Nussbaum 95736

Film & Gespräch

27. April 2021 | 19 Uhr | Stream über liberation.buchenwald.de

Nussbaum 95736

Link: https://liberation.buchenwald.de/was-stattfindet/nussbaum-95736

Ungarn 2017 | 52‘ | OmU (engl.) | Regie: László Csibi

Im Herbst 1940 zog die Familie von László Nussbaum, einem jungen Mann aus der rumänischen Stadt Turda, in die Stadt Cluj, die gerade Teil von Ungarn geworden war. Sie hofften auf ein besseres Leben in einem Land, in dem sie sich zu Hause fühlen würden. Kurze Zeit später fanden sie sich in einem Güterzug wieder, der sie direkt nach Auschwitz bringen sollte. In den Gesprächen lässt László, der als Einziger seiner Familie die Lager überlebte und in Buchenwald befreit wurde, die Atmosphäre des vom Krieg zerrissenen Siebenbürgens wieder lebendig werden und erforscht die Bedeutung von Erfahrungen wie Überleben, Hoffnung und Vergebung.

László Csibi studierte Film an der Universität in Cluj. Er arbeitet seit mehreren Jahren in der Fernsehproduktion. Seine preisgekrönten Dokumentarfilme basieren auf seinen Forschungen über die Geschichte und Kultur Siebenbürgens.

Livegespräch im Anschluss mit László (Vasile) Nussbaum, László Csibi und Zsuzsanna Berger-Nagy (in englischer Sprache)

Online-Veranstaltungsreihe in Kooperation mit der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora und dem Deutschen Volkshochschul-Verband.




Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren