Eine Geschichte von drei Schwestern

Die drei Schwestern Reyhan, Nurhan und Havva leben mit ihrem Vater in einem abgelegenen Dorf in Zentralanatolien. In eindringlichen Bildern erzählt Emin Alper ein Märchen, von einer Gesellschaft, in der weder Frauen noch Männer eine Chance haben, den vorbestimmten Kreislauf zu durchbrechen und lässt dennoch Raum für Hoffnung.

TR/D 2019, 108 min, OmU, R: Emin Alper, D: Cemre Ebuzziya, Ece Yüksel, Helin Kandemir

Filmreihe zur Interkulturellen Woche 
Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit der Stadt Weimar
Eintritt: 6,- / 5,- / 1,- Euro WP




Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren