwegs sind, als Beispiel menschlicher Folklore durch das Weltall. Nach ihrer Amerika-Tournee 2001 (Chicago, Boston, New York, Washington) singt Valya Balkanska jetzt in Thüringen.

 

 

Donnerstag, 15. März 19.30 Uhr - Premiere

Freitag, 16. März, 19.30 Uhr – 2. Aufführung

Viel Lärm um nichts

Theodor trifft Shakespeare

Wer Shakespeare ist, mag bekannt sein. Doch wer ist Theodor? Und was hat er mit dem  englischen Nationaldichter zu tun? Theodor wurde vor knapp einem Jahr in Weimar geboren. Inzwischen ist er ganz schön groß und besteht aus 18 Einzelteilen. Theodor spielt Theater – Shakespeare, um genau zu sein – und macht „Viel Lärm um Nichts“: Eine Komödie über die Liebe und was daraus werden kann, über Intrigen, Missstände und zwei trottelige Gerichtsdiener. Eine Komödie, die so lustig ist, dass ihr sie selber sehen müsst!

Eine Theaterproduktion des Thüringen Collegs Weimar

Eintritt: 8,–/6,– DM

 

 

Samstag, 17. März, 22.00 Uhr

Kino im Saal: Nackt unter Leder/The girl on a motorcycle

Ein Trip in die wilden 60er. Filmbeschreibung s. Kinoprogramm!

Eintritt: ???

 

 

Montag, 19. März, 20.30 Uhr

Michael Kersting/Franck Amsallem Quartett

feat. Manfred Bründl, Peter Weniger

Mit Michael Kersting (drums/Berlin), Franck Amsallem (piano/New York), Manfred Bründl (bass/HfM „Franz Liszt“ Weimar) und Peter Weniger (saxes/HdK Berlin) gastiert ein hochkarätig besetztes Jazz-Quartett im mon ami. Alle vier sind in der Jazz-Szene fest verwurzelt und international erfolgreich. In Weimar spielen sie rhythmisch-harmonisch gebundenen Modern Jazz und Kompositionen von allen Bandmitgliedern. Im Anschluss: Session und Party!

Eintritt: 18,–/ermäßigt 14,– DM

 

 

Freitag, 23. März, 20.30 Uhr

King Naat Veliov & The Original Koçani Orkestar

Gerade auf Deutschland-Tournee, macht der Trompete blasende mazendonische Hexenmeister Naat Valiov mit seiner aus Koçani stammenden Brass-Band kurzfristig auch in Weimar Station. Naat Valiov und das Koçani Orkestar folgen der für den Balkan typischen Tradition der Blechbläser-Ensembles, die mit einer rasanten Mixtur aus osmanischer Militärmusik, slawisch-orientalischer Tanz- und westlich orientierter Unterhaltungsmusik bei Festen jeder Art aufspielen. Ins Rampenlicht der Weltmusik­szene rückte die Musik der Orkestars vor allem durch Emir Kusturicas Film „Under­ground“. Für Naat Veliovs Brass-Band begann der internationale Durchbruch mit dem Einsatz bei Emir Kusturicas „Time of the Gypsies“.

Naat Veliovs Koçani Orkestar mischt die sowieso schon würzige Mischung verschie­denster dörflicher Folklore aus Mazedonien, Bulgarien, Rumänien und der Türkei mit fetziger Popularmusik (Mambo, Sambo) und sogar indischer Unterhaltungs­musik. So entsteht ein geradezu teuflischer Sound, dem kaum jemand widerstehen kann.

Eintritt: Vorverkauf: 24,– DM (mon ami und Tourist-Information Weimar), Abendkasse: 28,– DM

 

 

Sonntag, 25. März, 14.00-22.00 Uhr

    3. Spielzeit 2001

     Schlüpft in die Rollen von Rittern, Forschern und Millionären. Schleicht durch den Regenwald und grabt die ältesten Siedlungen aus. Kommt ins mon ami! Ein riesiger Spieleschatz wartet auf euch!

250 Spiele für jedes Alter. Eintritt: 3,– DM, für Kinder 2,– DM.

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren